Asus P6T SE Sockel 1366

Aufrufe 57 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo, Habe dieses MB zusammen mit einem I7-920, einem CM-932 Gehäuse und 6GB 1600MHZ-Corsair CL7 als Aufrüstkit für meinen alten X48-9650 PC gekauft.
Die höhere Geschwindigkeit merke ich schon, aber es ist kein rasender Unterschied wie man in vielen Test nachlesen kann, aber ich bin sehr zufrieden.
Ich hatte lange überlegt was ich mir für einen CPU-Kühler zulegen soll, dabei habe ich es NICHT eingesehen fast 60 Euro für so ein Noctua-Monster auszugeben, da mein Scythe Orochi damals auch schon fast 50 Euro gekostet hat. Ich hatte mich ersteinmal mit dem boxed-Kühler abgefunden!
Doch beim Einbau habe ich dann festgestellt (und mir auch durch diverse Rezensionen bestätigen lassen): DIESES MAINBOARD HAT S775 HALTERUNGSLÖCHER!!
Dadurch habe ich einfach meinen "alten" Scythe Orochi verbauen können.
Zwar musste ich trotz der Backplate-Öffnung an der Rückseite meines CM-932 Gehäuses das MB wieder ausbauen da die unteren Pushpin-Schrauben sich nicht verschrauben liessen, aber mit ein wenig Fummelei habe ich dan ASUS Geld gespart. Und warum ich nur 4 Sterne gebe?
Es passen keine 2 dualslot-VGA Karten nebeneinander, daher muss nun meine eine Sapphire 4870 2GB Vapor-X wieder verschwinden, da die Kühlplatte an der Oberseite der Karte mit dem Lüfter der obenliegenden Karte kollidiert.

Achso: Kaum Zubehör im MB-Karton, aber bei dem Kampfpreis für das MB auch kein Wunder.

Wie bei meinem P5B-Deluxe (X48) ist auch das P6T SE eigentlich baugleich mit dem P6T, nur es wurde einfach der Diskettenlaufwerkport nicht mit aufgelötet und SLI wurde im Bios entfernt.
Wer Windows XP mit AHCI benutzen möchte sollte so N-Lite installieren und manuell die ICH-10 Treiber von Asus mithineinpacken. SLI kann sowieso keiner vernünftig nutzen bei dem Mini-Abstand zwischen den PCIx-16x Slots (es sei denn man nimmt unpotente Grafikkarten oder man kühlt mit Wasserkühlung).
Was mir an dem MB gefiel sind 3x 3-pol Lüfteranschlüsse und der Anschalter in rot auf dem MB, macht das testen vor einbau einfacher.
Ausserdem ist das finish insgesamt getroffen, also auch was für Menschen mit Fenster im Gehäuse.

MfG
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden