Auch als Käufer Besuch von der Polizei!!

Aufrufe 91 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Auktion gewonnen, Ware bezahlt, Ware erhalten, Gutes Geschäft, Voll zufrieden! So sollte er EBAY-Kauf ablaufen. Wo man nicht so spontan darüber nachdenkt ist die Tatsache, dass es trotz gutem Geschäft noch ein Problem geben kann. Ein Beispiel aus eigener Sache: Ich hatte eine Auktion eines Autoradios gewonnen. Das Gerät sofort bezahlt und auch geliefert bekommen. Alles war wie beschrieben. Es gabe keinerlei Probleme in der Abwicklung und ich war sehr zufrieden. So weit so gut. Nach 2 1/2 Jahren (!) bekomme ich Post von einem Rechtsanwalt. Es wurde mir mitgeteilt, dass ich im Jahre xxx von Herrn xxx ein Autoradio über EBAY gekauft habe. Herr xxx ist zwischenzeitlich rechtskräftig verurteilt, weil er gestohlene Ware verkauft hat. Der Geschädigte hatte den Anwalt beauftragt alle Verkäufe von Herrn xxx zu verfolgen. Dazu lagen ihm von EBAY Listen mit allen getätigten Geschäften vor. Ich bekam von dem Anwalt nun die Aufforderung das Gerät an ihn zurückzusenden oder ersatzweise 50% des Kaufpreises zu zahlen um im Gegenzu Eigentümer der Sache zu werden. Falls ich keines der Angebote annehme, werden mir ab Kaufdatum Mietgebühren für das Gerät in Rechnung gestellt. Ich wurde darüber belehrt, dass ich zu keiner Zeit Eigentümer der Sache geworden bin und deshalb die Sache auch nicht weiterverkaufen darf. Bei Weiterverkauf würde ich mich der Hehlerei strafbar machen. Soweit die Fakten. Nun, da ich hier ja einen Ratgeber schreibe, also folgender Rat: Laßt euch bei höherpreisiger Ware einen Nachweis geben (z.B. Rechnung), dass der Verkäufer auch der Eigentümer der Sache ist. Es macht schon nachdenklich, wenn z.B. ein Navigationsgerät verkauft wird, das dann gerade mal 3 Wochen alt ist und der Verkäufer die Rechnung nicht mehr findet. Oder: Der Gegenstand wird für einen Freund, oder Bekannten verkauft. Meine persönliche Nr. 1: Der Gegenstand war ein Geschenk, man braucht ihn aber nicht und er wird deshalb verkauft. Meine persönliche Nr. 2: Man hat den Gegenstand versehentlich doppelt gekauft. Es gibt in EBAY Leute, die bekommen jeden Tag Prozessoren, Navigationsgeräte, Computer oder Grafikkarten geschenkt. Bei denen ist also jeden Tag Weihnachten und Ostern zusammen. Ich hatte hier schon beobachtet, dass ein Ebayer so alle 2 Tage einen 64 Zoll Plasma-Bildschirm geschenkt bekommen hat und deshalb natürlich keine Rechnung vorlegen kann. Also nochmals der Hinweis: Wer sicher gehen will, dass er nach Zahlung des Geldes auch Eigentümer der Ware wird, sollte sich nachweisen lassen, dass er die Ware auch vom Eigentümer kauft und sich dies durch einen Eigentumsnachweis bestätigen lassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden