Bei Film und Foto Stative richtig einsetzen - Kaufratgeber

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bei Film und Foto Stative richtig einsetzen - Kaufratgeber

Stative haben bei Foto- und Videoaufnahmen eine sehr wichtige Funktion. Je nach Aufgabenbereich sind dafür auch unterschiedliche Stativarten notwendig. Diese unterschieden sich insbesondere darin, ob sie für Foto- oder Videoaufnahmen benötigt werden. Doch gibt es auch innerhalb dieser beiden Teilbereiche einige Unterschiede, die beim Kauf beachtet werden sollten.

Verschiedene Stative für unterschiedliche Einsatzgebiete

Aufgrund der vielen verschiedenen Angebote für Stative kann die Auswahl eines geeigneten Produkts für viele Hobby-Fotografen eine schwierige Aufgabe darstellen. Es kommt hinzu, dass bei den einzelnen Produkten auch sehr große Preisunterschiede bestehen können. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf genau zu überlegen, welches Angebot für Ihren Zweck am besten geeignet ist. Dieser Ratgeber stellt unterschiedliche Stative vor und erklärt, für welche Aufgaben diese verwendet werden können.

Stative für Fotoaufnahmen

Um ein gutes Foto aufzunehmen, müssen verschiedene technische Details beachtet werden - in erster Linie die Belichtungszeit und die Blende. Je größer die Blende (beziehungsweise je geringer die Blendenzahl) gewählt wird, desto geringer kann die Belichtungszeit sein. Doch wird bei einer großen Blende die Schärfentiefe geringer, was in vielen Fällen ein nicht gewünschter Effekt ist. Daher muss bei Aufnahmen mit wenig Licht häufig die Belichtungszeit erhöht werden. Zwar gibt es in vielen Fällen die Möglichkeit, Blitzgeräte zu verwenden, doch haben diese stets eine begrenzte Reichweite. Für Gegenstände in weiter Entfernung - beispielsweise bei Landschaftsaufnahmen - ist das Blitzgerät daher nicht geeignet.

Bei einer großen Belichtungszeit ist es oftmals sehr schwierig, die Kamera über den gesamten Zeitraum hinweg ruhig zu halten. Daher verwackeln diese Bilder häufig. Um dies zu vermeiden, gibt es die Möglichkeit, ein Stativ zu verwenden. Dieses sorgt dafür, dass die Kamera an einer festen Position bleibt und sich nicht bewegt. Auf diese Weise wird es möglich, auch Aufnahmen mit höherer Belichtungszeit durchzuführen, ohne dass diese verwackelt werden.

Ein weiteres Einsatzgebiet für Stative ergibt sich beim Einsatz von Teleobjektiven mit sehr starker Vergrößerung. Diese Objektive sind dazu entwickelt worden, um Objekte in großer Entfernung aufnehmen zu können. Allerdings sind sie verhältnismäßig lichtschwach, weshalb oftmals eine höhere Belichtungszeit notwendig ist. Durch die starke Vergrößerung dieser Objektive machen sich außerdem selbst minimale Bewegungen - die sich bei einem gewöhnlichen Objektiv kaum auswirken - stark bemerkbar. Daher wird beim Einsatz eines Teleobjektivs fast immer ein Stativ verwendet.

Dreibeinstativ oder Einbeinstativ

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten beim Bau eines Stativs. Die meisten Modelle verfügen über drei Standfüße. Diese Bauweise sorgt selbst bei einem unebenen Boden für einen stabilen Halt. Bei den meisten Stativen wird daher diese Bauweise verwendet. Doch gibt es auch einige Produkte mit einem einzigen Standfuß. Diese bieten keinen so festen Halt wie ein Dreibeinstativ und es ist daher deutlich wahrscheinlicher, dass sich die Kamera bei der Aufnahme bewegt. Doch bietet diese Bauweise den Vorteil, dass Sie so für die Aufstellung des Stativs nur sehr wenig Zeit benötigen. Daher kommen diese Produkte stets dann zum Einsatz, wenn es schnell gehen muss - in erster Linie in der Sportfotografie beim Einsatz von Teleobjektiven.

Mini- oder Tischstative

Im Foto-Fachhandel werden verschiedene Mini- oder Tischstative angeboten. Diese zeichnen sich nicht nur durch ihre deutlich geringere Größe aus, sondern auch durch einen deutlich geringeren Preis. Daher ist diese Stativart für viele Hobbyfotografen, die keine allzu großen Ausgaben stemmen möchten, eine sehr gute Alternative. Auch wenn Sie viel reisen, kann ein solches Ministativ sehr praktisch sein, da Sie es überall hin mitnehmen können.

Allerdings sollten Sie beachten, dass dieses in vielen Punkten mit einem gewöhnlichen Stativ nicht vergleichbar ist. Wenn Sie beispielsweise eine Landschaftsaufnahme mit dem Mini-Stativ durchführen wollen, kann es sehr schwierig sein, einen geeigneten Standort zu finden. Für Fotografen, die anspruchsvollere Landschafts-Aufnahmen anfertigen wollen, ist es daher trotz der höheren Kosten empfehlenswert, ein gewöhnliches Stativ zu erwerben.

Der Stativkopf

Auch der Stativkopf hat eine wichtige Bedeutung für die Anfertigung der Aufnahmen. Das Schraubgewinde der Stativköpfe hat zwar stets die gleichen Maße und ist daher für alle Kameratypen geeignet, dennoch gibt es einige Unterschiede.

Ein Kugelstativkopf verwendet ein Kugelgelenk, das mit einer einfachen Feststellschraube an der richtigen Position fixiert werden kann. Diese Methode ist sehr schnell und ermöglicht variable Einstellungen. Darüber hinaus gibt es sogenannte Dreiwegeneiger. Bei diesen Stativköpfen muss jede Bewegungsrichtung einzeln eingestellt werden. Auf diese Weise benötigt die Feststellung der richtigen Position zwar etwas länger, doch kann sie deutlich präziser bestimmt werden. Weitere Optionen sind Panoramastativköpfe, die für Panoramaaufnahmen aus verschiedenen Einzelbildern entwickelt wurden.

Sollten Sie mehrere Kameras verwenden, kann auch ein Stativ mit Schnellwechselplatte sinnvoll sein. So müssen Sie nur an jeder Kamera eine entsprechende Platte anbringen und können die Geräte dann mit einem Klick auswechseln.

Die Höhe des Stativs verstellen

Ein wichtiger Punkt, der bei der Auswahl eines Stativs beachtet werden sollte, ist die Höhenverstellbarkeit. Bei gewöhnlichen Landschaftsaufnahmen ist es in der Regel nicht sehr wichtig, die Höhe des Stativs zu verstellen, da diese nur minimale Auswirkungen auf das Bild hat. Bei vielen Studioaufnahmen kann die Höhe, in der die Kamera angebracht wird, jedoch sichtbare Auswirkungen haben. Es gibt einige Modelle, bei denen die Höhe nicht eingestellt werden kann und die daher auch etwas kostengünstiger sind. Für viele Fotografen ist die Höhenverstellbarkeit des Stativs jedoch sehr wichtig und sollte daher bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Stative für Film- und Videokameras

Stative kommen nicht nur in der Fotografie zum Einsatz. Auch bei der bei der Aufnahme von Filmen oder Videos sind Stative sehr wichtig. Jedoch haben sie hier eine ganz andere Aufgabe. Während bei der Fotografie das Stativ dafür sorgen muss, dass die Kamera während der Aufnahme völlig ruhig bleibt, muss es bei Videoaufnahmen bewirken, dass die Bewegungen der Kamera möglichst sanft verlaufen.

Wenn Sie einen Camcorder besitzen und einige einfache Aufnahmen durchführen möchten, können Sie auch ein normales Fotostativ verwenden. Die Schrauben, die für die Befestigung verwendet werden, sind hier die gleichen. Allerdings gibt es auch spezielle Video-Stative, die noch besser für diese Aufgabe geeignet sind. Diese verfügen zum einen über einen Arm, mit dem Sie die Kamera bewegen können. Dies ermöglicht eine deutlich präzisere Bewegung des Camcorders. Zum anderen ist hier auch ein Dämpfer integriert. Der menschliche Arm bewegt sich in der Regel sehr ungleichmäßig. Der Dämpfer dient dazu, diese Ungleichmäßigkeiten in eine sanfte Bewegung zu überführen.

Für professionelle Filmaufnahmen werden auch häufig Schwebestative (auch als Steadycam bezeichnet) verwendet. Dabei handelt es sich um Stative, die nicht auf dem Boden stehen, sondern vom Kameramann in der Hand getragen werden. Sie sorgen bei Filmaufnahmen für eine sehr große Bewegungsfreiheit und verhindern dennoch verwackelte Bilder. Für Hobby-Filmer ist ein solches Gerät jedoch in der Regel nicht notwendig.

Weiteres Zubehör für Stative

Neben den Stativen selbst finden Sie in der Kategorie Stative & Zubehör unter der Rubrik Sonstige noch viele weitere Zubehör-Artikel. Sie können hier beispielsweise Stativtaschen erwerben, um die Geräte zu schützen und um sie leicht transportieren zu können. Auch Stativrollen werden hier angeboten, mit denen Sie die Bewegungsfreiheit der Geräte erhöhen können. Darüber hinaus finden Sie auch noch viele verschiedene Ersatzteile, mit denen Sie bei einem Defekt das Stativ wieder reparieren können. In der Kategorie Foto & Camcorder finden Sie darüber hinaus auch noch viele weitere Produkte, die für Fotografen und Video-Filmer interessant sein können. Sie können so zusammen mit dem Stativ auch DigitalkamerasFotostudio-Zubehör oder viele weitere Produkte für Fotografen und Video-Filmer erwerben.

Fazit

Stative dienen dazu, selbst bei schwachem Licht Fotoaufnahmen zu ermöglichen, die nicht verwackeln. Bei Videoaufnahmen sorgen sie dafür, dass die Bewegungen der Kamera stets ruhig und ohne Wackler verlaufen. Je nach Aufgabengebiet kommen verschiedene Stativarten infrage. Für viele Hobby-Fotografen kann beispielsweise ein günstiges Tischstativ bereits die Anforderungen erfüllen. In anderen Fällen hingegen ist ein professionelles Dreibein-Stativ die richtige Wahl. Darüber hinaus gilt es bei der Auswahl auch zu beachten, welche Art von Stativkopf verwendet wird, da die unterschiedlichen Alternativen die Handhabung erheblich beeinflussen können. Für professionelle Fotografen, die ein Teleobjektiv verwenden, ist häufig auch ein Einbeinstativ eine sinnvolle Variante. Dieser Ratgeber stellte die unterschiedlichen Einsatzgebiete der verschiedenen Stativarten vor, sodass Sie für alle Aufgaben stets ein geeignetes Gerät finden können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden