Beamersuche Epson TW 700

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Als langjähriger Heimkinofreak, ist man immer auf der Suche nach dem größten und besseren Bild. Das Bild von meinem 44 Zoll großen Rückpro war einfach nicht mehr groß genug.

Also musste was neues her. Die Plasma und LCD Flat-Bildschirme über 42 Zoll haben noch einen stolzen Preis. Und einen neuen Rückpro wollte ich nicht mehr haben. Das heißt aber nicht das ich mit meinem alten unzufrieden war, er ist einfach zu klein :-(

Jetzt hatte ich ein Problem, ich musste mich mit der Beamerproblematik und alle negativen Erscheinungen herumschlagen. Die Eckpunkte für mich als Einsteiger waren: Knappes Budget und Wohnzimmertauglich muß alles sein.

Nach durchforsten diverser Internetforen und zahlreichen Aufsuchen von Fachhändler, bin ich auf den Epson EMP-TW 700 gestoßen.

 

 

Nach diversen Vergleichen mit den Modellen aus der gleichen Preisklasse (um die 1000 Euro) von Panasonic, Sanyo und Sony bin ich bei dem Epson geblieben.

Er bot für mich persönlich das beste Preis/Leistung Verhältnis an und er sieht auch noch gut aus.

Nichts gegen die anderen Mitbewerber, dass ist nur ein Ratgeber von mir, um meine gesammelten Erfahrungen weiter zugeben.

Jeder muß seinen Beamer mir Leinwand den gegebenen Örtlichkeiten und seinem Budget anpassen

Natürlich musste ich feststellen das nach oben fast keine Grenzen gesetzt sind.

Aber als Einsteiger sollte man auf dem Teppich bleiben.

 

Ich habe ein ca. 35 qm großes Wohnzimmer und einen optimalen Sitzabstand von 4.5m

Daraus hat sich eine Rolloleinwand von 203x114cm mit 70cm Vorlauf ergeben.

Gain-Faktor 1.0

Jetzt genieße ich auf ca. 90 Zoll erstklassige Fernseh und DVD Bilder

 

Ich habe mich auch mit dem Thema Full-HD und DLP-Beamer auseinandergesetzt.

Nach diversen Probeläufen von DLP-Beamer bis zu einer Preisklasse von 2000 Euro kamen diese nicht mehr in betracht wegen dem Regenbogeneffekt. Sie machten aber ein besseren Schwarzwert und ein plastisches Bild als die LCD-Beamer.

Was Full-HD anbelangt konnte ich erst einen gravierenden Unterschied bei einer Leinwandgröße von über 2.5m breite feststellen. Was aber auch mit mehr Kosten verbunden ist, der Beamer ist teurer und man braucht ja auch einen neuen Zuspieler der die Blue-Ray oder HD-DVD Formate weitergibt (1920x1080)

 

Die HD-ready Auflösung von 720 p bietet eine hohe Bildqualität für optimale Unterhaltung. Und mit dem neuen Fujijon-Objektiv kommen ich in den Genuss von noch klareren und schärferen Bildern.

Technische Daten Epson TW 700

LCD-Panel
Polysilizium-TFT-Aktivmatrix

Auflösung
1280 x 720 (720 p)

Objektiv
Manuelle Zoom-/Fokuseinstellung

Zoom 1-2,1

Bildhelligkeit
1600 ANSI-Lumen im High-Brightness-Modus (Farbmodus: Dynamik, Zoom: Weitwinkel, Objektivverschiebung: Mitte)

Kontrastverhältnis
10000:1 (Farbmodus: Dynamik, Zoom: Weitwinkel, Objektivverschiebung: Vollständig, Autom. Iris: Aktiviert)

Projektionsabstand
0,93 bis 9,61 m (Weitwinkel); 2,00 bis 20,35 m (Tele)

Geräuschpegel
26 dB (Kino, dunkel 1 und 2)

Wie gesagt, als Beamer-Einsteiger habe ich persönlich eine gute Wahl getroffen.

Die 1300 Euro (Beamer, Leinwand und 10m HDMI-Kabel) sind erstklassig angelegt.

Der Kauf beim Fachhändler inklusive erstklassiger Beratung hat sich gelohnt.

 

Ich hoffe das mein Ratgeber ein wenig Licht in die Beamer Welt gebracht hat.

 

Einen schönen Gruß aus NRW

kaefermann007

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden