Aus der Oldtimer-Werkstatt: Tipps zur Pflege und Wartung der Honda CB 900 F Bol d'Or

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

<img data-cke-saved-src="http://i.ebayimg.com/00/s/NjAwWDkwMA==/z/FqAAAOSwd4tT41jd/$_32.JPG" src="http://i.ebayimg.com/00/s/NjAwWDkwMA==/z/FqAAAOSwd4tT41jd/$_32.JPG" alt="Aus der Oldtimer-Werkstatt: Tipps zur Pflege und Wartung der Honda CB 900 F " bol="" d'or""="" title="Aus der Oldtimer-Werkstatt: Tipps zur Pflege und Wartung der Honda CB 900 F " style="padding:0px; margin:0px!important; margin-right:0px!important; margin-bottom:0px!important;" width="100%">

Wenn man den Namen des Motorrads CB 900 F „Bol d’Or“ aus dem Portfolio des japanischen Fahrzeigherstellers Honda liest, ist man zunächst verwundert. Die Bezeichnung der Maschine kommt nämlich aus dem Französischen und man fragt sich, was das mit dem Produzenten von Automobilen und Zweirädern aus Fernost eigentlich zu tun hat. Die Frage lässt sich beantworten, wenn man sich anschaut, zu welchen Anlässen die Honda CB 900 F primär eingesetzt wurde.

 

Das traditionsreiche Motorradrennen „Bol d’Or“

„Goldene Schale“ heißt der Begriff übersetzt und ist gleichzeitig der Name eines der bekanntesten und ältesten Motorradrennen der Welt. Dieses findet als 24-Stunden-Rennen in dem berühmten französischen Ort Magny Cours seit 1922 statt.

 

Erfolgreicher Einsatz der Honda CB 900 F als Rennmotorrad

Die „Bol d’Or“ wird so genannt, weil sie bei besagtem Rennen in Frankreich besonders erfolgreich war. In den 1970er Jahren konnte sie insgesamt fünf Siege einfahren. Demnach wurde sie in erster Linie im Motorsport verwendet und so dauerte es einige Zeit, bis sie auch in Serie produziert wurde. 

 

Technische Informationen über die Honda „Bol d’Or“

Die Honda CB 900 F wurde insgesamt nur sechs Jahre lang zwischen Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts gebaut. Sie war Teil der für Honda verkaufsstarken CB-Serie mit einem für damalige Verhältnisse sehr großen Hubraum von fast 900 Kubikzentimetern. Mit ihrem effizienten Motor schaffte sie eine Leistung von 95 PS und ein Tempo von über 200 km/h. Gerade deshalb war sie bei Speedjunkies sehr beliebt. Sie war über 2,24 Meter lang, knapp 80 Zentimeter breit und über 1,12 Meter hoch.

 

Wie kann die Honda „Bol d’Or“ am besten gepflegt und gewartet werden?

Die Honda CB 900 F bringt alle technischen Voraussetzungen mit, damit man lange Freude am Fahren mit ihr haben kann. Ein sorgsamer Umgang mit den Teilen des Motorrads ist dabei essenziell für eine lange Nutzbarkeit der Maschine. So kann beispielsweise das Motorrad gepflegt werden, indem man die Kette reinigt oder den Auspuff und Tank vom Fachmann überprüfen lässt. Darüber hinaus kann man der „Bol d’Or“ Gutes tun, wenn man, falls nötig, die originalen Ersatzteile für sie kauft.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden