BD Rohlinge aus dem Ausland / EU - GEMA & ZOLL & EUSt

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

UNSERE NEUESTE ERKENNTNIS:

Alle impotierten BD beschreibbaren Medien, egal ob privat oder gewerblich, unterliegen der GEMA Pflicht, selbst wenn sie aus der EU kommen !!!!

Alle importierten Medien aus EU und Drittländern, müßen der GEMA gemeldet und an diese die Gebühren abgeführt werden.

 

Aus Drittländern fällt auch noch auf jeden Fall Einfuhrumsatzsteuer 19% und u.U. der Zoll an, mind. 3,5% der Kaufsumme inkl. Porto.

19% MwSt auf Warenwert + Porto + Zollwert (hier eventuell 3,5%) aus Drittländern (nicht EU Harmonisierung) muß bei der Kostenberechnung auch noch berücksichtigt werden.

Freigrenzen an sich unbedeutend.

 

DIE FRAGE IST OFT SCHLICHT, KANN ES BEI MANCHEN PREISEN VON DEUTSCHEN HÄNDLERN REALISTISCH SEIN, DAß DAS ALLES GEMACHT WURDE?!

WENN NICHT, IST MAN ALS PRIVATER ENDKUNDE NICHT DIREKT FEIN RAUS.

 

Die nächste Frage ist dann, wie kommen die angebotenen Preise zustande zB. 5x 50GB für 99€, wenn auch noch Verkaufskosten, USt. .... anfallen, wo ist der Haken?

Wahrscheinlich bei den sich verkniffenen Abgaben und wohl bei eventueller B-C Ware, die gibt es ja reichlich als billigen Ausschuß.

PS: EK für ein Pack A Ware zB. Sony, TDK,  inkl. Shipping und Steuer OHNE GEMA : ca. knappe 97€ (und noch nichts verdient)

Wo ist nun der Haken? Was man hier so liest, scheint B/C-Ware wohl bestimmt einer der Haken, sonst lohnt ja der Verkauf nicht.

 

GEMA und ZOLL umgehen? Am besten nicht daran denken, dann wäre Einkauf in der Apotheke günstiger.

PS: Das gleiche gilt bei CD-R ..... und DVD-+R ......

Beim Import, egal ob EU oder Drittländer, von Brennern aller Art, Faxgeräte, Kopierer, Scanner .... wird übrigens, als Erstimporteur, auch GEMA und alles andere fällig

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden