Baby-Brei selbst zubereiten: die besten Rezeptbücher für eine schnelle Zubereitung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Baby-Brei selbst zubereiten: die besten Rezeptbücher für eine schnelle Zubereitung

Ab einem Alter von 4 bis 6 Monaten ist es soweit: Ihr Baby beginnt, feste Nahrung zu sich zu nehmen. Am gesündesten und günstigsten ist es, wenn Sie die Brei-Nahrung selbst zubereiten. Welche speziellen Kochbücher Ihnen dabei helfen, erfahren Sie hier.

  

Gesund und schmackhaft - Baby-Breis selbst kochen

Es ist zwar ein bisschen mehr Aufwand, die Babynahrung selbst herzustellen, doch es lohnt sich. Der Griff zum Kochtopf und zum Pürierstab anstatt zum Gläschen ist nicht nur viel günstiger, sondern auch schmackhafter und gesünder. Denn frisch gekochte Gerichte schmecken einfach besser als Dosenkost - das empfinden auch Babys und Kleinkinder so. Wer selbst für sein Kind kocht, hat außerdem Gewissheit, dass der Brei keine unerwünschten Inhaltsstoffe enthält.

  

Dagmar von Cramm: Kochen für Babys

Das im Jahr 2008 im Verlag Gräfe und Unzer erschienene Kochbuch "Kochen für Babys" von Dagmar von Cramm begleitet Sie und Ihr Kind vom ersten Tag bis zum vollendeten 12. Lebensmonat. Neben Tipps und Informationen zum Stillen und zur Flaschennahrung enthält das vierfarbige Sachbuch gesunde und abwechslungsreiche Rezepte, die leicht und schnell nachzukochen sind. Diese sind unterteilt in Rezepte für den 5. bis 9. Lebensmonat sowie Rezepte für den 10. bis 12. Lebensmonat.

  

Natalie Stadelmann: der sichere Einstieg in die Beikost.

Das Kochbuch "Der sichere Einstieg in die Beikost" von Natalie Stadelmann aus dem Jahr 2011 führt Sie Schritt für Schritt in das Thema Beikost ein. Welche Lebensmittel eignen sich für die ersten Lebensmonate? Was kann Allergien auslösen? Was tun, wenn mein Baby nicht gerne isst? Diese und andere Fragen beantwortet die Autorin ausführlich und mit vielen praxisnahen Ratschlägen. Der Rezeptteil ist übersichtlich in vier Abschnitte gegliedert:

  • Rezepte für 5 bis 7 Monate
  • Rezepte für 8 bis 10 Monate
  • Rezepte für 11 bis 12 Monate
  • Backrezepte

 

Wibke Bein-Wierzbinski: Einführung in die Beikost

Der Ratgeber "Einführung in die Beikost" der Therapeutin und mehrfachen Mutter Wibke Bein-Wierzbinski basiert auf dem Konzept der bedarfsorientierten Ernährung des Heilpraktikers Heinrich Tönnies. So bekommen Sie hier nicht nur viele hilfreiche Tipps zur Zubereitung der Babynahrung, sondern auch Rezepte, die gegen kleine Wehwehchen wie Blähungen, Unruhe oder Erschöpfung helfen. Bei ihren Ausführungen orientiert sich die Autorin an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden