eBay
  • WOW! Angebote
  • Weihnachtswelt - Jetzt shoppen

Basiswissen: Einsteigerinstrumente kaufen

eBay
Von Veröffentlicht von
Basiswissen: Einsteigerinstrumente kaufen
. Aufrufe . Kommentare Kommentar
Was man beim Online-Kauf von Einsteigerinstrumenten beachten sollte

Viele Menschen lieben Musik und wünschen sich, einfache Melodien mit einem Instrument begleiten zu können. Einfache Musikinstrumente für Anfänger gibt es viele, aber worauf ist zu achten?
"Musik ist Balsam für die Seele und Erholung für den Geist", hat Friedrich Nietzsche einmal gesagt. Und so ist Musik für jeden Menschen etwas anderes, denn der Geschmack der Menschen ist nun einmal verschieden. Aber alle Musikrichtungen, ob Pop oder Rock, ob Klassik oder Techno, haben eines gemeinsam: Sie verbinden Menschen miteinander. Weil Musikhören bereits für viele Menschen eine wunderbare Möglichkeit ist, sich nach einem stressigen Tag zu entspannen, ist es auch die pure Entspannung, selbst Musik mit einem einfachen Instrument für Anfänger zu spielen.
Sie können dabei ganz einfach den Alltag vergessen und sich im Einklang mit der Musik und dem Instrument verbinden. So erscheint der Streit im Büro oder der Strafzettel an der Windschutzscheibe auf einmal nichtig und klein, Ihren Körper durchströmt ein Glücksgefühl.
Sie nehmen Musik auch nicht nur über die Ohren wahr, sondern fühlen diese regelrecht. Das bewies auch der Komponist Ludwig van Beethoven: Zwar war er im Alter taub, doch er komponierte weiter. Gerade das Spielen eines Instrumentes kann so manche Lebenssituation erleichtern und das Beisammensein mit Familie und Freunden bereichern.

Persönliche Vorlieben für ein Instrument

Es gibt für Einsteiger einige Musikinstrumente, die sich mit relativ wenig Aufwand erlernen lassen. Denn gerade für Anfänger ist es schön, wenn sie schnell die ersten Stücke spielen können, ohne dass sie erst lange üben müssen: Da gibt es gleich ein richtiges Erfolgserlebnis.
Welches Musikinstrument für Anfänger man sich auswählt, das hängt auch zum großen Teil vom eigenen Musikgeschmack ab: Wer lieber sehr rhythmische Musik hört, der hat vielleicht eher Vergnügen an einfachen Rhythmusinstrumenten - wer dagegen lieber kleine melodische Begleitungen wagen und dazu ein wenig singen möchte, für den ist eine einfache Gitarre vielleicht das richtige Musikinstrument für Anfänger.
Denn bereits mit den ersten Griffen lassen sich die ersten Melodien gut begleiten. Musik ist einfach Balsam für die Seele: Nicht umsonst heißt es in einem bekannten Kanon: "Wo man singt, da lass dich ruhig nieder: Böse Menschen haben keine Lieder.“

Je nach persönlichem Musikgeschmack gibt es unterschiedliche Musikinstrumente für Anfänger.

Blockflöten als klassisches Einsteigerinstrument

Gerade die Blockflöte eignet sich sehr gut für Anfänger. Mit ihr lassen sich schnell leichte Melodien erlernen und erfolgreich spielen. Diese ersten Erfolge machen es einfach, weiter zu üben und sich mit der Zeit auch an schwierigere Stücke zu wagen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Blockflöte als Instrument wieder entdeckt und besonders in der damals entstehenden Jugendbewegung als Musikinstrument, welches sich leicht überall hin transportieren lässt, geschätzt. Dank der damals einsetzenden industriellen Produktion wurden die Blockflöten erschwinglich und für alle leicht verfügbar.
Das ist bis heute so geblieben. Deswegen wurde die Blockflöte schnell zu einem Instrument, das sich zum einen in Schulklassen leicht einsetzen ließ und zum anderen auch in Musikschulen als gutes Instrument zum Einstieg in den Unterricht genutzt wurde.
Mit der Blockflöte, die es nicht nur als Holzblockflöte, sondern auch als Kunststoffblockflöte gibt, lassen sich die Grundbegriffe der Musik leicht erlernen. Die ersten Spielerfolge werden auch deswegen erzielt, weil es weder einen komplizierten Ansatz noch eine schwierige Grifftechnik gibt.
Erst auf der leicht fortgeschrittenen Stufe werden die Technik für die Fingergriffe und das Blasen etwas komplexer. Denn hier müssen für bestimmte Töne ein besonderer Griff und der richtige Blasdruck herausgefunden werden.

Die Gitarre als beliebtes Einsteigerinstrument

Ein anderes sehr beliebtes Instrument für Anfänger ist die Gitarre. Hier gibt es neben der Akustikgitarre auch die Konzertgitarre oder die E-Gitarre mit Verstärker. Im Gegensatz zur Blockflöte können Sie sich mit der Gitarre selbst begleiten und dazu nach Herzenslust singen.
Wenn Sie gerne dieses Instrument spielen lernen möchten, dann brauchen Sie als erstes eine Gitarre. Doch als Anfänger wissen Sie noch nicht genau, welche Gitarre für Sie geeignet ist und auf welche Qualitätsmerkmale Sie zu achten haben. Außerdem soll die Gitarre für Anfänger möglichst nicht so viel kosten, denn erst, wenn sich herausstellt, dass das Gitarre lernen erfolgreich ist, dann lohnt es sich, eine wirklich hochwertige Gitarre anzuschaffen.
Wenn Sie keine Freunde oder Bekannten haben, die Ihnen bei der Auswahl der richtigen Gitarre mit Rat und Tat behilflich sein können, dann sollten Sie sich vorher umfassend informieren. Es gibt dabei eine gute Nachricht: Gitarren, die wirklich schlecht und völlig unbrauchbar sind, sind sehr selten. Selbst eine preiswerte Gitarre ist für Anfänger gut geeignet, denn auch die Qualität der billigen Produkte ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen.
Weil die Bilder im Internet nicht viel über die Qualität des angebotenen Instrumentes aussagen, sollten Sie den Text, der die Gitarre beschreibt, aufmerksam lesen. Ein gutes Angebot für Anfänger ist ein sogenanntes Einsteiger-Gitarren-Set. Dieses enthält neben einer Konzertgitarre oft auch nützliches Zubehör.

Welcher Gitarrentyp ist für wen geeignet?

Bevor Sie sich allerdings für Ihre persönliche Gitarre entscheiden, sollten Sie zunächst genau wissen, welchen Typ von Gitarre Sie gerne kaufen möchten.

Die klassische Konzertgitarre

Bei einer Konzertgitarre gibt es verschiedene Größen: Für Kinder im Alter zwischen 4 und 9 Jahren gibt es die 1/2 Gitarre, für Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren gibt es die 3/4 Gitarre und für Jugendliche und Erwachsene gibt es die 4/4 Gitarre. Wie bei vielen Instrumenten gibt es auch bei Gitarren große Unterschiede im Preis. Diese sind im Material begründet: Eine geleimte Decke ist sehr preiswert, aber schwächer im Klang.
Oft wird Fichtenholz verwendet, bei teureren Instrumenten auch Zeder. Der Hals besteht aus Hartholz, und je edler und härter die Hölzer sind, desto teurer ist dann die Gitarre. Auch die Beschaffenheit der Metalle an der Gitarre spielt beim Preis eine Rolle. Wenn eine neue Gitarre zwischen 50 und 300 Euro kostet, dann ist es in der Regel ein Fabrikinstrument. Das muss aber kein Manko sein. Wer klassische Gitarre lernen möchte, kann ein spanisches Fabrikinstrument kaufen. Das ist zwar etwas teurer, dafür aber auch sicherer.
Grundsätzlich gilt: Für einen Anfänger muss die neue Gitarre nicht mehr als 150 Euro kosten. Damit erhalten Sie eine Einsteigergitarre mit einem sehr guten Verhältnis vom Preis zur Leistung.

Die nahe Verwandte der Konzertgitarre: Die Akustikgitarre

Bei der Akustikgitarre gilt im Prinzip das Gleiche wie bei der Konzertgitarre. Wenn es sich um eine Westerngitarre mit einem Tonabnahmesystem handelt, dann kommt die technische Ausstattung als Merkmal für Qualität noch dazu. Dazu sollten Sie allerdings die Gitarre hören können - denn nur beim Hören lassen sich die Unterschiede, gerade beim verstärkten Klang, wahrnehmen.

Die elektrische Gitarre oder E-Gitarre

Hinsichtlich des Materials und der Verarbeitung gilt auch bei der E-Gitarre das Gleiche wie bei der Konzertgitarre. Denn das Holz und dessen Verarbeitung spielt für die Qualität des Instrumentes eine wichtige Rolle. Alle E-Gitarren haben dünne Stahlsaiten, mindestens zwei Tonabnehmer, einen Schalter, mindestens einen Regler für die Lautstärke und einen für den Klang, dazu noch eine Buchse für das Kabel.
Bei E-Gitarren spielt, wie bei den anderen Gitarren auch, das Land des Herstellers ebenso wie die Marke eine große Rolle für den Preis des Instrumentes. Wenn die E-Gitarre entweder in den USA, in Japan oder in Deutschland hergestellt wurde, dann ist diese eher teurer. Instrumente für Einsteiger stammen eher aus Ländern wie Indonesien, Mexico, China oder Korea. Auch Lizenzen von Markeninstrumenten sind deutlich günstiger als die originalen Marken.

Weitere Musikinstrumente für Einsteiger

Die Familie der Blasinstrumente

Selbstverständlich eigenen sich im Prinzip alle Musikinstrumente für Einsteiger, denn die Familie der Blasinstrumente umfasst wesentlich mehr Instrumente als nur die Blockflöte. Bei diesen Instrumenten ist es meistens von Vorteil, wenn Sie dazu wöchentlich mindestens eine Stunde Instrumentalunterricht nehmen.
Denn die Blas- und Greiftechniken lernen sich am Besten, wenn sie richtig erklärt werden. Schleichen sich unbeabsichtigt Fehler ein, lassen sich diese im Nachhinein oft nur schwer wieder ausmerzen.

Klavier oder E-Piano

Wer ein Klavier spielen lernen möchte, kann damit in jedem Alter beginnen. Die digitalen Pianos oder, E-Piano oder ein Keyboard das Keyboard sind meistens wesentlich günstiger als ein akustisches Klavier. Dieses muss zudem auch regelmäßig - mindestens einmal im Jahr - gestimmt und gewartet werden und ist ein eher lautes Instrument.
Denn wenn das Instrument nicht gestimmt wird, "produziert" es keinen sauberen Klang und das Ohr gewöhnt sich an diese nicht ganz korrekten Töne. Ein digitales Klavier besitzt dagegen einen Anschluss für Kopfhörer: So können Sie üben und Ihre Mitbewohner bleiben ungestört.

Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü