Bastelideen für Scrapbooking-Fans: Mit diesen Schablonen gestalten Sie kreative Motive

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bastelideen für Scrapbooking-Fans: Mit diesen Schablonen gestalten Sie kreative Motive

Scrapbooking ist ein Trend aus den USA, dessen Übersetzung in das Deutsche dem Thema eigentlich nicht gerecht wird. „Schnipselbuch" oder „Stückchenbuch" hört sich an wie ein Abfallprodukt. Doch genau das Gegenteil entsteht beim Scrapbooking, nämlich kleine Kunstwerke zu einem bestimmten Thema. Ein Stück Papier, eine Seite in einem Poesie- oder Fotoalbum oder eine Kartonage genügen, neben einem Kleber und einer Schere, um das ganz persönliche Scrapbook entstehen zu lassen. Zusätzliche Voraussetzung: Der Sinn für das Gestalten und eine gewisse kreative Ader.

Im folgenden Ratgeber wird Ihnen vorgestellt, was mit Scrapbooking genau gemeint ist und welche unterschiedlichen Themengebiete abgedeckt werden können. Es gibt viele unterschiedliche Methoden wie z. B. das Stanzen, aber im Mittelpunkt stehen in diesem Ratgeber die besten Schablonen für kreative Motive.

Scrapbooking – ein Trend aus Kanada und den USA

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der noch nichts von Scrapbooking gehört hat. Der Begriff ist dabei eher weniger bekannt, das Hobby an sich ist jedoch geläufig. So kann man weit in die Kindheit zurückschauen. Bereits im Kindergarten, spätestens aber in der Grundschule kam man mit dem Bastelhobby in Berührung. Im Kunstunterricht, aber auch in den Religionsstunden galt es oft, sich selbst mithilfe von Bildern oder Collagen auszudrücken. Bereits das kann man als Scrapbooking bezeichnen. Vor allem wichtig dabei ist, dass ein Foto im Vordergrund steht. Dieses wird durch das Scrapbooking verschönert, ergänzt und erweitert.

Stellen Sie sich vor, Sie haben Besuch und wollen Ihren Gästen Urlaubsbilder des letzten Trips zeigen. Fotoalben aus Papier sind in unserer heutigen Zeit zwar rar, aber es gibt noch sehr viele Liebhaber und auch solche, die die digitale Fotokunst ablehnen. Wenn man über die Seiten eines Fotoalbums aus Papier wandert, kommt man sich so vor, als ob man in den Orten wäre, die man auf den Bildern zu sehen bekommt. Dieser Umstand wird zusätzlich unterstrichen durch das Scrapbooking. Denn wenn Sie ein ausgefallenes Fotoalbum kreieren möchten, dann wollen Sie sicher nicht auf einfache Bildunterschriften zurückgreifen müssen. Mit einigen leichten Handgriffen und passenden Materialien lebt Ihr Bild wieder auf. Ein Beispiel gefällig? Nehmen wir an, Sie haben ein Bild mit einem Sandstrand vor sich liegen. So weit, so gut, denn auch das sagt schon einiges aus. Jedoch kann man darüber eine Sonne aus Tüll kleben, echten Sand zwischen dem auf Fotopapier legen und auch Palmen aus Filz gestalten. So können auch Personen, die nicht mit auf der Reise waren, etwas Urlaubsfeeling mitbekommen.

Einsteiger und Fortgeschrittene: Für wen ist Scrapbooking das Passende?

Generell kann jeder zu einem Scrapbooker werden. Die Voraussetzungen dafür sind Kreativität, Ausdauer und auch ein wenig handwerkliches Geschick, was aber nicht zwingend notwendig sein muss. Denn für die Einsteiger in die Technik gibt es bereits komplette Sets, die mit allem ausgestattet sind, was man zu Beginn der Scrapbook-Tätigkeit braucht. So gibt es kleine und große Sets, die neben den passenden Scheren und Klebern auch mit den unterschiedlichsten Materialien angereichert sind:

  • Bordüren
  • Blumen
  • Schleifen
  • Bänder
  • Filz
  • Kork
  • Knöpfe

Dies ist nur eine kleine Auswahl, die schnell erweitert werden kann. Viele Sets bieten darüber hinaus auch noch das passende Album. Für Anfänger sind auch Sticker ein guter Beginn. Diese selbstklebenden Blickfänger gibt es je nach Thema geordnet in einer großen Anzahl. Besonders schön ist das deshalb, weil die Farb-, aber auch die Materialwahl aufeinander abgestimmt wurde.

Die Fortgeschrittenen im Scrapbooking-Bereich setzen auf Eigenarbeit. Die Stoffe werden beliebig einzeln gekauft und dann mit Konturenscheren, Motivlochern und –stempeln und vielem mehr selbst hergestellt. Wer stricken kann, liegt beim Scrapbooking klar im Vorteil, da hierbei sehr schöne und eindrucksvolle kleine Stoffkunstwerke entstehen können.

Schablonen für Scrapbooker – eine große Auswahl

Wer sich noch nicht vollends sicher fühlt, sein Fotoalbum mit Scrapbooking zu verschönern, jedoch gerne Neues ausprobieren möchte, für den sind Schablonen eine gute Idee. Ein eingestanztes Motiv ist die Grundlage einer jeden Schablone. Wie man dann an die Arbeit geht, bleibt jedem selbst überlassen. Entweder malt man das Motiv aus, besprüht es mit einer Sprühdose, spachtelt, stupft oder pinselt es. Besonders attraktiv wirken immer Motive, die scheinbar nachlässig mit Schwämmchen behandelt wurden. Das ergibt ein immer schönes und ganz individuelles Bild.

Beim Scrapbooking gilt es, darauf zu achten, dass die Schablonen nicht zu groß gewählt werden. Das Foto soll im Mittelpunkt stehen und nicht von einem anderen Motiv überdeckt werden. Wird das Motiv als überdimensionale Grundlage für das Foto verwendet, muss es so groß sein, dass es noch genau zu erkennen ist. Zugleich sollte es in einem solchen Fall eher in dezenten Farben gehalten sein, damit die Blicke nicht abgelenkt werden.

Einige ausgewählte Schablonen im Überblick

Je nach Anlass gibt es die unterschiedlichsten Schablonen, die Neuanfänger, aber auch alte Hasen im Bereich des Scrapbookings verwenden können. Es gibt eine Fülle an Auswahl in den Fachgeschäften, aber auch auf professionell geführten Seiten im Internet. Man sollte sich deshalb etwas Zeit nehmen, um das passende Motiv zu finden. Weiterhin gilt es, auf seriöse Händler zu achten, die gute Qualität anbieten. Nur so kann ein ansprechendes Ergebnis gesichert sein.

Besondere Anlässe erfordern eine besondere Dekoration mithilfe der Scrapbooking-Technik

Das Brautpaar selbst, aber auch die Gäste sollen eine Hochzeit immer in der besten Erinnerung behalten. Warum nicht sich selbst und die Geladenen nach der Feier mit einem schönen Fotoalbum überraschen? Darin sind die schönsten Momente des großen Tages festgehalten. Um die Erinnerungen immer wieder intensiv zu erwecken, ist Scrapbooking mit Schablonen eine ansprechende Möglichkeit. Gern mit einem stilisierten Brautpaar, einer ebensolchen Hochzeitstorte oder fliegenden Tauben. Auch zu Geburtstagen, zu Weihnachten, zu Ostern und zu sehr vielen anderen Festlichkeiten sind Schablonen erhältlich, die in der Größe variieren. Es liegt dabei an Ihnen, mit welcher Technik und Farbe Sie diese dann ausmalen.

Auf in ein neues Abenteuer – unterstreichen Sie dies mit Schablonen

Wenn Familienangehörige oder Freunde sich dazu entschließen, für längere Zeit oder gar für immer ins Ausland zu gehen, fällt der Abschied auf beiden Seiten schwer. Machen Sie es dem Reisenden etwas leichter – mit einem Album, das verschiedene Fotos von gemeinsamen Aktivitäten enthält. Diese werden mit dem Schriftzug der jeweiligen Stadt mithilfe einer Schablone überzogen (New York, London oder Paris sind hierbei die Klassiker). Daneben kann man noch mit den landes- oder stadttypischen Klischees spielen. Mit der Sprühdose können Sie ein Baguette, eine Flasche Rotwein und Käse auf das Papier bringen. So kann zum Beispiel der Frankreichtrip schön eingeleitet werden. Aber auch dafür, dass sich der Auswanderer an zuhause erinnert, gibt es Schablonen. Typisch deutsche Eigenheiten wie Kuckucksuhren, Dirndl oder ein Bierkrug sind erhältlich. 

Einladungskarten einmal anders – auch das ist Scrapbooking

Zwar wird Scrapbooking vornehmlich in Fotoalben verwendet, doch auch Einladungs- und Glückwunschkarten können mit einer individuellen Note verziert werden. So kann eine Kindergeburtstags-Einladung mit einem Foto des Sprösslings versehen werden. Dazu kann man das Motto der Feier via Schablone an die Gäste weiterreichen. Feiert man auf einem Bauernhof, sind Kühe, Schweine und Katzen einfach per Hand oder Spraydose auf das Papier gebracht. Gibt es leckeres Essen, kann die Geburtstagstorte oder der Kuchen schön stilisiert dargestellt werden.

Aber auch Erwachsene sind noch lange nicht aus dem Schablonenalter heraus. Gibt es zum Beispiel eine Einweihungsparty, so können Luftballons und entsprechende Gegenstände zu diesem Anlass auf der Karte per Schablone erscheinen. Vor allem aber im Bereich der Erwachsenen gilt, dass weniger immer mehr ist. Deswegen sollte auf andere Elemente des Scrapbookings wie unterschiedliche Materialien oder Schriftzüge verzichtet werden. Schnell wirkt das zu verspielt und überladen, sodass auch eine Unprofessionalität entsteht.

Eine ganze Seite mit einer Schablone bedecken – wie geht das?

Finden Sie, dass es zwar schöne, unterschiedliche Papiere gibt, diese aber doch immer etwas trist aussehen? Sobald ein Foto, welches an sich sehr farbenfroh ist, auf den Seiten klebt, geht der Untergrund regelrecht unter und verschwindet im Bild? Das muss nicht sein. Denn es gibt auch solche Schablonen, die DIN-A4-Größe besitzen. Damit können Sie Ornamente als Untergrund anbringen, auf welchen dann weitere Elemente des Scrapbookings zu finden sind. Es gilt hierbei, dass die aufgetragenen Farben eher dezent gehalten werden sollten, wenn das Muster bereits sehr ausladend und vielfältig ist.

Buchstaben, Zeichen und Zahlen

Manche wollen mithilfe von Schablonen nicht nur ein schönes Bild zu ihrem Foto zaubern. Sie möchten zum Beispiel den Namen eines Babys und dessen Geburtsdatum hinzufügen. Dies kann man mit den passenden Buchstaben- und Zahlenschablonen machen. Dabei kann man wie bei dem Computer aus unterschiedlichen Schriftarten auswählen. Meist gibt es sogar die Möglichkeit, mehrere Größen auf einer Schablone zu haben, sodass diese untereinander kombiniert werden können.

Auch Farbkleckse, die scheinbar wahllos, aber eben doch mit einer Schablone zu Papier gekommen sind, sind sehr beliebt. Sie können sich in den Nuancen abwechseln und somit ein schönes, buntes Bild zaubern. Einfache Icons oder Emoticons können eine Seite aufpeppen, selbst wenn diese keinen direkten Bezug zum Bild hat. Jedoch kann die Stimmung, die man beim Schießen dessen erlebt hat, durch einen lachenden Smiley gut zum Ausdruck bringen. Achten Sie beim Aufbringen immer auf die passende Farbgebung und die unterschiedlichen Techniken, die es dabei gibt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden