Behandlung von Insektenstichen

Aufrufe 34 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Durch Mücken- oder Bienenstiche hervorgerufene Entzündungen lassen sich lindern, indem man die Haut an der betroffenen Stelle befeuchtet und mit einem Aspirin® abreibt. Wer allerdings gegen Bienengift allergisch ist und nach dem Stich Atemprobleme, Unterleibsschmerzen oder ein Übelkeitsgefühl verspürt, sollte sich sofort zum Arzt begeben.

(ACHTUNG: Nicht anwenden bei Allergie gegen Acetylsalicylsäure)

Danke für Ihre Aufmerksamkeit, Ihr ProCaVe-Team
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden