Auf zum Oktoberfest – Trachtenmode für Jungen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Auf zum Oktoberfest – Trachtenmode für Jungen

Wer sich in dem bunten Treiben auf dem Oktoberfest umschaut, erkennt eines ganz schnell: Tracht ist Trend und das gilt auch für die Kleinen. Richtig zünftig sehen Jungs in Lederhosen, Hemden, Jankern und Lofern, auch als Wadlstrümpfe bezeichnet, aus.
Trachtenmode für Kinder ist gerade bei Eltern sehr beliebt, die gerne die Tradition der Trachten weiterführen möchten. Aber auch jene, die aus Bundesländern stammen, in denen Trachten keine besondere Rolle spielen, sehen sich und ihren Nachwuchs gerne zu bestimmten Anlässen in einer schönen Tracht. Wie gut, dass es heute wirklich sehr viele schöne Varianten der Kindertrachten gibt.
Bestenfalls ist die Trachtenmode für Jungen aus strapazierfähigen Materialien, wie zum Beispiel echtem Leder, Leinen oder Baumwolle gefertigt. Schließlich gilt: Nicht nur das gute Aussehen ist entscheidend, sondern auch die Qualität. Vor allem Jungs möchten in ihrer Tracht nicht nur brav herumstehen, sondern sich in ihr bewegen und herumtollen können. Sprich, sie muss auch etwas aushalten können, einfach zu waschen sein und sich durch einen hohen Wohlfühlcharakter auszeichnen. Sie finden auf eBay im Oktoberfest Shop eine große Auswahl an geeigneten Trachten für Groß und Klein. 

In einer Tracht macht man immer eine gute Figur

Die Kindertrachten für Jungen unterscheiden sich heute kaum noch von den Trachten ihrer Väter. Theoretisch könnten Vater und Sohn auch im Partnerlook aufs Oktoberfest gehen. Sowohl die kleinen Lederhosen als auch die Trachtenhemden sind detailgetreu verziert und in allen Formen und Farben erhältlich wie bei den großen Vorbildern. Gleiches gilt für die Auswahl an Accessoires. Ob Hüte, Nickitücher oder echte Trachtenschuhe, wer mag, kann seinen Sohn trachtenmäßig komplett ausstatten. Aber warum auch nicht? Auch unabhängig vom Oktoberfest oder anderen Volksfesten machen Jungs in Trachtenmode eine gute Figur. So lässt sich die Lederhose beispielsweise mit einem T-Shirt ganz sportlich kombinieren, das Trachtenhemd kann separat ganz lässig zur Jeans getragen werden und sowohl Haferl- als auch robuste Wanderschuhe gehen auch im ganz normalen Alltag jeden Weg mit. Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit der heutigen Trachtenmode inspirieren, es lohnt sich, zu stöbern und zu vergleichen.

Worauf Sie beim Kauf einer Lederhose achten sollten

Trachtenlederhose ist nicht gleich Trachtenlederhose. Hier wird in Schnitt, Material und Qualität unterschieden. Auch wenn das Thema „Herauswachsen“ dagegen spricht, für den Nachwuchs tief in den Geldbeutel zu greifen, beim Wiesen-Outfit für Ihren Buam sollten Sie auf Qualität achten. Trachtenhosen aus Billigleder sind zwar preislich verlockend, die Freude währt jedoch nicht lang. Außerdem sind sie nicht weich und bequem und werden somit nur mit Widerwillen angezogen. Mit Hirsch-, Reh- Kalbs-, oder Wildbockleder treffen Sie immer eine gute Wahl. Sie sind bequem, robust sowie widerstandsfähig und begleiten die Jungs so lange, bis sie endgültig aus ihnen herausgewachsen sind. Was natürlich nicht fehlen darf, sind stilechte Hosenträger oder ein schöner Vordersatz. Auch die Messertasche ist für die Kleinen von großer Bedeutung und kann beispielsweise mit einem kleinen Gummimesser gefüllt werden. War die klassische Kinderlederhose früher grau, bietet sie heute in sämtlichen Braun- und Grüntönen eine schöne Farbvielfalt an. Apropos: „Tracht“ kommt von Tragen. Gerade bei der Lederhose gilt, je speckiger und glänzender sie aussieht, umso besser ist sie. Vielleicht denken Sie einfach mal darüber nach, sich über getragene und somit preislich sehr attraktive Trachtenlederhosen für Jungen zu informieren. Die Auswahl ist groß und facettenreich.

Die Beinlängen der Lederhose

Trachtenlederhosen gibt es in den Längen kurz, knielang und lang. Die lange Variante wird jedoch selten für Kinder angeboten, da sie insbesondere für die Kleinen unpraktisch ist. Die kurze Lederhose endet oberhalb des Knies und zeigt viel Bein, die knielange gilt als Klassiker und genießt bis heute Kultstatus.

Grundsätzlich gilt auch für den Nachwuchs: Kurze Trachtenhosen sind richtig lässig und einiges leichter und luftiger als die längeren Varianten. Insbesondere kleine Jungs tragen sie neben Volksfesten oder auf den Wiesn auch gerne einfach so in der Freizeit. Kniebundlederhosen bedecken die Knie und wirken somit etwas "angezogener". Eine klassische Kniebundhose ist mit typischen Details wie Kedernaht, Messertasche, Zwickel und Ziernähten versehen und wird entweder mit einem Gürtel oder mit Trachten-Hosenträgern getragen. Ob traditionell oder modern, sie schaut einfach immer gut aus und macht aus Ihren Jungs richtig zünftige Burschen. Die Auswahl an Längen, Farben und Styles ist wirklich riesengroß und bietet für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel eine tolle Hose.

Was passt zur Lederhose?

Selbstverständlich entscheiden auch hier Geschmack und Preis. Oftmals reicht zur Lederhose auch ein einfaches Karo-Hemd, eine zünftige Strickjacke sowie burschikoses Schuhwerk und der kleine Mann sieht zum Stehlen aus. Wer es jedoch richtig traditionell und rundum perfekt mag, greift zu Trachtenhemd, Trachtenjacke, Strick-Accessoires und den passenden Trachtenschuhen.

Trachtenhemden – authentisch, klassisch und gleichzeitig detailgetreu

Kindertrachtenhemden sollten aus einem angenehmen Material gefertigt sein, die richtige Passform haben und einfach zünftig aussehen. Ob mit Stickereien versehen, in Karo-Optik, mit Hirschhornknöpfen gearbeitet oder ganz schlicht in beige – mit den heutigen Trachtenhemden können die kleinen Kerle locker mit den Großen mithalten. Gerade für Jungen gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Stilen, Farben und immer wieder neuen Trends. Mit den traditionellen Farben rot/weiß oder blau/weiß können Sie eigentlich nie etwas falsch machen. Wer es ganz schlicht mag, greift zu Beigetönen oder Pastellfarben und wer das Auffällige liebt, kann seinen Nachwuchs mit den aktuell wieder modernen Leucht- bzw. Neonfarben in Szene setzen. Alles geht, nichts muss und der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile gibt es auch viele der Hemden mit hochkrempelbaren Ärmeln – eine sehr praktische Erfindung insbesondere für die kleineren Trachtenträger.

Trachtenjacken – ein Zusammenspiel aus robusten Stoffen und schönen Schnitten

Trachtenjacken, "Trachtenjanker" und Trachtenwesten für Kinder sind schon seit langer Zeit beliebte Trachtenmode-Artikel. Trachtenjacken halten nicht nur warm, sondern sehen auch richtig gut aus. Ob aus Leder oder Baumwolle, auch hier gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Verarbeitungen, Stickereien, Applikationen, Formen und Farben. Noch dazu können Trachtenjacken gleichermaßen zu Lederhosen und Trachtenhemd wie normaler Kleidung kombiniert werden. Strickjacken sind nicht ganz so robust wie Lederjacken, halten dafür aber besser warm und sind angenehm zu tragen. Auch das Angebot an Strickjacken ist groß und bietet über Farben, Formen und Stile alles, was das den Sohnemann individuell toll kleidet.

Accessoires – von Kopf bis Fuß auf Trachten eingestellt

Wer einmal anfängt, sich mit Trachtenmode für seine Jungs zu beschäftigen, der findet schwer ein Ende. Zu groß, zu vielseitig und zu schön ist die Auswahl. Ganz ehrlich: Für den einmaligen oder ersten Besuch auf dem Oktoberfest sind auch die modisch verwöhntesten Jungen mit Lederhose, Hemd und Jacke bestens ausgerüstet. Für all diejenigen, die Trachtenmode auch im kindlichen und jugendlichen Alltag tragen und schätzen, dürfen es auch gerne noch ein paar klassische Accessoires sein.
Für den passenden Kopfschmuck eignen sich Trachtenhüte mit genähter Krempe, die traditionell mit grüner Wollkordel seitlich gebunden werden. Auch ein rustikaler Geißenpeterhut aus hochwertig imprägniertem Lodenmaterial schmückt das Lausbubengesicht ganz besonders. Machen Sie sich einfach mal mit dem Thema vertraut. Nickitücher beispielsweise im Jacquardmuster, Edelweiß-Alloverprint, Blümchen- oder Karomuster peppen jedes Outfit noch einmal ganz besonders auf. Hier muss es keine Seide sein, auch ein kuscheliger Baumwollstoff wird insbesondere an Kinderhälsen sehr geschätzt. Gehen Sie mit Ihrem Sohn am besten auf Tuchfühlung.
Für alle, die mit ihren Jungs eine flotte Sohle aufs Parkett legen möchten eignen sich Kinder Wanderschuhe mit hoher Ösen Schnürung und Gummisohle mit grobem Profil oder traditionelle Trachten Haferschuhe, die seitlich geschnürt werden. Idealerweise verfügen die Schuhe über eine rutschhemmende Sohle und ein Lederfußbett. Der etwas ältere Nachwuchs darf auch gerne schon auf handgenähter Ledersohle auftreten, für die Kleineren wäre das eine etwas zu rutschige Angelegenheit. Passende Trachtensocken dürfen dann selbstverständlich nicht fehlen. Ob mit Zopfmuster, Blütenstickerei, Hornkordel oder Lochmusteroptik – es gibt viele Möglichkeiten, die kleinen Wadln hübsch zu verpacken.

Trachtenmode für Kinder sollte nicht überstürzt gekauft werden

Mit dem Oktoberfest ist es oft gefühlt wie mit Weihnachten: Es kommt plötzlich und unerwartet. Trotzdem sollten Sie nicht in plötzliche Panik verfallen und mal eben schnell einen Rundumschlag in Sachen Trachtenmode für sich selbst geschweige denn Ihren männlichen Nachwuchs besorgen. Auch wenn Trachtenmode immer Saison hat, im Frühjahr lassen sich oft besondere Schnäppchen schlagen. Darüber hinaus gilt es, sich erst mal genau über Style, Qualitäten, Größen und selbstverständlich die Vorlieben Ihrer Jungs zu informieren. Ein gemeinsames Stöbern im Netz inspiriert und macht Spaß und verstärkt die gemeinsame Vorfreude auf das große Event. Insbesondere der Kauf einer qualitativ hochwertigen Lederhose sollte nicht mal eben zwischendurch erfolgen. Sehen Sie sich in aller Ruhe um, vergleichen Sie die Preise und lassen Sie Ihren Sohn einfach mal ein paar Modelle zur Probe tragen. So merkt auch er, welche bequem sind und in welchen er sich wohlfühlt. Schließlich gilt gerade bei einer guten Lederhose: Sie wächst mit und ist für die Ewigkeit geschaffen. Ein gutes Argument, sie irgendwann noch mal selbst gut verkaufen zu können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden