Aus dem Schmuckkästchen geplaudert: Was meint eigentlich Gold Double?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Aus dem Schmuckkästchen geplaudert: Was meint eigentlich Gold Double?

Armreifen, Ketten und Ohrringe aus Gold Double gehören zu den beliebtesten Modeschmuck-Trends. Von der trendigen Statement-Kette bis hin zu filigranem Ohrschmuck gibt es in dieser Saison eine Vielzahl von Schmuckstücken in Gold Double. Erfahren Sie jetzt, wie Schmuck aus Gold Double hergestellt wird und ob er tatsächlich wertvoll ist.

 

Schmuck in Gold Double: Wissenswertes über die beliebte Goldplattierung

Schmuck ist Trend: XXL-Ketten oder Ohrringe sind die Stilgeber für angesagte Outfits. Passend zu den aktuellen Fashion-Styles der Modeblogger und Trends vom Laufsteg begeistern die neuen Modeschmuck-Kollektionen mit einer noch nie da gewesenen Auswahl an Schmuckstücken in allen Stilvarianten. Dabei präsentieren immer mehr Schmuckmarken ihre Schmucktrends in Gold Double als preisbewusste Alternative zu klassischem Goldschmuck in Qualitäten wie 585er Gold.

 

So wird Schmuck aus Gold Double hergestellt

Gold Double ist eine Bezeichnung für die Goldplattierung. Bei diesem Verfahren, dem sogenannten Plattieren, wird eine Schicht aus Gold auf ein anderes Metall aufgetragen. Beim Plattieren wird dabei immer ein unedles Metall wie Messing von einer Schicht eines Edelmetalls wie Gold überdeckt. Die Goldplattierung wird immer im Anschluss an die Bearbeitung des Metalls aufgetragen und lässt sich damit besonders gleichmäßig aufbringen. Für Modeschmuck werden die Edelmetalle Gold und Silber als Überzug für Messing verwendet. Diese Schmuckstücke bezeichnet man als Doublé. Zur Herstellung von Schmuck aus Gold Double kommen unterschiedliche Verfahren wie das Aufwalzen von dünnen Folien aus Metall auf einen Untergrund zur Anwendung. Das Plattieren ist ein häufig verwendetes Verfahren aus der Metallverarbeitung zur Herstellung von Schmuck, zur Veredlung von Textilien und für die Restaurierung von Gemälden. Im Unterschied zu klassischem Goldschmuck wie einer Kette aus 585er Gold mit dem Wert von 14 Karat besteht Schmuck aus Gold Double nicht komplett aus einer Goldlegierung, sondern ist lediglich mit einer feinen Goldschicht überzogen. Plattierter Schmuck unterscheidet sich von vergoldetem Schmuck durch seine mechanische Herstellung. Vergoldeter Schmuck wird mithilfe galvanischer Verfahren mit einer Goldschicht überzogen.

 

Wie wertvoll ist Schmuck aus Gold Double?

Hochwertiger Modeschmuck aus Gold Double wird ähnlich wie eine Legierung in 1000er Anteilen gekennzeichnet. Dabei steht der Stempel 10/000 für einen Anteil an Feingold von zehn pro Tausend. Damit hat Gold Double weitaus weniger Gewichtsanteile an Gold als beispielsweise 750er Gold, das 750 von 1000 Anteilen reines Gold enthält.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden