Battlestar Galactica / Neu

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die neue Serie "Battlestar Galactica" ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Als Kenner der alten Serie freue ich mich zwar das ein teil meiner Kindheit wieder auferstanden ist, bin aber auch enttäuscht über viele unstimmigkeiten und unpassende Handlungsveränderungen. Ich möchte hier auf einige Dinge eingehen die mich stören.

Es stört mich das:

- Obwohl die 12 Kolonien sich ohne Kontakt zur Erde entwickelt haben, stehen sie nicht nur auf der gleichen (und besseren) Entwicklungsstufe, nein sie haben sogar das gleiche Design und die gleichen Gegenstände erfunden. Beispiele: Die Autos sehen aus wie auf der Erde. In einer Folge fährt Starbuck sogar einen "Hummer", dessen Aussehen nichtmal vom Filmteam verändert wurde.
Die Sturmgewehre könnten genausogut bei der Bundeswehr ausgeliehen sein und die kleinen Dinge des Lebens wie z.B. die Telefone aus dem Wohnzimmer meiner Oma.  Hier hätte  die Produktionsfirma mehr wert aufs Detail legen können.

- Die Zylonen

Die Rolle der Zylonen in der neuen Serie ist zwar gut durchdacht aber für den "normalen" Zuschauer undurchsichtig. Muss das wirklich sein, das die Zylonen jetzt aussehen wie Menschen? ,das nur noch selten metalische Roboter vorkommen?, die feindlichen Jäger lebendig sind? die Zylonen an Gott glauben und sich als dessen Auserwählte fühlen? Und so weiter und so fort....

- Die Schauspieler und die Rollen

Muss sich alles um Sex drehen? Geht es nicht eigendlich um Sci-Fi? Warum sind so viele männliche Rollen in Frauen umgeschrieben worden? Vll. das "Blaue-Lagune-Prinzip" damit später wieder Sex drin vorkommen kann. Muss der Vicepräsident eine Zylonische Agentin im Kopf haben?

- Die Handlung

Die Handlung ist stellenweise viel zu komplex und aus dem Zusammenhang gerissen. (Kein Beispiel)

- Vorspann

Warum ist die schöne gute alte Titelmusik nicht mehr da? Warum muss ich mir vor jeder Folge fünf Minuten lang : "was bisher geschah" anschauen, das weis man doch und wenn nicht bringen die wirren Ausschnitte auch keine Erleuchtung.

Fazit:
Die Produzenen hätten sich viel mehr an die alte Geschichte halten sollen. Die Zuschauer die die alten Filme kannten, hätten sich gefreut weil sie einen alten Freund wieder treffen und die gute alte Galaktika in neuer digitaler Pracht sehen und die jungen/neuen Zuschauer hätten eine schlüssige und gute Story bekommen.

Trotz aller Kritik schaue ich diese Sendung weiter und überlasse jedem selbst wie er zu Battlestar Galactica steht, denn unterhaltsam ist sie allemal.

- Christian -
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden