Bachblüten für Pferde und Hunde

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

Ich bin Tierheilpraktikerin und therapiere mit diesen pflanzlichen Kostbarkeiten die unterschiedlichsten Tiere und Gemütszustände. Gerade so sensible Tiere wie Pferde sprechen auf die Essenzen sehr gut an. Ob ein Pferd besonders Nervös ist, und dadurch sein Talent auf einem Turnier nicht wirklich zeigen kann, oder sein Besitzer erhebliche Schwierigkeiten hat,  seinem dominanten Dickkopf zu zeigen, wer das Sagen hat, was im übrigen auch nicht ganz ungefährlich ist, mit den richtigen Blüten - Essenzen kann man so manches Problem beheben. Besonders beliebt sind die sogenannten Notfalltropfen, die aus Verschiedenen Essenzen bestehen, und bei schwierigen Situationen, Traumas oder Schocks das Tier und auch den Menschen beruhigen. Allerdings sollte man zur täglichen Einnahme auf das Herrschende Problem eingehen, um gezielt entgegenzuwirken. Denn nur eine Schlafmütze zu haben, ist auch nicht das Wahre.(-:

Genau das gleiche gilt auch für Hunde. Ob bei Agressionen gegenüber anderen Hunden, Dominanzverhalten gegenüber dem Besitzer oder auch übertriebene Unterwürfigkeit, ständiges Felllecken oder andere Unarten, auch hier kann man gezielt etwas unternehmen. Aber selbstverständlich ersetzt es keine vernünftige Erziehung oder Artgerechte Haltung. Wenn schlechte Haltungsbedingungen nicht geändert werden, kann auch die Beste Therapie auf Dauer keine Lösung sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden