Aufklärung über Meldung verbotener Artikel an ebay !

Aufrufe 54 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Die "Meldung verbotener Auktionen" .. macht sie wirklich Sinn ?

Es ist sehr mühsam, eine gemäß den eBay-AGB verbotene Auktion an das Team von eBay zu melden: Man muss sich dabei mühsam durch einen Haufen verschiedener Fenster klicken und genaue Angaben zu Artikelnummer und Verkäufer in die einzelnen Felder eintragen.


Ein Umweg, der viel Zeit spart und schneller ans Ziel führt :

Viel schneller ging das, wenn man in einer Auktion die Funktion "Auktion an einen Freund senden" nutzte. Da musste man dann nur noch die Mailadresse seines "Freundes" kontrolle@ebay.de oder sicherheit@ebay.de eintragen und eventuell noch eine kurze Erläuterung, warum man diese Auktion für verboten hielt.

Leider legt man bei eBay wohl nicht allzuviel Wert auf die Mitarbeit der Mitglieder, denn inzwischen funktionieren diese "Meldungen an einen Freund" nicht mehr. Stattdessen muss man sich nun wieder durch ein unnötig umständliches Webformular kämpfen, bei dem man neben der Artikelnummer blödsinnigerweise auch noch den Namen des Verkäufers eingeben muss. Ein kleiner Vorteil soll dabei aber nicht verschwiegen werden: Man erfährt sofort, ob die fragliche Auktion bereits durch ein anderes Mitglied gemeldet wurde.


Der Button "diesen Artikel melden" :

Wenn eBay wirklich verbotene Auktionen durch die Mitglieder gemeldet bekommen möchte, dann wäre das einfach zu erreichen: Durch einen Button "Diese Auktion melden" bei jeder Auktion. Dort bräuchte man dann nur noch einen Grund auszuwählen und sonst keine unnötigen Angaben mehr zu machen (um welchen Verkäufer es sich handelt, kann man ja aus der Auktionsnummer ermitteln).

Neben der Umständlichkeit hat das jetzige Webformular einen weiteren Mangel: Es bietet zu wenig Gründe an, warum die Auktion fragwürdig ist. Zumindest eine Rubrik "Sonstige Gründe" wäre sehr sinnvoll


Lohnt es sich wirklich, einen Artikel zu melden ?

Man sollte sich übrigens gut überlegen, ob die Meldung einer fragwürdigen Auktion tatsächlich lohnt. Ich melde eigentlich nur Auktionen, bei denen ich einen Betrugsversuch vermute. Mich ärgern zwar Auktionen, die in die falsche Kategorie eingestellt sind oder die statt eines Artikels nur Werbung für eine Website oder ein MLM-System enthalten. Bei denen bringt es aber nichts, sie zu melden: Bis eBay reagiert hat die Auktion den Zweck (Werbung) bereits erreicht und der Bösewicht bekommt bei Löschung der Auktion durch eBay zu allem Überfluss auch noch seine Einstellgebühren erstattet.
Übrigens lohnt es nicht, die Auktionen von Powersellern zu melden: Ich habe noch keinen Fall erlebt, in dem eine solche Auktion gelöscht worden wäre.


Wenn Ihnen dieser Ratgeber geholfen hat würden wir uns über eine gute Wertung überaus freuen.
Hierzu klicken Sie einfach und den unten stehenden Button !


Danke sehr für Ihre Zeit,
Ihr Auktionshaus Hamburg (webauktion24)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden