Auswahl eines 12-Volt-Fernsehers

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In diesem Leitfaden möchten wir Ihnen einige Tipps zum Kauf eines 12-Volt-Fernsehers für den Einsatz im Freizeitbereich (Wohnwagen, Wohnmobil, Boot etc.) geben

Eine Zusammenfassung der Eigenschaften, auf die Sie achten sollten, folgt
  1. Stellen Sie sicher, dass es sich um einen für den Einsatz im Freizeitbereich geeigneten 12-Volt-Fernseher handelt.
  2. Wählen Sie einen LCD-Bildschirm mit einer Helligkeit von 250 cd/m² oder mehr, einem Kontrastverhältnis von 400:1 oder besser und einem Betrachtungswinkel von mindestens 140° horizontal und 120° vertikal.
  3. Was die Funktionalität anbelangt, sollten Sie nach einem Gerät mit einem integrierten Hybrid-Tuner für den analogen und digitalen Empfang und einem eingebauten DVD-Spieler Ausschau halten, um den Platzbedarf so gering wie möglich zu halten. Weitere nützliche Merkmale sind die automatische Sendersuche und ein integrierter Speicherkartenleser.
  4. Wenn es das Budget erlaubt, sollten Sie sich für einen hochauflösenden 12-Volt-Fernseher mit dem Gütesiegel ‚HD ready‘ entscheiden, um sicherzugehen, dass das Gerät für die Zukunft gerüstet und mit der jeweils aktuellen Übertragungstechnologie kompatibel ist.
  5. Wählen Sie einen Fernseher mit verschiedenen Eingangsanschlüssen, darunter insbesondere SCART, Component Video, VGA, HDMI (für den Empfang von HDTV-Sendungen) sowie einen Kartenleser, um eine  Speicherkarte anschließen zu können.
  6. Ziehen Sie den Kauf eines 12-Volt-Fernsehers mit integriertem Akku in Erwägung, um noch mobiler zu sein.
Wann ist ein 12-Volt-Fernseher kein 12-Volt-Fernseher?
Auf dem Markt ist eine Reihe von Fernsehgeräten erhältlich, die fälschlicherweise als 12-Volt-Fernseher bezeichnet werden, weil sie mit 12 Volt betrieben werden können. Diese Geräte wurden jedoch nicht speziell für den Freizeitmarkt entwickelt und werden oft nicht standardmäßig mit einem 12-Volt-Stromkabel ausgeliefert. Darüber hinaus halten sie aufgrund ihrer Bauweise den Testbedingungen für Produkte dieses Bereichs nicht stand. So ist z. B. der Netzanschluss nicht für den Betrieb mit einer 12-Volt-Batterie geeignet, da die Spannung bekanntermaßen zwischen 10 und 14 Volt oder noch stärker schwanken kann. Ein Spannungsabfall oder -anstieg kann daher zur Beschädigung empfindlicher Bauteile wie z. B. der in LCD-Fernsehbildschirmen verwendeten Dünnschichttransistoren führen. Ein echter 12-Volt-Fernseher verfügt entweder über ein internes geregeltes Netzteil oder einen geregelten 12-Volt-Adapter, der für den Einsatz im Freizeitbereich getestet und zugelassen wurde. Zu den Anbietern von 12-Volt-Fernsehern für den Einsatz im Freizeitbereich gehören Oppo, Meos, und Sevic

Gegenstand dieses Leifadens sind 12-Volt-Fernseher mit einem LCD-Flachbildschirm. 
LCD-Fernseher sind aus drei Gründen perfekt für den Einsatz im Freizeitbereich geeignet:
  1. Sie verbrauchen ca. 60 Prozent weniger Strom als herkömmliche Kathodenstrahlgeräte.
  2. Das kompakte Design eines Fernsehers mit LCD-Flachbildschirm ist ideal für Bereiche mit beschränktem Platz, wie z. B. Wohnwagen und Wohnmobile.
  3. LCD-Fernseher sind viel leichter als herkömmliche Röhrenfernseher, was die Portabilität des Produkts erhöht. Ein LCD-Fernseher kann außerdem problemlos an der Wand befestigt werden.
Wenn Sie sich überzeugt haben, dass das von Ihnen ins Auge gefasste Gerät speziell für den Freizeitmarkt entwickelt wurde, sollten Sie die Qualität des LCD-Bildschirms unter die Lupe nehmen. Wir empfehlen Ihnen, folgende Eigenschaften sorgfältig zu prüfen:
Den Helligkeitswert des LCD-Bildschirms
12-Volt-Fernseher werden zumeist in verschiedenen Umgebungen verwendet, sowohl drinnen als auch im Freien, d. h. die Lichtverhältnisse sind oft zu dunkel oder zu hell.    Für strahlende Bilder ist es daher wichtig, dass der LCD-Bildschirm über eine gute Beleuchtung verfügt. Die Helligkeit oder Leuchtdichte eines LCD-Bildschirms wird in Candela pro Quadratmeter, kurz cd/m², angegeben. Wir empfehlen einen Helligkeitswert von mindestens 250 cd/m². Bei vielen 12-Volt-Fernsehern liegt dieser Wert bei 300 cd/m² oder mehr.

Eng mit der Leuchtdichte verbunden ist das Kontrastverhältnis des LCD-Bildschirms
Die allgemeine Bildwiedergabequalität eines LCD-Bildschirms hängt von der Helligkeit und dem Kontrastverhältnis sowie dem Zusammenspiel dieser beiden Größen ab. Das Kontrastverhältnis ist ein Messwert für den maximalen Unterschied zwischen den schwarzen und weißen Farben, die ein LCD-Bildschirm darstellen kann. Dieser wird als Quotient angegeben, z. B. 400:1. Je höher der Quotient ist, desto besser ist der Bildschirm in der Lage, feine Farbnuancen unabhängig von den Lichtverhältnissen wiederzugeben. Das heißt: Je stärker der Kontrast, desto gestochener und wirklichkeitsgetreuer ist das Bild.
Ein Kontrastverhältnis von 400:1 halten wir für angemessen. LCD-Fernseher höherer Preisklassen verfügen heute mitunter über ein Kontrastverhältnis von 500:1 bis 700:1.  

Die dritte wichtige Eigenschaft eines LCD-Fernsehers ist der Betrachtungswinkel. Der Betrachtungswinkel eines LCD-Bildschirms gibt an, bis zu welchem Winkel das Bild gut erkennbar ist (horizontal und vertikal gemessen, in Grad).

In Wohnwagen oder Wohnmobilen ist der Platz für gewöhnlich knapp, weswegen es sich als schwierig erweisen kann, einen geeigneten Standort für einen Fernseher zu finden. Der Raum vor dem Gerät ist oft auf nur ein bis anderthalb Meter beschränkt, was einen weiten horizontalen Betrachtungswinkel erforderlich macht. Bei einem oben an einer Wand oder einem Schrank befestigten Fernseher ist ein großer vertikaler Winkel von Vorteil.
In Bereichen mit begrenztem Platzangebot ist daher ein weiter Betrachtungswinkel unerlässlich.
Wir empfehlen einen horizontalen Betrachtungswinkel von mindestens 140° und einen vertikalen Betrachtungswinkel von mindestens 120°.

Nachdem Sie die grundlegenden Merkmale des LCD-Bildschirms geprüft haben, sollten Sie sich ein Bild vom Funktionsumfang des Fernsehgeräts machen.

Integrierter DVD-Spieler
Der zur Verfügung stehende Platz ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Fernsehers für den Einsatz im Freizeitbereich. Häufig sind 12-Volt-Fernseher mit einem integrierten DVD-Spieler ausgestattet, was den Platzbedarf reduziert. Dieser kann auch als CD-Spieler verwendet werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Betrieb nicht von der Empfangsstärke des Fernsehsignals abhängig ist, da DVDs auch in Gebieten mit schwachem oder ohne Signal abgespielt werden können. Das kann sich als sehr praktisch erweisen, wenn die lieben Kleinen an einem regnerischen Nachmittag beschäftigt werden wollen. (Wir sprechen aus Erfahrung!)

Integrierter DVB-T-Empfänger
Angesichts der zunehmenden Verbreitung von digitalem Fernsehen ist ein integrierter DVB-T-Empfänger ein absolutes Muss. Moderne 12-Volt-Fernseher sind heutzutage mit Hybrid-Tunern ausgestattet, die den Empfang von Digital- als auch standardmäßigem Analogfernsehen in Gebieten ermöglichen, in denen sich digitales TV noch nicht durchgesetzt hat. Wenn Sie planen, den Fernseher innerhalb Europas zu nutzen, sollten Sie nach einem analogen Multistandard-Tuner Ausschau halten, der sowohl PAL als auch SECAM unterstützt.

Automatische Sendersuche
Die automatische Suche und Speicherung von Fernsehsendern ist bei 12-Volt-Geräten besonders praktisch, da diese oft an wechselnden Orten zum Einsatz kommen. Anhand dieser überaus nützlichen Funktion ist die häufige Neueinstellung der Sender problemlos möglich.

Eingangsanschlüsse
Ein guter 12-Volt-Fernseher sollte vielseitig einsetzbar sein und die Möglichkeit bieten, verschiedene externe Audio- und Anzeigegeräte wie z. B. einen Satellitenempfänger, eine Spielkonsole oder einen PC anzuschließen.
Sehen Sie sich also nach einem 12-Volt-Fernseher um, der mit einer Reihe von Eingangsanschlüssen ausgestattet ist, darunter:
  1. SCART: Um den Fernseher mit AV-Geräten wie einem Satellitenempfänger, Videorekorder oder einer Spielkonsole zu verbinden.
  2. Component-Video-Anschluss: Bietet einen hochwertigeren Videosignaleingang.
  3. VGA: Erlaubt die Nutzung des LCD-Geräts als PC-Bildschirm.
  4. HDMI: Für den Empfang von HDTV erforderlich.
  5. USB und integrierter Kartenleser: Ermöglicht den Anschluss eines USB-Speichersticks oder einer Speicherkarte mit Bild-, Video- oder Musikdateien. Mit einer Digitalkamera aufgenommene Fotos auf einer Speicherkarte können z. B. über den LCD-Bildschirm betrachtet und MP3-Musikdateien auf einem USB-Speicherstick über die Lautsprecher des Fernsehers abgespielt werden.
Akku
Viele kleinere 12-Volt-Fernseher im 9- bis 12-Zoll-Bereich sind außerdem mit einem Akku als optionaler Alternative zur 12-Volt-Stromversorgung ausgestattet. Ein Akku erhöht die Portabilität des Produkts erheblich und ermöglicht den fortgesetzten Betrieb bei Stromausfällen. Akkubetriebene Fernseher sind darüber ideal für den Einsatz beim Camping geeignet, da nicht immer ein 12-Volt-Anschluss zur Verfügung steht. Einige Fernseher verfügen über einen integrierten DVD-Spieler und Kartenleser, d. h. sie können als tragbare Abspielgeräte für z. B. MP3-Musikdateien oder MP4-Videodateien verwendet werden.
Der Nachteil eines 12-Volt-Fernsehers mit einem eingebauten Akku besteht darin, dass die Bildschirmgröße zumeist auf maximal 12 Zoll begrenzt ist, da ein größerer Bildschirm zu viel Strom verbrauchen würde. Möglicherweise ist ein solcher Fernseher für den Einsatz als Hauptgerät, das von drei bis vier Personen gleichzeitig genutzt wird, nicht geeignet.

Hochauflösendes Fernsehen?
Hochauflösendes Fernsehen (High Definition Television, HDTV) ist ein neuer Fernsehstandard, der viermal schärfere Bilder als herkömmliches Fernsehen liefert.    Darüber hinaus bieten die meisten hochauflösenden Fernsehprogramme einen besseren digitalen Surround-Sound. Kurz gesagt: HDTV ermöglicht ein Fernseherlebnis in Kinoqualität mit scharfen, lebensechten Bildern und Surround-Sound.
Hochauflösende Sendungen werden gegenwärtig von Astra HDTV Promo, AnixeHD, Premiere und Kabel Deutschland digital ausgestrahlt. (durch HDTV-Sender in Deutschland ersetzen).

Um hochauflösende Sendungen anzuschauen, benötigen Sie einen Fernseher, der das Gütesiegel ‚HD Ready‘ trägt.
Diese Geräte unterstützen die Auflösung, die für hochauflösende Sendungen notwendig ist (720 Zeilen horizontale Bildauflösung). Hochauflösende Fernseher müssen außerdem über einen HDMI-Eingang verfügen, damit das HD-Signal an das Gerät übertragen werden kann.

Ein Fernseher mit dem HD-Ready-Gütesiegel ist ein zukunftssicherer Fernseher: Der Kauf eines hochauflösenden Fernsehers verspricht nicht nur einen erstklassigen TV-Genuss, sondern stellt sicher, dass das Gerät nicht nach wenigen Jahren ausgetauscht werden muss, wenn die Umstellung auf HDTV abgeschlossen wurde.   

ENDE

Wenn Sie weitere Unterstützung bei der Auswahl eines 12-Volt-Fernsehers benötigen, stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden