Auch das will gelernt sein! KORREKTURLESEN!

Aufrufe 54 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war




Wer beruflich viel schreibt, der sieht sich immer demselben Problem ausgesetzt: 


viele Menschen können nicht richtig Korrekturlesen. Folglich werden deren Texte durch Streichungen, Randbemerkungen und Verweise oft so "verunstaltet", dass der Autor selbst sie nicht mehr lesen kann.

Wer solche Textentwürfe dann weiterverarbeiten muss, hat einiges an Extra-Arbeit zu bewältigen:
das Entziffern der Hieroglyphen!





Man mag das für weniger wichtig halten...

...doch die Beherrschung der wichtigsten Korrekturzeichen spart kostbare Zeit - und somit auch Geld!

Lassen Sie sich inspirieren... - es kostet nur ein paar clicks und ein paar Minuten, dies nachzuschlagen! 






"Korrekturzeichen werden zur Korrektur von Texten und Druckfahnen benutzt. Sie markieren meist am Rand und im Fließtext die zu verbessernden Stellen. Korrekturzeichen sind in Deutschland in den DIN-Normen DIN 16511 und DIN 16549-1 genormt und in Rechtschreibwörterbüchern (z. B. Duden) gesammelt erklärt. Das deutsche System kommt der internationalen Norm ISO 5776 (Proof correction marks) am nächsten, etwas stärker weichen davon die im angelsächsischen Bereich verwendeten Zeichen ab (z. B. nach dem Britischen Standard BS-5261). Eine Übersicht über Korrekturzeichen verschiedener Länder findet sich im DUDEN Satz und Korrektur.

Die aktuellen Normen befinden sich seit längerer Zeit in Revision, da sie einerseits viele Korrekturzeichen für Fehler enthalten, die in moderner Textverarbeitung nicht mehr vorkommen (z. B. auf dem Kopf stehende Buchstaben), und andererseits nur für Korrekturen auf Papier brauchbar sind, nicht jedoch für kurze Anmerkungen in heute üblichen elektronischen Korrekturworkflows z. B. mit Kommentaren in PDF-Dateien."  (Quelle: Wikipedia) 


Dort findet man auch zahlreiche Verweise auf Standardwerke zum Thema! 





Viel Erfolg beim Schreiben guter Ratgeber wünscht: "die Textschmiede"!


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden