Begriffe in eBay-Beschreibung

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Gerade in den Antiquitäten & Kunst Kategorien ist es oft schwierig, zeitgenössische und neue Gegenstände auseinanderzuhalten. In unserem Auktionshaus haben sich -wie bei vielen Kollegen auch- bestimmte Begriffe eingebürgert, die immer wieder verwendet werden. Hier eine kleine Liste der gewählten Ausdrücke, ohne jedoch einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben: * .., Jugendstil, ... - für sich allein stehend bezeichnet dieses Wort den Zeitraum zwischen ungefähr 1900 und 1910/1915. * ..., im Jugendstil, ... - steht für ein bestimmtes Dekor oder eine Ausführung, die später gearbeitet wurde. Häufig ergänzen wir dann die Beschreibung durch eine ungefähre Angabe der Entstehungszeit, wie z.B. "1. oder 2. Hlfte. 20. Jhdt." oder "neuzeitlich" * ..., im Stil des ..., - wenn ein solcher Ausdruck verwendet wird, ist sicher, dass es sich nicht um ein zeitgenössisches Stück, sondern um eine spätere Kopie handelt. Oft wird dann noch eine ungefähre Datierung hinzugefügt. * ..., älter, ... - manchmal kommt es vor, dass eine Datierung so gut wie unmöglich ist. Besonders dann, wenn Einlieferer zu den Auktionen es zu gut gemeint, und ihr Stück von aller Patina (d.h. den Alters- und Gebrauchsspuren) befreit haben. Oder wenn sogen. Restauratoren ein Stück "überrestauriert" haben. Dann behelfen wir uns mit diesem Wort. * ..., wohl ..., ... - in diesem Fall sind wir nicht sicher. Es kann sich durchaus um ein zeitgenössisches Stück handeln und es gibt auch Anzeichen dafür. Auf der anderen Seite sagt uns aber unser Gefühl oder andere Anzeichen, dass es eigentlich nicht sein kann. Sie merken auch schon an dieser Erklärung: wir sind einfach nicht sicher! * ..., restaurierungsbedürftig, ... - beim besten Willen ist dieser Gegenstand nicht zum Auf- oder Ausstellen geeignet. Hier muss einiges getan werden, manchmal beschreiben wir auch die notwendigen Restaurierungsrabeiten. Aber Sie sollten schon ein wenig handwerkliches Geschick haben oder den Gegenstand zum Restaurator bringen. * ..., teilrestauriert oder alt belassen, ... - der Gegenstand eignet sich für eine rustikale Umgebung, er ist funktionsfähig, hat aber stärkere Alters- und Gebrauchsspuren. Wenn es Sie nicht stört, nehmen Sie ihn in die Wohnung. Ansonsten sollten Sie vielleicht noch die Oberfläche behandeln, oder das Stück neu verleimen. * ..., sehr guter Zustand, ... - bei unseren Antiquitäten ein seltener Ausdruck, der Gegenstand ist makellos, alles ist stimmig, kein Kratzer oder Gebrauchsspuren zu entdecken. * ..., guter Zustand, ... - es sind zwar Alters- und Gebrauchsspuren da, aber insgesamt kann der Gegenstand als wohnfertig bezeichnet werden. * ..., befriedigender Zustand, ... - hier ist bestimmt noch etwas zu tun. Aber i.d.R. beschreiben wird dann auch detailliert, um welche Schäden es sich handelt. Soweit für heute, vielleicht setzen wir, wenn bei Ihnen Interesse besteht, diese Reihe mit weiteren Fachbegriffen fort. Schöne Grüsse, Ihr Strommens
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber