Bäume vor Frostrissen schützen

Aufrufe 30 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Manche Jungbäume mit dünner Rinde sind anfällig für Frostrisse. Dazu zählen Obstbäume, Ahorn, Eiche, Esche, Linde und Weide. Um Schäden vorzubeugen, umhüllt man die Stämme in kalten Regionen im Winter mit einigen Lagen Alufolie. Frostrisse entstehen an warmen Wintertagen, wenn die Sonne die Baumrinde erwärmt, die sich dadurch ausdehnt. Während der Nacht kühlen die äußeren Schichten der Rinde stärker ab als die inneren. Durch die Temperaturunterschiede kommt es zu Spannungen im Gewebe, der Stamm kann aufreißen. Der Riss an sich ist nicht problematisch, aber durch ihn können später Keime oder Insekten eindringen, die den Baum schädigen. Im zeitigen Frühjahr nimmt man die Aluhülle wieder ab.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit, Ihr ProCaVe-Team
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden