Beistellbetten für Babys

eBay
Von Veröffentlicht von
. Aufrufe . Kommentare
So finden Sie das passende Baby-Bett als Beistellbett auf eBay

Hat sich Nachwuchs in der Familie angekündigt, so geht das immer mit einigen Veränderungen im täglichen Leben einher. Viele Dinge werden für den kleinen Erdenbürger benötigt: Kleidung, Kinderwagen, Pflegeartikel und natürlich ein eigenes Bettchen, in dem sich das Baby von Anfang an wohlfühlen kann.
Schließlich verbringt so ein Knirps die erste Zeit seines Lebens fast nur mit Schlafen, erst etwas später ist es in der Lage, die große Welt um sich herum zu entdecken.

Stubenwagen oder gleich ein größeres Bett?

Für die ersten Monate vermittelt ein Stubenwagen oder eine Wiege dem Baby mehr Geborgenheit als ein zu geräumiges Kinderbettchen. Das Baby wird besser eingekuschelt und fühlt sich normalerweise wohler, wenn es eine weiche räumliche Begrenzung spürt.
Auch der Wärmehaushalt lässt sich so einfacher regulieren und die Eltern kommen leichter an das Bettchen heran. Kombinierte Stubenwagen lassen sich mit wenigen Handgriffen zur Wiege umstellen. Die schaukelnden Bewegungen beruhigen das Baby und helfen beim Einschlafen. Einige Modelle lassen sich je nach Bedarf umbauen, so kann das Bettchen lange Zeit genutzt werden.

Nahe bei den Eltern

Ein Beistellbett kann direkt am Elternbett aufgestellt werden. Eine Seite der Gitterstäbe lässt sich entfernen oder herunterklappen, so können Mama oder Papa nachts mit dem Winzling Händchen halten oder die Flasche geben, ohne immer gleich aufstehen zu müssen.
Wenn die Mutter stillt, kann sie ihr Baby einfach aus dem Kinderbettchen zu sich herübernehmen. Schlaf ist in dieser anstrengenden Zeit für die Eltern kostbar. In einem Beistellbettchen können Sie Ihr Kind besser beruhigen, wenn es einmal schlecht träumt oder unruhig schläft. Beim ersten Kind ist man selber oft unruhig und macht sich Sorgen, ob wirklich alles in Ordnung ist. Welche Mutter und natürlich welcher Vater ist da nicht schon nachts aufgestanden, um zu lauschen, ob das Kleine richtig atmet?

Modelle zum Mitwachsen

Viele Händler bieten Babybettchen an, die „mitwachsen“. Die einzelnen Module werden je nach Bedarf so zusammengestellt, dass zum Beispiel wahlweise ein Beistellbett, ein Stubenwagen oder ein Kindersofa zur Verfügung steht.
Bei anderen Modellen lässt sich der Bettboden auf verschiedene Höhen einstellen, so kann das Bettchen ganz normal zum Schlafen oder später auch als Wickeltisch genutzt werden. Abnehmbare Kufen oder Rollen verwandeln das Bettchen in einen fahrbaren Wagen oder in eine Wiege. Soll es fest an einem Platz stehen, werden die Rollen oder Kufen einfach weggelassen.

Farbenfrohe Bezüge

Die meisten Bettchen werden mit farbenfrohen Bezügen angeboten. Im Sortiment finden Sie zarte Pastellfarben, unschuldiges Weiß und natürlich die verschiedensten Drucke mit Kindermotiven. Schäfchen, Wolken, Blumen, Herzen, Karos, Streifen oder auch beliebte Comicfiguren zieren die Bezüge und den Himmel der Bettchen. Ein Himmel ist für das erste Bettchen recht praktisch. Der feine Stoff hindert Insekten, dem Baby zu Leibe zu rücken und hält zumindest ein wenig störende Geräusche und Lichter ab.
Schutz vor Zugwind und kalter Luft bieten abnehmbare, weich gepolsterte Seitenverkleidungen aus Stoff, auch Nestchen genannt. Die Polsterung verhindert ebenfalls, dass sich Ihr Kind beim Strampeln und Spielen an den Seitenstäben des Bettchens stößt. Alle Bezüge und Verzierungen aus Stoff sollten abnehmbar und waschbar sein. Geeignete Bettwäsche, Kissen und Matrazen können Sie meist gleich mit erwerben.

Passendes Spielzeug und Einschlafhilfen

Wenn Sie ein Bettchen kaufen, so können Sie sich gleich nach Spielzeug und Einschlafhilfen umsehen. Hübsch sind zum Beispiel bunte Mobiles, die eine beruhigende Musik erklingen lassen. Eine Spieluhr kann Ihr Kind schon bald selber aufziehen, wenn es die Melodie hören möchte. Kleine Rasseln und Greiflernringe vertreiben Ihrem Baby die Langeweile.
Etwas größere Kinder nehmen gern ein Schmusetuch oder ein Kuscheltier mit ins Bett. Ein Nachtlicht oder eine Schlummerlampe beruhigen Kinder, die im Dunklen etwas ängstlich sind und die kleinen Lichter weisen auch den Eltern den Weg, wenn sie nachts einmal leise ins Kinderzimmer schleichen, um nach ihrem Sprössling zu sehen.

Standsicherheit und Schutz

Beim Kauf eines Babybettchens als Beistellbett sollten Sie unbedingt auch auf Sicherheit achten. Schließlich soll Ihr Kind sicher und gut behütet aufwachsen. Achten Sie auf die Angaben der Händler zu EU-Normen und zur Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Auch die Verwendung ungiftiger Farben für die Beschichtung des Gestells sollte selbstverständlich sein.
Kleine Kinder probieren alles aus. Da kann es schon vorkommen, dass das Bettgestell ein wenig abgelutscht wird, wenn Mama mal nicht hinschaut. Wird das Bettchen als Beistellbett benutzt und mit der offenen Seite ans Elternbett gestellt, so muss es fest am Standplatz arretiert werden. So verhindern Sie, dass zwischen Beistellbett und Elternbett eine Lücke entsteht, durch die Ihr Liebling fallen könnte.

Einfache Montage

Normalerweise werden die Bettchen in Einzelteilen zerlegt geliefert. Das spart Transportkosten und beim Hersteller natürlich den Aufwand für die Montage. Wenn Sie handwerklich fit sind, sollte der Aufbau kein Problem sein. Für weniger Geübte lohnt es sich, vor dem Kauf in den Bewertungen zu stöbern, ob andere Kunden mit der Montage gut zurechtgekommen sind.
Informieren Sie sich auch, ob das nötige Werkzeug mitgeliefert wird, oder ob Sie zusätzlich etwas brauchen. In einem jungen Haushalt ist die Ausstattung mit Werkzeug oft noch nicht sehr umfangreich. Wenn Sie dann erst noch einmal einkaufen müssen, ehe der Aufbau starten kann, verfliegt unnötig Ihre Zeit.

Schutz vor Verletzungen

Bei Kindermöbeln sollten scharfe Kanten, Stolperfallen und gesundheitsbedenkliche Materialien generell tabu sein. Für Babybettchen müssen die Gitterstäbe bestimmte vorgeschriebene Abstände haben. Sobald Ihr Kind in der Lage ist, alleine aufzustehen, wird der Boden des Bettchens so weit nach unten gestellt, dass das Kind nicht aus dem Bettchen stürzen kann.
Für Kleinkinder gefährliche Gegenstände dürfen niemals in Reichweite des Kindes aufbewahrt werden. Dazu zählen auch Medikamente, die in einem Haushalt mit kleinen Kindern am besten immer unter Verschluss gehalten werden sollten. Verwahren Sie auch sonst in Ihrer Wohnung alle gefährlichen Gegenstände so, dass Ihr Baby keinen Schaden nehmen kann. Am besten fangen Sie mit dem Wegräumen schon an, ehe es mit dem Krabbeln beginnt. So können Sie sich und Ihr Kind vor unangenehmen Überraschungen schützen.

Praktische Ein- und Ausstiege

Die meisten Bettchen lass sich so umrüsten, dass eine Seite der Gitterstäbe abnehmbar oder nach unten versenkbar ist. So kann Ihr Kind selber aufstehen und das Bettchen verlassen, wenn es schon etwas größer ist. Für Krabbelkinder, die noch nicht alleine auf Erkundungsgang gehen sollen, ist das Gitter eine gute Sicherung.
Sie können mit einem Babyphone auch im Garten oder in entfernteren Räumen überwachen, ob Ihr Kind noch schläft oder schon munter plappert. So können Sie die Schlafzeiten beruhigt für Ihre Haushaltsarbeiten oder zur Entspannung nutzen. Babyphones gibt es in verschiedensten Preisklassen und Ausführungen. Praktisch ist der Betrieb über Funk. Ob eine Überwachung via Kamera wirklich nötig ist, sollten Sie in Ruhe überlegen.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü