Babywelt Moon Fit

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wir haben den Moon Fit für das Ende unserer Kinderwagenzeit gekauft.

Unser Kind war zu diesem Zeitpunkt mit ca. 11 kg bereits 2 1/2 Jahre alt und der Buggy sollte nur noch für wirklich lange Strecken herhalten.

Vorteile:
- sehr leicht
- sehr einfache Handhabung
- sehr klein faltbar
- ansprechende Optik


Nachteile:
- Bezüge können nicht zum Waschen abgenommen werden
- Einkaufskorb winzig und unpraktisch
- Kippgefahr
- Rücklehne verbesserungsbedürfdig



Persönliche Erfahrungen:

Größe:
- Auch ein Kind über 2 Jahre hat hier noch ausreichend Sitzfläche und stößt nicht bereits mit dem Kopf gegen das Verdeck.
- Gefaltet ist der Wagen sehr klein, und man hat endlich mal wieder Platz im Kofferraum.
- Die Höhe der Schiebegriffe ist nicht besonders hoch und auch nicht verstellbar. Ich bin eher klein, und ich denke sie sind für große Mamas und Papas
  wohl eher unkomfortabel.

Lenkbarkeit:
Zunächst ließ sich unser Wagen sehr gut lenken, was aber schnell nachließ, da das Doppelschwenkrad vorne sehr bald anfing zu haken.

Sicherheit:
- Der Wagen verfügt über einen 5-Punkt Gurt in einfacher bzw. "normaler" Ausführung, Weite etc. muß immer wieder "manuell" verstellt werden, so wie   es auch bei der Mehrheit der anderen Kinderwagen der Fall ist.

- Der Fit, also der mit dem schwenkbaren Doppelrad, neigt schon dazu zu kippen.Bei uns ist es in verschiedenen Situationen vorgekommen.
   1. Bei Schrägstellung des Vorderrades und unebenen Untergrund kippt er gerne seitlich weg,
   2. Wenn sich unser Kind aufstellt und gegen den Bügel lehnt oder selbst ein oder aussteigen möchte(dann gehts richtig abwärts).
       Unser Kind lag zwei mal unter dem Buggy, zum Glück auf weichem Boden.....
Bei noch sehr kleinen Kindern wird er wahrscheinlich nicht sooo leicht kippen, bei 11 kg schon...

Rücklehne:
Die Rücklehne besteht aus gepolstertem Stoff, darin befinden sich senkrecht drei Kunststoffschienen. Verstellt wird die Rücklehne stufenlos durch anziehen - / lockern eines Gurtsystemes auf der Rückseite.
In der Praxis sieht es so aus, das sich die Kunststoffschienen bei totaler Sitzposition teilweiste überlappen. Dadurch ist die Rücklehne nicht wirklich eben und ich stelle mir dies ganz und gar nicht bequem vor.
Bereits nach wenig Nutzungen hing bei uns die Rücklehne in Ruheposition schon durch.

Klappmechanismus:
Unser Buggy wurde innerhalb 5 Wochen ca. 6 - 7 mal benutzt. Nach dieser wenigen Beanspruchung ging bereits ein Gelenk des Klappmechanismus in die Knie. Es knackte bei jedem Aufsetzten des Vorderrades und es war eine deutliche Verschiebung zu erkennen. Unser Kind wog zu diesem Zeitpunkt ca. 11 kg - ausgestattet ist der Wagen bis 15 kg.


Mein Fazit:
Unsere anfängliche wirkliche Begeisterung ist schnell gewichen. Möglicherweise haben wir den "Montagsbuggy" erwischt, was aber die Punkte
unebene Rücklehne, Kippen und Einkaufskorb nicht erklären würde.

Optik und Idee ist OK, Qualität und Kippsicherheit ist Verbesserungsbedürftig,

Wir haben ihn reklamiert und hoffen derzeit auf Geldrückgabe statt Reperatur, da wir dem Wagen nicht mehr trauen.
Wir würden nun lieber etwas draufzahlen für einen anderen Buggy...


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden