Ausführliche Verkaufsbeschreibung des PKW Anhängers

Aufrufe 365 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Eine ausführliche Beschreibung des Anhängers beim Verkauf

erleichtert beiden Seiten das Geschäft.

Hallo Verkäufer, ich denke, dass eine Beschreibung nach dieser Vorgabe für Verkäufer und Käufer die Geschäftsabwicklung erleichtert. Nehmt Euch ca. 30 Minuten Zeit, den zu verkaufenden Anhänger ausführlich zu Beschreiben. Je ausführlicher die Beschreibung ist, um so größer ist der angesprochene Käuferkreis. Und Ihr werdet nicht täglich mehrfach per E-Mail angeschrieben um die fehlenden Daten nachzuliefern.  In vielen Angeboten kann man bei Fragen und Antworten lesen: Bitte Innenmaße liefern, wie hoch, wie schwer??? Das kann man sich sparen, indem man direkt alle Maße und Gewichte mit in die Verkaufsanzeige packt.

Als ich einen Anhänger suchte, ging es mir darum, zwei Motorräder für Urlaubsfahrten in den Anhänger stellen zu können. Er sollte gebremst sein, unsere Motorräder mit Zubehör wiegen ca. 600 kg, also mindestens 800kg Gesamtgewicht, die Innenmaße waren wichtig und Stoßdämpfer sollte er haben.  Als ich einen innen (2,20Meter X 1,30Meter) passenden Anhänger mit Stoßdämpfern und Bremse gefunden hatte, und Sofort-Kauf möglich war, war der Deal perfekt.

Die Angabe Stoßdämpfer, ist für die 100 km/h Zulassung wichtig. Mit Stoßdämpfern und Reifen, die  nicht älter als 6 Jahre sind, kann man den Anhänger z.B. auf 100 km/h zulassen, wenn sie ein dem entsprechend schweren Zugwagen mit ABS haben. Oder sind sie schon mal 1400 km in den Urlaub mit 80 km/h gefahren?? Siehe meinen anderen Ratgeber: 100 km/h Zulassung des Anhängers.

Für den einen sind die Innenmaße wichtig, weil er sein Kart zur Rennstrecke bringen will, ein anderer geht nach der Reifengröße, weil er noch welche in der Garage hat, der nächste braucht einen Anhänger mit Rückfahrscheinwerfer, weil er Nachts in dunklen unbeleuchteten Straßen rückwärts rangieren muß, andere fahren nur durch die Stadt, manche fahren lange Autobahnabschnitte mit einem Anhänger. Usw.usw.usw. Ein Anhänger ist oberhalb des Fahrgestell genau so ein Unikat wie ein LKW nach dem Fahrerhaus. Da hört die Serie auf, da hat der Erstbesitzer das Fahrzeug seinen Bedürfnissen anpassen lassen, oder Zweit- und Drittbesitzer haben diverse Umbaumaßnamen durchgeführt!

Deshalb den Anhänger so genau wie möglich beschreiben, jeder hat einen anderen Verwendungszweck.

Eine genaue Beschreibung stelle ich mir folgendermaßen vor:

1. Die Daten aus dem Fahrzeugschein oder Brief

a) Wenn möglich, den Fahrzeugschein oder Brief scannen, nur die Technikseite, die Adresse abdecken,  mit den Fotos übertragen, ansonsten weiter mit b-f, g auf jeden Fall erledigen! Die Innenmaße sind aus den Papieren nicht ersichtlich, aber für die Käufer wichtig.

b) Hersteller des Anhängers, Typ und Ausführung

c) Erstzulassung

d) Maße über alles, Länge, Breite, Höhe

e) Leergewicht, Gesamtgewicht, Stützlast

f) Alle eingetragenen Reifengrößen

g) Mit dem Zollstock in die Garage und die Innenmaße des Anhängeraufbaus nachmessen!

2. Den Anhänger genau Beschreiben., objektiv, nichts schönreden, was defekt ist!

a) Reifen: Die montierte Größe, Profiltiefe, wenn möglich DOT Nummer, steht im Kleingedruckten auf den Reifen auf einer ovalen Fläche, z.B. 4005, bedeutet 40. Woche im Jahr 2005 wurde der Reifen hergestellt. (Reifenalter, wegen 100 km/h Zulassung), Sommer oder Winterreifen, Felgengröße, Lochzahl, Lochkreis, Innenlochdurchmesser der Felge

b) Gebremst oder nicht gebremst, Rückfahrautomatik Ja oder nein

c) Sonderan- oder Umbauten, z.B. Stützen hinten, Plane vorne zu öffnen, Plangestell leicht abzunehmen, Innenbeleuchtung,  Innenschienen oder Zurrösen, Aufsatzbordwände, usw. usw.

d) Elektrischer Stecker 7 oder 13 polig

e) Stoßdämpfer ja oder nein, 100 km/h Zulassung ja oder nein

f) Mängel die offensichtlich sind, z.B. Rücklicht Glas defekt oder Kotflügel verbeult, auch die Mängel die auf dem letzten TÜV Bericht stehen.

g) Verschleißteile, die in den letzten 12 Monaten ersetzt wurden, Bremse nachgestellt?

h) Loses Zubehör, welches dem Käufer mitgegeben wird

i) Welche Papiere sind vorhanden, An- oder abgemeldet, Ablauffristen TÜV, fahrbereit oder nicht

j) Den Anhänger von allen Seiten fotografieren, digital Fotos kosten schließlich kein Geld!!! Aussagefähige Fotos machen, nicht aus dem 12. Stock versuchen einen 400 kg Anhänger abzulichten! Wenn möglich, wascht den Hänger vorher, oder zumindest die Ladefläche ordentlich abfegen! Eine Ladefläche voll Dreck erweckt den Eindruck, dass bald der Boden erneuert werden muß! Stand der Anhänger wenn er nicht benutzt wurde unter einem Dach oder in einer Garage? Wichtig bei Anhängern ohne Plane!

k) Telefonnummern und E-Mail Adressen angeben, unter denen ihr auch wirklich zu erreichen seit, täglich, wenn möglich, mehrfach bei Ebay reinschauen und gestellte Fragen auch beantworten, schließlich wollt ihr verkaufen!!! Ich habe mehrfach Fragen an die Verkäufer gestellt, aber selten Antworten bekommen, was mächtig nervt. Ohne Antwort habe ich den Anhänger dann nicht gekauft. Ein Anhänger, der dann von den Innenmaßen nicht zu meinen Anforderungen passt, nutzt mir nicht viel.

Wenn die in meiner Liste aufgeführten Daten auf einmal in der Anzeige zu lesen sind, kann man sich ein besseres Bild von dem  angebotenen Anhänger machen und muß nicht die fehlenden Daten erfragen. Zudem kann man die zu erwatenden Folgekosten abschätzen, oder die technischen Möglichkeiten beurteilen, z.B. ob man den Hänger auf 100 km/h zulassen kann, oder sich nach benötigtem Zubehör umsehen. Es nutzt nichts einen 400 kg Anhänger für 101.55€ zu ersteigern, 200 Kilometer, hin und zurück, in der Gegend herumzufahren um den Anhänger abzuholen und anschließend 200 € zu investieren, damit er brauchbar und verkehrssicher ist, für 399 € bekommt man bei OBI, Hornbach oder Max Bahr schon einen neuen 750 kg Anhänger!!!! Für100 - 150 € gibt es noch Plane und Spriegel passend für den Anhänger, incl. 2 Jahren Garantie!!!

Ich habe meinen Anhänger für 498€ gekauft, ca. 300€ Material (Zurrösen, Spanngurte, Schrauben und Verstärkungen) investiert, habe aber dafür einen gebremsten 1000 kg Anhänger, mit dem ich wahlweise unsere 2 Motorräder mit in den Urlaub nehmen kann, oder eine ebene Ladefläche (alle Motorradbefestigungen lassen sich schnell und leicht entfernen) zum Möbeltransport,  oder kann meine Gartenabfälle zum Wertstoffhof bringen.

Einen neuen Anhänger, in dieser Größenordnung kostet ein neuer Anhänger ca. 1200 - 1500 € mit Plane,  hätte ich ebenfalls meinen Bedürfnissen anpassen müssen, die 300€ wären auch da investiert worden. 80 € hat alleine die 100 km/h Zulassung verschlungen, Dekra Gebühren und neue Zulassungsbescheinigung Teil 1 und  2. Die Arbeitsstunden brauchte ich nicht zu bezahlen, ich bin Kfz Elektriker, repariere beruflich LKW und konnte dadurch den Anhänger meinen Bedürfnissen anpassen.

Als Beispiel beschreibe ich hier mal meinen Anhänger, so, als ob ich ihn verkaufen würde.

1.

Westfalia Werke, offener Kasten mit Plane und Spriegel

Erstzulassung 11.05.1978

Maße über alles: Lang 3150 mm, Breit 1785 mm, Hoch 850mm ohne Plane, mit Plane 1950 mm.

Leergewicht 250 kg, Gesamtgewicht 1000 kg, Stützlast 50 kg,

Erlaubte Reifen 175/80R1488, 6.50-14, 165R14

Innenmaße Lang 2200 mm, Breit 1300 mm, Höhe 350 mm ohne Plane, mit Plane 1650 mm

2.

Montiert sind Sommerreifen 175/80R1488T, DOT 1006, 6 mm Profil, Lochkreis 4X100, 56 mm Innendurchmesser, an der Bugwand ist von außen ein Ersatzrad montiert.

Anhänger ist gebremst, ohne Rückfahrautomatik, mit manueller, mechanischer Sperre an der Auflaufeinrichtung

Stützen hinten, Zurrösen und Schienen zum Motorradtransport vorhanden, Innenbeleuchtung, Plane mit 2. Person incl. Spriegel leicht abnehmbar

Anschlussstecker 13 Polig, Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlusslicht, Seitenmarkierungsleuchten auch als Blinker geschaltet, Posileuchten

Anhänger hat Stoßdämpfer und ist für 100 km/h zugelassen.

Mängel: Dem alter entsprechende Gebrauchsspuren, Holz OK, Metallteile stellenweise Rostansatz, TÜV ohne Mängel, Plane kleine Löcher aber abgeklebt

Stützrad wurde im Mai 2006 ersetzt, sowie die komplette Beleuchtungsanlage, Radlager neu gefettet, Radlager und Bremse neu eingestellt, Auflaufweg eingestellt.

Mitgegeben werden die Schienen zum Motorradtransport für 2 Motorräder, incl.  Auffahrschiene, Adapter 13 auf 7 polig, Diebstahlsicherung, 2 Winterräder, nicht für 100 km/h geeignet, weil zu alt! 8 Spanngurte,  a 250 kg, zur Motorradbefestigung, 1 Ersatz Rückleuchte links.

Anhänger wird abgemeldet übergeben, Zulassungsbescheinigung Teil II und Abmeldebescheinigung vorhanden, TÜV bis 09/2008, Anhänger steht in Remscheid und ist fahrbereit und verkehrssicher, Rote Nummer mitbringen, oder Kurzzeitkennzeichen. Anhänger stand zumindest im Winter in einer Garage. Alter Fahrzeugbrief ist ebenfalls vorhanden.

Ich denke, mit dieser Beschreibung gebt ihr dem Käufer alle erforderlichen Daten, als wenn da steht :

Verkaufe Anhänger aus Garagenfund oder Erbmasse, 300 kg, Papiere vorhanden.

Achtung: Nach der neuen Winterreifenverordnung ist es sinnvoll, auch Anhänger auf verschneiten Straßen nur mit Winterreifen zu betreiben!! Je nach Sachlage können bis zu 40 € Bußgeld und ein Punkt in Flensburg fällig werden!!!

Gruß Andreas8583

Bitte bewertet die Ratgeber bei Ebay, sonst wird sich bald Niemand mehr die Arbeit machen, Ratgeber zu schreiben, in denen Teilenummern, Klemmenbezeichnungen, Gesetzestexte etc. zu finden sind.

Dieser Ratgeber wurde knapp 25000 mal gelesen, aber nur 380 mal bewertet, schade, oder?

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber