BH-Größen - was sind eigentlich Kreuzgrößen?

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Bezeichnung des Cups ändert sich mit steigender Unterbrustweite, bei gleichbleibender Größe bzw. Brustvolumen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die Bezeichnung des Cups ändert sich mit steigender Unterbrustweite, bei gleichbleibender Größe bzw. Brustvolumen

Bei der Wahl der richtigen BH-Größe kann vieles falsch gemacht werden - zu kleine Körbchen, zu weites Unterbrustband sind dabei die häufigsten Probleme. Dabei ist der richtige Sitz des BHs, der der ständige Begleiter der meisten Frauen ist, besonders wichtig. Die richtige Größe zu finden scheint zunächst einfach - Brustweite und Unterbrustweite ausmessen - fertig! Leider wird nicht selten aber falsch gemessen oder die Frau, die sich selbst ausmisst, glaubt der Tabelle des Wäscheherstellers nicht. "Ich habe doch kein D-Cup! Ich hatte schon immer ein C-Cup, die Tabelle stimmt doch nicht!"
Nun ja, dabei sollte endlich mal mit dem Gerücht aufgeräumt werden, C-Cup sei gleich C-Cup und B-Cup sei gleich B-Cup. Wie die meisten Frauen selbst wissen, ist beispielsweise eine 90C um einiges größes als eine 75C und das nicht nur im Umfang, sondern auch im Körbchen.  Aber wie kommt das?
Hier kommen die sogenannten Kreuzgrößen ins Spiel. Die Cup-Größe wird aus der Relation zwischen Brust- und Unterbrustumfang ermittelt, das Volumen der Brust und somit auch die Cup-Größe stehen dadurch immer im Verhältnis zur Größe des Unterbrustbandes. Aufgrund dieses Größenssystems können zwei Frauen, die ungefähr gleich große Brüste haben, zwei verschiedene BH-Größen tragen, beispielsweise ensprechen die Cups von 70D und 80B demselben Brustvolumen, siehe Grafik links oben.
Und hier wären wir nun bei dem "Ich habe doch kein D-Cup!"-Problem. Gerade bei den kleineren Unterbrustweiten kann es häufig vorkommen, dass eigentlich eine kleinere Unterbrustbandgröße und dementsprechend eine größere Cupgröße gewählt werden sollte, denn hochrutschende Unterbrustbänder sind das häufigste Problem, das Wäscheverkäuferinnen feststellen. Einer 75C-trägern kann die Größe 70D durchaus besser passen, wenn ihr die Weite des BHs eigentlich zu weit ist, denn die Größe der Cups der beiden Kreuzgrößen (oder "Schwestergrößen", v. engl. "sister size") 75C und 70D fassen dasselbe Brustvolumen.
Wenn also auch Ihr BH eigentlich zu weit ist, dann probieren Sie beim nächsten Mal doch einfach eine Unterbrustbandgröße kleiner und dementsprechend eine Cup-Größe größer, z.B. bei einer 85B eine 80C, womöglich passt der BH dann besser. 

Kreuz- bzw. Schwestergrößen - z.B. wird für 65C, 70B, 75A und 80AA dieselbe Bügelgröße verwendet
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Kreuz- bzw. Schwestergrößen - z.B. wird für 65C, 70B, 75A und 80AA dieselbe Bügelgröße verwendet

Wenn also auch Ihr BH eigentlich zu weit ist, dann probieren Sie beim nächsten Mal doch einfach eine Unterbrustbandgröße kleiner und dementsprechend eine Cup-Größe größer, z.B. bei einer 85B eine 80C, womöglich passt der BH dann besser. 
Umgekehrt gilt dies auch, sollte ihr Unterbrustband sich zu eng anfühlen, dann kaufen Sie beim nächsten Mal eine Unterbrustbandgröße größer und dementsprechend eine Cup-Größe kleiner, z.B. bei 95D eine 100C. Dies ist vor allem gut wissen, wenn Sie eine Corsage kaufen, denn oft passen diese nicht in der eigenen BH-Größe und sitzen viel zu eng - weichen Sie auf eine oder zwei größere Unterbrustweiten aus und dementsprechend auf ein oder zwei kleinere Cup-Größen, dann sitzt die Corsage gleich viel besser.
Übrigens sollte der BH beim Kauf so sitzen, dass er auf den letzten Häckchen geschlossen ist, denn nach und nach leiert auch das beste Unterbrustband aus und kann dann noch durch Benutzen der anderen Hackenreihen nachreguliert werden.
Durch die Wahl einer "Schwestergröße" können Sie aber nicht nur einen besseren Sitz des BHs erreichen. Manchmal ist die eigene Größe ausverkauft und so kann auf eine alternative Größe ausgewichen werden, sollte das Band dann doch zu eng sitzen, können Sie eine BH-Verlängerung benutzen. Ein zu weites Unterbrustband sollten Sie jedoch nicht wählen, da dieses dann wiederum hoch rutscht und der BH nicht genügend Halt bietet.
Die Wahl einer Kreuzgröße hilft häufig den Sitz des BHs zu verbessern. Es ist auch durchausmöglich, dass zwei (oder sogar mehr) verschiedene Größen zu einer Frau passen, nicht nur je nach Hersteller, sondern auch je nach Form des BHs. Durch Ausprobieren der "Schwesterngrößen" entwickeln Sie sehr bald ein Gefühl dafür, was Ihnen passt. Besonders gut funktioniert dies bei kleinen Unterschieden.

Aber dann passt in der Tabelle ja gar nichts...

Wenn Sie von der Größe abweichen, passen die gemessenen Maße manchmal nicht mit er Tabelle überein. Das lässt sich aber folgendermaßen Lösen:
Angenommen Sie haben eine Unterbrustweite von 74 cm gemessen, dies entspricht der Unterbandgröße 75, und einen Brustumfang von 93 cm. Angenommen auch, es wurde auch alles wirklich richtig gemessen. Insgesamt wäre dies eine 75C, laut Tabelle. Wenn aber die Unterbrustbänder immer zu locker sitzen, müssen Sie, wie oben erklärt, es mit einer 70D probieren. Die Maße stimmen dann zwar nicht mit den von 70D in der Tabelle angegebenen überein, aber wenn man jeweils 5 cm abzieht (wir haben ja eine kleinere Unterbrustbandweite gewählt, sind also um 5 cm runter gegangen), dann stimmt es wieder - 74cm-5cm=69cm und 93-5cm=88cm - und siehe da, dies sind die Maße, die in der Tabelle auftauchen, unter 70D. Zu beachten ist in solchen Fällen, dass von beiden Werten jeweils 5cm abgezogen werden (denn eine Frau mit dem selben Brustvolumen und einer kleineren Unterbrustweite, hat natürlich dementsprechend auch einen kleineren Brustumfang), außerdem müssen als Vorraussetzung die gemessenen Werte auch stimmen.
Achten Sie auch auf die Größentabellen des Hestellers. Es ist durchaus möglich, dass Sie bei verschiedenen Herstellern verschiedene Größen benötigen. Und lassen Sie sich auch nicht von der Cup-Größe, die Ihnen als Buchstabe zu groß erscheint, abschrecken. Cup-Größen D, E, F usw. sind in Wahrheit keine Seltenheit und sehen (je nach Unterbrustumfang) in Wahrheit auch nicht "überdimensional", sondern völlig normal aus. Es gibt viele Frauen, die über die Standart-Cup-Größen A-B-C-D liegen und deren Brüste dennoch nicht "übergroß" sind, die besagte Doppel-D (entspricht der deutschen Cup-Größe E) ist in den meisten Fällen auch nicht "riesig". Bei kleinen Umfängen wirken E-Brüste natürlich groß, aber keines keineswegs riesig, denken Sie doch nur an eine 70E, bei einer Frau mit mit in etwa gleich großen Brüsten, aber einem 80er-Umfang entspricht diese einer 80C - und dies ist nicht riesig, voll ja, aber eben nicht übergroß. Lassen Sie sich also von den Buchstaben nicht abschrecken!
Größentabelle europäische BH-Größen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Größentabelle europäische BH-Größen
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden