Auto-Kindersitze für Zwillinge: diese Voraussetzungen sollte Ihr Auto erfüllen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Auto-Kindersitze für Zwillinge: diese Voraussetzungen sollte Ihr Auto erfüllen

Die Geburt eines Kindes oder die Geburt von Zwillingen ist mit zahlreichen Anschaffungen verbunden. Im Rahmen der Erstausstattung werden nicht nur Babybett, Kinderwagen, Kleidungsstücke, Wickelkommode und Hygieneartikel benötigt. Auch eine Babyschale für den sicheren Transport im Auto ist für jedes Baby erforderlich, die dann im Kleinkindalter gegen einen Auto-Kindersitz ausgetauscht wird.

Begriffsklärung: Auto-Kindersitze für Zwillinge

Um ein Kind im Auto sicher zu transportieren, sind Kindersitze erforderlich. Im ersten Lebensabschnitt kommt eine sogenannte Babyschale zum Einsatz, die speziell auf die Bedürfnisse von Babys ausgerichtet ist. Eine Babyschale wird generell rückwärts, möglichst auf den Hintersitzen mit dem Anschnallgurt oder mit einer ISO-fix-Vorrichtung befestigt. Es gibt auch Babyschalen, die auf dem Beifahrersitz angebracht werden können, allerdings muss in diesem Fall unbedingt der Airbag ausgeschaltet werden, um bei einem eventuellen Unfall das Baby nicht verstärkt zu gefährden. Die Blickrichtung nach hinten ist erforderlich, weil insbesondere die Wirbelsäule in den ersten Lebensmonaten noch nicht stabil genug ist und bei einem Aufprall oder einer Bremsung das kleine Köpfchen bei einer Blickrichtung nach vorne durch die ruckartige Bewegung sehr stark verletzt werden und dauerhafte, schwere Schäden erfahren könnte.

Babyschalen bis zum 12. oder 18. Lebensmonat

Je nach Hersteller werden die Babyschalen von Geburt an bis zum 12. oder 18. Lebensmonat verwendet. In dieser Zeit bieten die Babyschalen den zusätzlichen Vorteil, dass diese für kleine Wege auch mit vielen Kinderwagen kompatibel sind und einfach auf das Kinderwagengestell aufgesetzt werden können. Im Anschluss an die 12 bis 18 Monate, auch je nach Entwicklung Ihres Kindes, wird die Babyschale dann durch einen Auto-Kindersitz ersetzt, der nun nach vorne gerichtet ist.

Auto-Kindersitze

Die meisten Auto-Kindersitze können ab einem Alter von neun Monaten verwendet werden, allerdings ist zu empfehlen, die Babyschalen möglichst bis zum ersten Lebensjahr zu verwenden. Es gibt ebenso Studien, in denen empfohlen wird, dass ein Kleinkind bis zum zweiten oder dritten Lebensjahr einen Kindersitz haben sollte, der nach hinten gerichtet ist. Jedoch gibt es nur sehr wenige Hersteller, die solche Kindersitze für dieses Alter anbieten.

Die Auto-Kindersitze begleiten das Kleinkind von nun an bis zum Alter von 12 Jahren oder bis zum Erreichen der Körpergröße von 1,50 Metern, falls diese vor Vollendung des 12. Lebensjahres erreicht wird. Dies ist im § 21 Abs. 1 a der Straßenverkehrsordnung geregelt. Da ein Kind innerhalb dieser langen Zeit wächst und auch an Gewicht zunimmt, ist von Zeit zu Zeit ein neuer Kindersitz erforderlich. Es gibt allerdings auch Kindersitze, die bis zum Alter von 12 Jahren, durch die Möglichkeit des Umbauens verwendet werden können.

Bei Zwillingen benötigen Sie hinsichtlich Babyschale und Auto-Kindersitz alles im Doppelpack – also zwei Babyschalen und später auch zwei Auto-Kindersitze. Eine doppelte Babyschale oder einen doppelten Kindersitz für Zwillinge gibt es nicht.

Arten von Auto-Kindersitzen

Je nach Alter gibt es verschiedene Auto-Kindersitze, die an Größe und Gewicht sowie an die speziellen altersbedingten Schutzbedürfnisse angepasst sind. Der erste Kindersitz, mit dem ein Kind im Babyalter in Berührung kommt, ist eine sogenannte Babyschale. Babyschalen werden zwar im Auto mithilfe von Gurt oder ISO-Fix befestigt, aber im Normalfall immer wieder entfernt, da sich Babyschalen für einen Transport des Babys für kleine Wege aufgrund des Handgriffes eignen. Babyschalen können häufig auch auf dem Kinderwagengestell befestigt werden und dann zusammen mit dem Kinderwagen als Transportmittel dienen. Spätestens nach 18 Monaten, je nach Babyschale und Hersteller, erhält das Kleinkind dann einen Auto-Kindersitz. Dieser ist entgegen der Babyschale meist nach vorne gerichtet und verbleibt auch nach Benutzung im Fahrzeug. Während ein Auto-Kindersitz für Kleinkinder noch über eine Rücklehne und eine Kopfstütze verfügt und dem Kind somit ein für die Körpergröße geeignetes, bequemes und sicheres Sitzen ermöglicht, sind Kindersitze im späteren Kindesalter bis zum 12. Lebensjahr nur eine Art Sitzerhöhung. Um die ständige Anschaffung von altersgerechten Kindersitzen zu umgehen, können Sie auch einen Kindersitz erwerben, der für das Alter von 9 Monaten bis hin zum 12. Lebensjahr bzw. von 9 bis 36 Kilogramm geeignet ist. Dieser wird in gewissen Abständen altersgerecht umgebaut. Solche Auto-Kindersitze werden bereits von mehreren Herstellern angeboten. Auch diese Kindersitze können entweder direkt mit dem Gurt oder über ISO-Fix befestigt werden.

Hersteller von Autokindersitzen

Zu den bekanntesten Namen unter den Babyschalen zählt die Marke Maxi-Cosi, eine Marke der Firma Dorel Germany GmbH. Diese Babyschale wird so häufig gekauft, dass sich der Name Maxi-Cosi schon als Synonym für den Begriff Babyschale etabliert hat. Weitere bekannte Hersteller von Babyschalen sind unter anderem Cybex, Römer, Kiddy, Recaro, Concord und Storchenmühle. Diese Hersteller sind - ebenso wie Maxi-Cosi auch - auf die Herstellung von Auto-Kindersitzen spezialisiert.

Was ist beim Kauf von Auto-Kindersitzen für Zwillinge zu beachten

Beim Kauf von Auto-Kindersitzen für Zwillinge sind die gleichen Kriterien heranzuziehen, wie bei denen für ein einzelnes Kind. Das Wichtigste ist die Sicherheit des Kindes bzw. der Kinder. So sollten Babyschale und Kindersitz gute Ergebnisse beim ADAC-Test erzielt haben, mindestens gut. Eine Babyschale oder einen Kindersitz mit der Bewertung befriedigend oder ausreichend sollten Sie nicht in die engere Auswahl nehmen.

Falls Ihr Fahrzeug über eine ISO-Fixvorrichtung verfügt, sollten Sie auch Babyschalen und Kindersitze kaufen, die mit ISO-Fix angebracht werden können. Das erspart Ihnen einige Zeit beim Angurten, insbesondere bei den Babyschalen.

Sollten Sie sich nach der Babyschale für einen Kindersitz entscheiden, der bis zum 12. Lebensjahr verwendet werden kann, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Sitzbezug abnehmbar, waschbar und wenn möglich auch einzeln nachkaufbar ist. Bei einer Nutzungsdauer von elf Jahren würde dieser sonst wahrscheinlich sehr schmutzig aussehen. Ob der Bezug elf Jahre ohne Löcher oder Risse übersteht, ist auch fraglich. Ein Ersatzbezug pro Sitz sollte daher mit angeschafft werden.

Welche Voraussetzungen sollte Ihr Auto bei Auto-Kindersitzen für Zwillinge erfüllen

Mit Zwillingen ist alles etwas anders als mit einem Baby oder einem Kleinkind. Sie benötigen viele Dinge doppelt oder in einer größeren Ausführung. Auch Babyschalen und Auto-Kindersitze müssen Sie im Doppelpack kaufen. Bestimmte neue Anforderungen an Ihr Auto bleiben dabei nicht aus, was den Kauf eines größeren Fahrzeuges notwendig machen könnte.

Babyschalen ins Auto befördern

Die Problematik beginnt bereits mit der Verwendung einer bzw. im Fall von Zwillingen von zwei Babyschalen. Wollen oder müssen Sie alleine mit beiden Babys das Auto benutzen, so müssen Sie beide Babyschalen mit Ihren Zwillingen zum Auto befördern. Handelt es sich hier nur um ein paar wenige Meter, ist das kein Problem. Wenn die Distanz bis zum Auto allerdings etwas größer ist, wird wohl Ihr Zwillings-Kinderwagen zum Einsatz kommen müssen. Auf viele Zwillingskinderwagen lassen sich die Babyschalen mit einem Handgriff und dem entsprechenden Adapter anbringen. Da Sie in diesem Fall neben den beiden Babyschalen noch den Zwillingskinderwagen im Schlepptau haben, benötigen Sie in Ihrem Kofferraum für die Unterbringung des Kinderwagengestells entsprechend Platz. Die Zwillingskinderwagen sind meist sehr gut zusammenklappbar, dennoch ist nicht jeder Kofferraum hierfür ausreichend. Sie benötigen also ein Fahrzeug mit einem ausreichenden Kofferraumvolumen.

Babyschalen befestigen

Des Weiteren müssen Sie nun die Babyschalen auf dem Rücksitz befestigen. Hierzu müssen Sie diese erst einmal auf den Rücksitz bekommen. Ein Dreitürer wäre für Sie in diesem Fall sehr unkomfortabel und unpraktisch. Demzufolge ist ein Fahrzeug mit vier Türen empfehlenswert. Da das Anbringen der zwei Babyschalen mit einem Gurt sehr zeitintensiv sein kann, wäre eine ISO-Fixvorrichtung in diesem Fall die beste Variante. So können die Babyschalen schnell eingeklickt und später wieder entnommen werden.

Sollten Sie zu den größeren Personen gehören, dann sollten Sie bei der Fahrzeugwahl auch darauf achten, dass Sie als Fahrer mit der Babyschale direkt hinter Ihrem Sitz, eventuell mit ISO-Fix befestigt, noch ausreichend Beinfreiheit zum Fahren haben. Das ist leider nicht bei allen Fahrzeugen gegeben. Bei einem Kind ergibt sich diese Problematik nicht, da die Babyschale in diesem Fall auch hinter dem Beifahrersitz platziert werden kann.

Unterbringung von Kindersitzen und Kinderwagen

Wenn Ihre Zwillinge dem Babyalter entwachsen sind und zu den Kleinkindern zählen, werden die beiden Babyschalen durch Auto-Kindersitze ersetzt. Der Kinderwagen ist jetzt zwar nicht mehr zum Transport mit Babyschalen erforderlich, allerdings eventuell noch für Ihre Zwillinge. Der Kofferraum sollte also auch weiterhin genügend Platz für die Unterbringung des Kinderwagens bieten. Da Ihre Zwillinge im Normalfall beide weiterhin auf dem Rücksitz Platz nehmen, ist es immer noch von Vorteil, wenn Ihr Fahrzeug hier über Türen verfügt und nicht über die Fahrer- oder Beifahrertür eingestiegen werden muss. Da Sie auch für die Sicherung Ihrer Zwillinge im Kindersitz verantwortlich sind, ist es vorteilhaft, wenn Sie hier ohne Probleme an beide Seiten auf dem Rücksitz herankommen.

Autokindersitze für Zwillinge gebraucht oder neu kaufen

Natürlich sollte man gerade bei Zwillingen überlegen, ob es sich nicht lohnen würde, die Babyschalen und anschließend die Auto-Kindersitze gebraucht zu kaufen. So könnten Sie, da Sie schon doppelte Ausgaben haben, wenigstens einen Teil der Kosten sparen. Bei Babyschalen oder Auto-Kindersitzen, die nur ein paar Monate in Gebrauch sind, können Sie gerne auf gebrauchte Artikel zurückgreifen. Da es hier jedoch um die Sicherheit Ihrer Kinder geht, sollten Sie eine gebrauchte Babyschale bzw. einen gebrauchten Kindersitz vor dem Kauf genau auf Schäden untersuchen, die den Schutz Ihrer Kinder beeinträchtigen könnten. Kindersitze, die über mehrere Jahre in Benutzung sind, sollten Sie möglichst neu erwerben, da diese nach dieser Zeit häufig abgenutzt sind. Generell sollten Sie darüber nachdenken, dass die Entwicklung von Babyschalen und Kindersitzen immer weiter geht, denn der Schutz der Kinder ist ein wichtiges Thema. Deshalb empfiehlt es sich bei Babyschalen und Kindersitzen, doch eher auf neue Produkte zu setzen, bei denen Sie sicher sein können, dass die erstens dem aktuellen Stand der Entwicklung entsprechen und zweitens keinerlei Mängel oder Vorschäden aufweisen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden