Autogramme - Vorsicht Fälschungen (auch Star Trek) !!

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

"Autogramme" und Autogramme

Leider werden in Deutschland immer noch sehr sehr viele gefälschte Autogramme verkauft. Speziell hier bei eBay. Die Auktionsplattform steht ja jedem offen und bietet einen einfachen und günstigen Weg zum Geldverdienen, oder besser gesagt zum Abzocken.
Man findet hier selbst als Laie sehr viele offensichtliche Fälschungen. Und dazu auch zweifelhafte Echtheitsgarantien, oder besser gesagt wertlose Versprechen.

Ich kann ja mal ein paar Beispiele nennen.

offensichtliche Fälschungen:
-private Händler die jeden Monat hunderte der seltensten "Autogramme" einstellen (Verkäufer darf ich hier nicht direkt nennen)
-Sofortkauf-Preise unterhalb jeglicher Geschmacksgrenze (Bsp: Muhammed Ali für 50 Eur, kompletter Star Trek-Cast für 80 Eur)
-Verkauf mehrerer Autogramme eines Stars mit 100% identischem Unterschriftsbild

zweifelhafte Echtheitsgarantien:
-Formulierungen wie "Rechnung gilt als Echtheitszertifikat (COA)"
-"schriftliche Bestätigung der Echtheit" durch den Verkäufer
-selbstgedruckte Urkunden vom Verkäufer
-Sätze wie "Rückgabe jederzeit möglich, bitte mit mir in Verbindung setzen und nicht schlecht bewerten."

Tipp: Wenn im Auktionstext ein Echtheitszertifakat (COA) erwähnt wird - ohne zu sagen von wem das stammt - sollten die Alarmglocken schrillen. Das ist eine beliebte Falle von betrügerischen Verkäufern. Sie rechnen in dem Fall mit einer gewissen Sachunkenntnis von Käufern und stellen sich nach dem Kauf bzw. nach der Käuferbeschwerde dumm. Und wie will man als Käufer die Fälschung einer Unterschrift nachweisen??
Wer ein ordentliches Zertifikat für sein Autogramm besitzt, ist ja als Verkäufer selbst daran interessiert einen hohen Verkaufspreis zu erzielen und würde Details nennen (was besagt das Zertifikat, von wem ist es, wann wurde es ausgestellt) bzw. das Zertifikat abbilden...


In den USA hat sich dankenswerterweise auch das FBI mit diesem kriminellen Handeln beschäftigt. Es flogen etliche Betrüger auf, sogar ganze Banden. Die ermittelnden Beamten mussten in ihrer Studie leider feststellen, dass "weit über 90% der bei eBay verkauften Autogramme der Spitzenstars gefälscht sind" (Tim Fitzsimmons/FBI).

Al Wittnebert, Schatzmeister der Universal Autograph Collectors Club (UACC), geht von mindestens 85% aus
. Und der UAAC ist DIE Expertenorganisation für Autogramme, passt sozusagen als Schutzgemeinschaft auf die Szene auf. Er wies ebenfalls darauf hin, dass nicht nur Autogramme von Sportstars, Filmstars, Musikstars und US-Präsidenten betroffen sind.

Bei diesen Zahlen war ich ziemlich ernüchtert. Ich wollte mir schließlich auch einige der verdammt günstigen Autogramme deutscher Anbieter kaufen. Da ich meine Sammelei aber Ernst nehme und auch kein Geld zum Fenster rauswerfen möchte, sammele ich nun ausschließlich selbst bei den Stars erworbene Autogramme oder Autogramme renomierter Händler/Organisationen mit richtigen Zertifikaten (COAs). Zum Beispiel aufwendig hergestellte und limitierte Autogrammtafeln (eng.: Plaques) von "Score Board" bzw. "Catch A Star". Diese beiden Firmen hatten z.B. als einzigste offizielle Verträge für Star Trek Fotos mit den Stars sowie mit Paramount (wollen immer mitverdienen), selbstverständlich mit Limitierung. Ansonsten gab es nur noch offizielle Autogramme von TOPPS (auf Trading Cards) und Master Replicas (auf nummerierten Plaketten zu Phaser, Trikorder usw.).
Dadurch bin ich mir sicher, dass ich keine wertlosen Hinterhof-Fälschungen einkaufe und meine Autogramme ihren Wert behalten bzw. steigern (z.B. Sportler/Politiker-Autogramme oder seltene Star Trek-Autogramme). Die Limitation ist bezüglich des Werterhalts doch schon sehr entscheidend. Dadurch hat man einen Schutz vor drastischem Wertverfall, wie bei den Herr der Ringe-Schwertern (LOTR) von United Cutlery. Diese hatten ihre Produktion unverhofft ein 2.Mal hochgefahren und damit z.B. den Wert der vorher sehr seltenen Elben-Schwerter gedrittelt.
Eine weitere Variante ist das Sammeln von Autogramm-Tradingcards (von Skybox/Fleer/Topps/Cinema2000). Das Sammeln dieser schönen Karten ist relativ sicher - sie könnten aber leichter gefälscht werden als die erwähnten Plaques und sind leider auch nicht nummeriert.

Ansonsten wünsche ich uns allen viel Freude beim Sammeln von Autogrammen - einem der schönsten Hobbies der Welt. Ich selbst sammle und tausche Autogramme aus dem Bereich "Star Trek". Falls sich jemand dafür interessiert, Fragen hat oder und mir seine Schmuckstücke vorstellen möchte (liebend gern) - bitte kontaktiert mich über die eBay-Funktion "Kontaktaufnahme".

In diesem Sinne - viel Erfolg! Live long and prosper!

Über eine positive Bewertung meiner Arbeit würde ich mich freuen! :-)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden