Auf diese 3 Kriterien sollten Sie beim Kauf von Memory Sticks achten

eBay
Von Veröffentlicht von

                                  Auf diese 3 Kriterien sollten Sie beim Kauf von Memory Sticks achten

Der Memory Stick ist ein eigens von Sony entwickeltes digitales Speichermedium für Geräte wie Kameras, Camcorder und MP3-Player. Verschiedene Modelle sind erhältlich. Beachten Sie die Bauform, maximale Speicherkapazität und Geschwindigkeit.


Die unterschiedlichen Varianten des Memory Sticks von Sony

Den ersten Memory Stick hat Sony 1998 eingeführt. Neben Sony nutzen andere Hersteller von Unterhaltungsgeräten die Memory Sticks kaum. Im Jahr 2010 hat Sony das Ende dieser Speicherkarte angekündigt und produziert inzwischen eigene SD-Karten. Diese haben sich als Standard durchgesetzt. Nichtsdestotrotz ist der Memory Stick für zahlreiche Geräte von Sony die zu verwendende Speicherkarte. Die verschiedenen Typen in der Übersicht:

Welchen Memory Stick Sie maximal in Ihrem Endgerät verwenden können, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung. Neben Sony bieten die Hersteller Lexar und SanDisk Memory Sticks an.

 

Die maximale Speicherkapazität: Nutzen Sie die Obergrenze aus

Über die gesamte Palette betrachtet bietet Sony den Memory Stick mit einer Speicherkapazität von 128 MB bis 32 GB. Mehr Speicherplatz ist komfortabel, jedoch gleichzeitig teurer in der Anschaffung. In der Regel empfiehlt es sich, die maximal unterstützte Speicherkapazität auszunutzen. Ob Ihr MP3-Player, der Camcorder oder die Kamera von Sony die 32-GB-Variante unterstützt, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung.

 

Die Geschwindigkeit der Datenspeicherung und -speicherung: Schneller ist besser

Auch bezüglich der Datenübertragungsrate unterscheiden sich die verschiedenen Memory Sticks voneinander. Die maximale Schreibgeschwindigkeit des Memory Stick Pro beträgt beispielsweise 2 MB/s. Die MS-PRO-Speicherkarte erhalten Sie jedoch auch in der Highspeed-Version. Diese überträgt bis zu 10 MB/s. 30 MB/s sind mit dem schnelleren Memory Stick PRO-HG zu erreichen. Diese Sticks sind abwärtskompatibel zu Geräten, die für die DUO-Variante entwickelt wurden, arbeiten in diesen jedoch auch mit der langsameren Übertragungsgeschwindigkeit. Die PRO-HG-Variante entwickelte Sony vor allem für die Verwendung in HD-Videokameras.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü