Autogrammkarten von Sportlern im Internet kaufen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Autogrammkarten von Sportlern im Internet kaufen

Die Ursprünge der Autogrammkarte

Die Anfänge der Autogrammkarte, so wie man sie heute kennt, liegen weiter zurück, als Sie vielleicht glauben. So verschenkte bereits der bayerische König Ludwig II. kurz nach seiner Thronbesteigung im Jahre 1864 Fotos von seiner Person. Einige davon unterschrieb er auch und kann so durchaus als Erfinder der uns heute bekannten Autogrammkarte angesehen werden. Da Autogramm aus dem Griechischen übersetzt allerdings nichts anderes als "Selbstschrift" bedeutet, gilt in weiterem Sinne jede Unterschrift oder auch jedes handschriftlich verfasste Dokument als solches. So ist eines der teuersten Autogramme ein Brief des englischen Königs Heinrich VIII., der hauptsächlich durch seinen rabiaten Umgang mit seinen Ehefrauen traurige Berühmtheit erlangte. Insgesamt kann man sagen, dass in der Sportwelt, wie in allen anderen Bereichen auch, der Wert einer Autogrammkarte im Verhältnis zu ihrer Seltenheit steht. Zum einen vielleicht, weil der Sportler bekannt dafür ist, selten Autogramme zu schreiben. Zum anderen aber auch, weil er seine Karriere beendet hat oder auch schon verstorben ist und deshalb nicht mit einem Nachschub an Autogrammkarten gerechnet werden kann. Auch Karten, die im Zuge eines besonderen sportlichen Ereignisses, wie zum Beispiel den Olympischen Spielen 1936 in Berlin, herausgegeben wurden, können in Einzelfällen unter Sammlern hohe Preise erzielen. In diesem Fall steigt der Wert seiner Autogrammkarte natürlich deutlich an.

Die Wahl des für Sie richtigen Autogramms

Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihren Lieblingssportler persönlich um ein Autogramm zu bitten, so finden Sie auch bei eBay mehrere tausend Autogrammkarten aus den verschiedensten Bereichen. Neben handsignierten CDs berühmter Musiker und Büchern mit persönlicher Widmung des Autors sind es wohl die Autogramme bekannter Sportler, die hier am beliebtesten sind. Egal, ob Sie sich für Fußball, Handball oder Motorsport interessieren, bei eBay werden Sie sicherlich fündig. Auch für Liebhaber der Olympischen Spiele gibt es zu diesem Thema eine Vielzahl Autogrammkarten von Sportlern vergangener Jahre, die ebenfalls bei eBay erhältlich sind.

Heiß begehrt: Autogrammkarten von Sportlern aus vielen Bereichen

Deutschland ist zweifelsohne Fußballland und deshalb gibt es natürlich eine Vielzahl Autogrammkarten von Sportlern aus diesem Bereich. Sowohl nationale Vereine als auch internationale Clubs sind entweder als Team oder aber mit Einzelspielern sowie Trainern vertreten. Dabei konzentriert sich die Auswahl selbstverständlich nicht nur auf aktuelle Stars des Fußballs. Auch viele Autogrammkarten von Helden vergangener Tage sind sehr beliebt. Unvergessen wohl zum Beispiel unsere Elf von 1954, die Herbert Zimmermann zu seinem fast schon legendären Schrei "Aus, aus, aus, aus! Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister!" bewog. Begehrt sind neben den Fußballstars auch Autogrammkarten aus dem Motorsportbereich, die Sie bei eBay in unterschiedlichen Formen kaufen können. Ob Sie nun für vier oder zwei Räder schwärmen, von Formel 1 über die DTM bis zum Motorradrennsport finden Sie natürlich auch bei eBay alles, was das Herz begehrt. Bei Sammlern größter Beliebtheit erfreuen sich darüber hinaus Autogrammkarten der Sportler der Olympischen Spiele. Das liegt nicht nur an der Intention der Spiele, regelmäßig Sportler aus den Staaten aller Welt zum friedlichen Wettkampf zusammenzuführen. Vielmehr ist es so, dass sich gerade unter den Autogrammkarten dieses Sportbereichs wahre Schätze verbergen können. Das kommt daher, dass mittlerweile fast alle Staaten, egal ob arm oder reich, Sportler zu den Olympischen Spielen entsenden, die dort ihre Leistung einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Darunter sind immer wieder Spitzensportler, deren Talent sonst der Welt verborgen geblieben wäre, und die im Anschluss an Olympia eine nationale und manchmal auch internationale Karriere starten. So kann es durchaus sein, dass aus einer heute vermeintlich wertlosen Autogrammkarte einmal ein echtes Schnäppchen wird.

Autogrammkarte ist nicht gleich Autogrammkarte

Ganz gleich, für welche Sportart Sie sich entscheiden, sollten Sie doch einige wichtige Punkte beachten, um nach dem Kauf auch wirklich das gewünschte Autogramm in den Händen zu halten. Je nach Art und somit auch Wert gibt es große Unterschiede bei den Autogrammkarten von Sportlern. Sie haben die Möglichkeit, zwischen originalen, zertifizierten Autogrammen und originalen Karten ohne Zertifikat zu wählen. Darüber hinaus gibt es auch verschiedene Arten von Reproduktionen originaler Autogrammkarten.

Originale, zertifizierte Autogrammkarten von Sportlern

Bei originalen, zertifizierten Autogrammkarten erhalten Sie in der Regel zusätzlich zum eigentlichen Produkt ein Zertifikat, das die Echtheit der Autogrammkarte bestätigt. Solche Echtheitszertifikate können als Stempel oder Aufkleber auftreten, aber auch als Beiblatt zur Karte mitgeliefert werden. Gerade bei historischen und sehr seltenen Autogrammen von Sportlern ist es sehr hilfreich, anhand des Schreibens eines Gutachters die Gewissheit zu haben, wirklich ein wertvolles Original in den Händen zu halten und nicht etwa eine billige Kopie.

Originale Autogrammkarten von Sportlern ohne Zertifikat

Bei originalen Sportlerautogrammkarten ohne Zertifikat müssen Sie sich hingegen auf das Ehrenwort des Verkäufers verlassen, da es keine schriftliche Bestätigung für die Authentizität der Karte gibt. Sie haben jedoch die Möglichkeit, nach dem Kauf des Autogramms dessen Echtheit zu prüfen oder auch prüfen zu lassen. Insbesondere dann, wenn ein Autogramm nicht nur einen ideellen, sondern auch finanziellen Wert darstellt, lohnt es sich, einen Experten zurate zu ziehen. Unabhängige Gutachter prüfen hierbei nicht nur den Schriftzug an sich, sondern auch die Beschaffenheit des verwendeten Papiers und der Tinte. Allerdings ist dies für Sie mit einem kleinen finanziellen Aufwand verbunden, dessen Einsatz sich aber gerade bei hochwertigen Autogrammkarten von Sportlern definitiv lohnt. Sie haben natürlich auch selbst einige Möglichkeiten, Fälschungen zu entlarven. Ein wenig Grundwissen im Bereich Geschichte genügt zum Beispiel schon, um zu erkennen, dass eine Autogrammkarte des DFB-Pokal-Siegers von 1935 niemals farbig sein kann, weil Farbfotos erst seit 1950 möglich sind. Auch kann der 1950 verstorbene belgische Radrennfahrer Maurice Dewaele sich wohl nie mit einem Filzstift verewigt haben, da dieser erst 1965 erfunden wurde. Es gibt darüber hinaus noch eine Vielzahl von geschichtlichen Ereignissen, die Sie gut als Grundlage für die Einschätzung der Authentizität der Ihnen vorliegenden Autogrammkarte anwenden können. Eine weitere Möglichkeit, eine originale Autogrammkarte von einer kopierten zu unterscheiden, ist es, die Karte unter einer indirekten Lichtquelle leicht hin und her zu bewegen. Handelt es sich um eine originale Unterschrift, so lassen Kugelschreiber oder Filzstift einen feinen silberfarbenen Schimmer erkennen. Diese Methode hilft zwar bei der Erkennung von Reproduktionen, allerdings nicht bei der Frage, ob die Unterschrift auch wirklich von der gewünschten Person stammt. Hier kann man nur die Schrift auf der Autogrammkarte mit der einer zertifizierten Karte vergleichen. Allerdings ist dies für einen Laien sehr schwierig zu erkennen und bedarf meist des geschulten Auges eines Gutachters. Und Vorsicht: Sollten Sie zwei Autogrammkarten besitzen, bei denen die Unterschriften millimetergenau übereinstimmen, könnte es sich um einen Schreibautomaten handeln.

Reproduktionen und weitere Arten von Autogrammkarten von Sportlern

Neben originalen Autogrammkarten gibt es zudem viele Arten von Reproduktionen, die selbstverständlich nicht als Fälschungen anzusehen sind. Es ist heutzutage eine ganz legitime Art und Weise des Managements, um der Vielzahl an Autogrammwünschen nachzukommen. Bei Reproduktionen handelt es sich um Autogrammkarten, bei denen die Unterschrift des Sportlers aufgedruckt ist. Allerdings kann eine originale Autogrammkarte nicht einfach zu Verkaufszwecken vervielfältigt werden Es ist zwar erlaubt, Autogrammkarten zum Kauf anzubieten, jedoch nicht, sie zu kopieren. Die Bilder auf der Karte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Erlaubnis nicht vervielfältigt oder abgebildet werden. Eine weitere Form der Autogrammkarte von Sportlern ist das sogenannte Sekretärsautogramm. Hierbei ist die Unterschrift zwar von Hand geschrieben, jedoch leider nicht vom Sportler selbst. Diese Aufgabe erledigt eine von ihm beauftragte und damit auch autorisierte Person. Meist wird diese Methode bei der Beantwortung der zahlreichen Fanpost verwandt, die bekannte Sportler täglich erreicht. Bei einer Karte, die mit einem Autopen unterschrieben wurde, handelt es sich ebenfalls um eine Sonderform des Autogramms. Hierbei wird zwar jede Autogrammkarte einzeln unterschrieben, jedoch nicht von Hand. Diese Aufgabe übernimmt ein Schreibautomat, wodurch die Unterschrift täuschend echt wirkt. Vergleichen Sie jedoch die Unterschriften auf zwei identischen Autogrammkarten Ihres Lieblingssportlers, so werden Sie erkennen, dass die Übereinstimmung so genau ist, dass es unmöglich von menschlicher Hand geschrieben sein kann.

So bleiben Ihnen Ihre Autogrammkarten lange erhalten

Wenn Sie die Autogrammkarten Ihrer Lieblingssportler endlich in den Händen halten, sollte Ihnen auch viel daran gelegen sein, diese möglichst gut zu schützen und ihren Wert zu erhalten oder sogar zu erhöhen. Um das zu erreichen, gibt es einige einfache Tipps, die Sie befolgen sollten. Autogrammkarten bewahren Sie am besten an einem kühlen Ort auf. Zudem sollte es dort trocken und vor allem dunkel sein, denn Licht kann nicht nur das Foto, sondern auch die Unterschrift ausbleichen und die Autogrammkarte somit wertlos machen. Ironischerweise ist ein feuerfester Safe einer der ungünstigsten Orte für die Aufbewahrung wertvoller Autogrammkarten, da die enthaltene Luftfeuchtigkeit, die die Dokumente vor Flammen schützen soll, ausreichend ist, um die Karten zu beschädigen. Empfohlen wird deshalb eine Aufbewahrung der Autogrammkarten in Klarsichtfolien. Es gibt auch spezielle Dokumenteneinlagen, die Sie hierfür nutzen können. Wichtig ist, dass die Folie säurefrei ist und Ihre Autogrammkarte vollständig umschließt. Büroklammern oder andere Fremdkörper können bei der Lagerung Druckstellen verursachen, deshalb sollten Sie darauf achten, diese unbedingt zu entfernen. Sollte doch einmal ein Missgeschick passieren und es gibt einen Riss zu reparieren, benutzen Sie dafür in keinem Fall handelsübliches Klebeband. Durch den Kleber könnte Ihre Autogrammkarte weiter beschädigt werden. Spezielles Ausbesserungsmaterial für Dokumente ist hierbei die bessere Wahl. Wenn Sie diese Hinweise befolgen, haben Sie lange Freude an Ihren Autogrammkarten von Sportlern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden