Bedientricks für Trockenhauben und Schwebehauben

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bedientricks für Trockenhauben und Schwebehauben

Trockenhauben erinnern an Zeiten, in denen steinharte Locken und Dauerwellen den Trend bestimmten. Moderne Schwebehauben trocknen Ihre Haare sanft. Im Anschluss daran stylen Sie diese auf gewünschte Weise. Haushalt oder Büroarbeiten erledigen Sie nebenbei. Einige Tricks erleichtern das Bedienen von Trocken- und Schwebehauben.

 

Trockenhauben bieten sich zur Verwendung im professionellen Friseursalon an

Im professionellen Friseur- und Schönheitssalon dient die Trockenhaube dazu, die Haare der Kundinnen zu trocknen. Vor allem bei Lockenwicklern erweist sich die Trockenhaube als effektivere Methode als der Föhn. Die Prozedur dauert zwar länger, aber sie schont die Haare, da es nicht zu großer Hitze wie beim Föhn kommt. Auch beim Haarefärben verlassen sich Friseure auf die Trockenhaube, die über mehrere Wärmestufen und einen Timer verfügt.

Die Schwebehauben für den häuslichen Gebrauch bestehen aus textilem Material, in das ein Gebläse warme Luft hineinbläst. So liegt die Haube leicht auf jeder Frisur. Das Gebläse hängt an einem Gurt, den Sie sich umhängen. Sie bewegen sich so frei in der ganzen Wohnung.

 

Trockenhauben sollten nur bei bestimmten Produkten verwendet werden

Benötigen Sie Wärme für das Einziehen und Wirken von Produkten im Haar, arbeiten Sie mit einer Schwebehaube. Wärme unterstützt den Effekt von Haarkuren und Haarfärbemitteln. Haarefärben mit Henna gelingt mithilfe einer Trockenhaube besser.

Nutzen Sie die Haube zum Färben oder für eine Haarmaske, tragen Sie das Produkt nach beiliegender Beschreibung auf. Anschließend wickeln Sie langes Haar auf dem Kopf auf und befestigen Frischhaltefolie oder einen Gefrierbeutel darüber. Die Haube setzen Sie darauf und verwenden Sie mit einer geringen Wärmestufe. Trockenhauben verwenden Sie nicht bei Produkten, die Sauerstoff benötigen.

 

Trockenhauben sind eine ideale Methode für ein sanftes Styling

Styling belastet Ihre Haare. Dabei erweist sich die hohe Hitze eines Föhns als schädigend für das Haar. Die Trocken- oder Schwebehaube vermeidet Haarschäden. Der Föhn kommt erst zum Einsatz, wenn Sie die fast trockenen Haare nicht mehr lange föhnen brauchen. Daher trocknen Sie die Haare zuerst unter einer Schwebehaube. Vor dem Trocknen stecken Sie die Haare leicht mit Clips hoch. Nach dem Anwenden der Trockenhaube greifen Sie zum Föhn, Lockenstab oder Glätteisen, um die Haare zu stylen.

 

Schwebehauben als Vorbereitung für locker fallende Frisuren

Mit Lockenwicklern und Trockenhaube entstehende Frisuren verbinden viele ausschließlich mit den steinharten Locken der 50er-Jahre. Große Lockenwickler und moderne Haarfestiger ergeben schöne lockere und fallende Frisuren. Große Wellen oder Locken mit der Schwebehaube zu machen, schadet dem Haar weniger als mit dem Föhn oder Lockenstab.

Mit der Trockenhaube trocknen Sie die Haare auf ein leicht feuchtes Stadium vor. Dann drehen Sie die Papilotten oder Lockenwickler ein und trocknen Sie unter der Trockenhaube vollständig. Haltbare Frisuren schaffen Sie mit der Abkühlstufe, die Sie am Ende des Trocknens verwenden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden