Avatar: Dieses Equipment benötigen Sie um den Kultfilm in 3D sehen zu können

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Kultfilm Avatar ist längst fürs Heimkino erhältlich und lässt sich auf Blu-Ray in hoher HD-Auflösung genießen. Um das Filmvergnügen noch zu steigern, empfiehlt es sich, den Film als 3D-Fassung anzuschauen. Hier erfahren Sie, welche technischen Voraussetzungen Ihre Heimkinoanlage hierfür erfüllen muss.


Diese Komponenten werden für die Wiedergabe in 3D benötigt

Anders als bei der Wiedergabe von Mehrkanalton spielt die Verwendung eines Receivers für die Darstellung von 3D-Inhalten keine entscheidende Rolle. Es ist möglich, alleine mit einem passenden Player und einem 3D-fähigen Fernseher Avatar in 3D abzuspielen. Da der Film Avatar im Blu-Ray-Format erhältlich ist, muss entsprechend ein 3D-fähiger Blu-Ray-Player vorhanden sein. Außerdem muss der Fernseher das 3D-ready-Label tragen, damit ein Zusammenspiel mit dem Player möglich ist.

 

Passender Player für Avatar in 3D

Für die 3D-Wiedergabe ist ein 3D-fähiger Blu-Ray-Player notwendig. Sie erkennen die entsprechenden Geräte an dem 3D-ready-Label. In einigen Fällen ist eine entsprechende Unterstützung jedoch auch bei älteren Blu-Ray-Playern gegeben, die dieses Label noch nicht tragen. Ist bereits ein Blu-Ray-Player im Haushalt vorhanden, sollten Sie auf die Internetseite des Geräteherstellers gehen und die neueste Firmware für Ihr Player-Modell herunterladen. In einigen Fällen können Sie auf diese Weise die 3D-Fähigkeit nachrüsten. Falls eine Spielekonsole wie die Playstation 3 oder die Playstation 4 vorhanden ist, können Sie diese als 3D-Player verwenden.

 

Auf diesen Fernsehern genießen Sie Avatar in 3D

Für die 3D-Wiedergabe des Films Avatar muss eine Shutter-Brille vorhanden sein. Diese liegt 3D-fähigen Fernsehern bei und macht den 3D-Effekt erst sichtbar. Hierzu werden in schneller Abfolge das linke und dann das rechte Auge des Betrachters „verdeckt“: Der Fernseher erzeugt für beide Augen leicht voneinander versetzte Bilder, sodass durch den schnellen Wechsel dieser beiden Szenen der 3D-Eindruck erzeugt wird. Solche Shutter-Brillen sind auch als Zubehör erhältlich, falls der Film mit mehreren Personen betrachtet werden soll. Achten Sie darauf, dass für die Verbindung des Fernsehers mit dem Blu-Ray-Player ein HDMI-Kabel der Version 1.4a vorhanden sein muss. Nur dieses Kabel besitzt genügend Übertragungsleistung, damit die höheren Anforderungen der 3D-Wiedergabe bewältigt werden können. Schließen Sie den Blu-Ray-Player nicht direkt an den Fernseher, sondern an einen Receiver und diesen an den Fernseher an, müssen beide Verbindungen mit einem 1.4a-Kabel hergestellt werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden