Ausdrücke, die man nicht verwenden sollte...

Aufrufe 89 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In Fortsetzung des vorigen Textes "Du bist, was Du ißt" hier ein paar Überlegungen dazu, was man als Deutscher möglichst  N I C H T  sagen sollte...


Ausdrücke und ihre Bedeutung

Bekanntlich haben die Nazis die deutsche Sprache verhunzt und mißbraucht.
Das ist ein Faktum, historisch, psychologisch, linguistisch unbestreitbar nachgewiesen. 

Leider sind nicht alle die sprachlichen Ausdrücke, denen man heute gelegentlich begegnet, im Bewußtsein des Sprechenden oder Schreibenden von diesem auch als Problem erkannt.


Drei Beispiele

Manche Begriffe schnappt man auf, ohne sich jedesmal zu fragen, woher sie kommen.
Oder was sie eigentlich bedeuten.

Im Zeitalter des Internet, wo jeder von jedem abschreibt, ein großes Problem.
Verschärft dadurch, daß derselbe Mechanismus bei Presseagenturen und Nachrichtensprechern wirkt.

An drei Beispielen soll einmal gezeigt werden, was EIGENTLICH mit den betreffenden Wörtern ausgesagt wird...

  • "Halbjude"

  • "Nacht-und-Nebel-Aktion"

  • "bis zur Vergasung"


1. Der "Halbjude"

Eigentlich wäre es ganz einfach zu verstehen: es gibt keine "Halb"-Juden, sowenig wie es halbe Christen oder Vierteltürken gibt. Der Begriff "Halbjude" stammt (wie andere Bruchrechnungen dieser Art) aus dem Sprachgebrauch der Rassisten und der Nazis.
 
Hinter dem Wort stecken mehrere Denkfehler:
  1. Ist Judentum keine "Rasse", sondern eine Religion mit "ethnischem Zentrum", wie Völkerkundler das nennen. Außerdem ist es - u.a. durch die zweitausendjährige Vertreibung - auch eine Nation. 
  2. Ob ein Mensch Jude ist, bestimmt sich nach der Abstammung bzw. der Religion der Mutter. Nicht nach der Form der Nase oder nach dem (angeblich typisch jüdischen) Namen. Die Kinder Bärbel Schäfers z.B. sind Juden (obwohl die Mutter nicht als Jüdin geboren wurde, sondern zum Judentum übergetreten ist).
  3. Somit gibt es nur a) Juden und b) Nichtjuden. Bruchteile sind nicht möglich. Allenfalls doppelte Staatsbürgerschaften (wie bei vielen anderen Nationen auch, entsprechend derem geltenden Recht
Fazit: wer von " Halb-/Viertel-/Achteljuden" spricht, bedient sich einer rassistischen Sprache.
Darauf hat übrigens schon Paul Spiegel in seinem Buch " Was ist koscher? " hingewiesen.


2. Die "Nacht-und-Nebel-Aktion"

Ebenfalls ein schlimmes Wort, meist aus Unkenntnis verwendet. Die Nazis haben auf besonderen Befehl Hitlers dieses Instrument des Terrors eingeführt und ihre Gestapo-Verhaftungsaktionen damit (intern) umschrieben.Mit den "Nacht- und Nebel-Aktionen" sollten Regimegegner auf eine besonders perfide Weise verschwinden und ausgeschaltet werden. Die Betreffenden wurden - wie der Name sagt - in unerwarteten Situationen und ohne Zeugen, die sie kannten, überfallen und verschleppt. Die Behörden haben über diese Gestapo-Verhaftungen dann keine Auskunft gegeben, und die betroffenen Personen verschwanden somit in Konzentrationslagern, wo sie zeitnah umzgebracht wurden.

"Der später so genannte Nacht-und-Nebel-Erlass war ein „Führererlass“ des
Deutschen Reiches, verordnet am 7. Dezember 1941 als geheime Richtlinien
für die Verfolgung von Straftaten gegen das Reich oder die Besatzungsmacht
in den besetzten Gebieten. Danach wurden rund 7.000 des Widerstands
verdächtige Personen aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Norwegen
nach Deutschland verschleppt und dort heimlich abgeurteilt oder bei erwiesener
Unschuld in Haft behalten, ohne dass die Angehörigen irgendwelche Auskünfte
erhielten. Ihr spurloses Verschwinden diente der Abschreckung. Der Erlass
wurde in Kraft gesetzt vom Oberkommando der Wehrmacht (OKW) unter
Wilhelm Keitel." (Wikipedia)

Der Begriff selbst ist erst mit den Nürnberger Kriegsgerichtsprozessen bekannt geworden.

"Der „Nacht-und-Nebel-Erlass“ ist erst seit dem Nürnberger Prozess gegen die
Hauptkriegsverbrecher und dem Prozess gegen das Oberkommando der
Wehrmacht unter dieser Bezeichnung bekannt geworden. Der Ausdruck kann
vor 1945 nicht weit verbreitet gewesen sein, weil es sich dabei um  eine als
„geheim“ eingestufte Richtlinie handelt. Im dienstlichen Schriftgebrauch des
Reichsjustizministeriums taucht der Begriff nur selten und nur abgekürzt als
„NN-Sache“, „NN-Gefangener“ und „NN-Häftling“ auf.  Diese Abkürzung kann
auch als „nulla nomen“ (ohne Namen, namenlos) gedeutet werden." (Wikipedia)


3. "...bis zur Vergasung!"

Es versteht sich von selbst, was mit diesem Begriff gemeint ist. Man braucht das wohl nicht zu erklären. - Die deutsche Sprache stellt soviel bekräftigende, verstärkende oder betonende Ausdrucksformen bereit (notfalls auch Kraftausdrücke), mit denen man beschreiben kann, daß man etwas "bis zum Umfallen" oder ähnlich intensiv gemacht hat. Notfalls könnte man auch sagen "exzessiv". 

Leider hört man das immer wieder, und oft wird es dann noch verharmlosend beschönigt.

Ein echtes "no go", sprachlich und psychologisch. Unter "redensarten-index" findet man nicht nur Beispiele/Zitate aus dem Alltag, sondern auch die folgende Erläuterung:

"...umgangssprachlich; Die Redewendung stammt ursprünglich aus der Physik:
Überführung eines Stoffes in seinen "letzten", d.h. gasförmigen Zustand durch
Erhitzen.

(...) stammt die Wendung aus den Grabenkämpfen des Ersten Weltkriegs (1914-18),
als man das erste Mal Giftgas einsetzte. Man verblieb solange auf Posten, bis man
"vergast" war, was also bedeute, dass man etwas solange machte, bis es nicht mehr
ging, weil der Gasangriff, bzw. der Tod dazwischen kam. Das erste Mal tauchte
dieser Spruch in gedruckter Form auf Postkarten der Feldpost auf.

Viele beziehen die Redewendung jedoch auf den Massenmord vor allem an Juden
während der NS-Zeit durch Vergasung (Tötung durch Giftgas) und kritisieren die
Verwendung der Redensart mitunter scharf.

Sie wird trotzdem - in der Regel aus Unbedachtheit - noch vereinzelt verwendet."


Wie gesagt:

Sprache ist Handlung und zeigt das Denken, das in einem Kopf ist.

Manchmal sieht man also, wenn man Sprache versteht, zwischen den Zeilen liest usw., dieses Bild:





Ich wünsche allen nichtbetroffenen Lesern eine gute Zeit! 



Weitere Infos von "fraktale_muster" folgen in Kürze (bitte unterscheiden von den neuen fake-Namen wie "rektale_muster", "fraktale_monster" oder "fraktale_muster_123")



Das eBay-Mitglied " fraktale_muster" ist u.a. Mitglied bei:

   

 

   




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber