Astronomisch hohe Preise für Kinderschuhe!

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Meine Tochter ist jetzt 15 Monate alt und schon seid einiger Zeit tüchtig zu Fuss unterwegs. Zu Hause trägt sie allerhöchstens nur Socken, doch da wir täglich auf den Spielplatz, oder spatzieren gehen, musste das erste paar Schuhe her.

Mir ist wirklich die Kinnlade heruntergeklappt, als ich im Schuhgeschäft vor den Kleinkinderschuhen stand. Ich finde es einfach UNVERSCHÄMT von den Herstellern oder Verkäufern, je nachdem, solche Horrenden Preise für Kinderschuhe zu verlangen!!! Vor allem, da die Füße in diesem Alter ja nahezu Monatlich wachsen! Und es ja auch nicht nur bei einem Paar bleibt-im Sommer Sandalen, für den Kindergarten Hausschuhe, im Winter die Stiefel, Gummistiefel, Sportschuhe und, und, und. Also fängt man an zu stöbern, eBay, Flohmarkt, Kinderbasar. Wobei ich es manchmal auch übelst finde, dass es Leute gibt, die sich trauen sowas von siffige und ausgelatschte Schuhe anzubieten. Also wirklich! Vor allem, da einem auch von Experten davon abgeraten wird, Kleinkindern gebrauchte Schuhe anzuziehen, da der Fuß sich sonst nicht richtig entwickeln kann, da er sich den Fußbett des Vorgängers anpasst.

Folglich bleibt einem nichts anderes übrig, als die überteuerten Schuhe, die nächsten Monat nicht mehr passen, zu kaufen, oder nach seltenen neuen Schnäppchen zu suchen. Ärgerlich ist es aber trotzdem!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden