Asrock 939Dual SATA2

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Zwei Tipps zum Asrock 939Dual.
Vor kurzem habe ich mir mal Zeit genommen und das Asrock 939Dual,das ich schon im Jan.06 gekauft hatte,endlich mal in Gang zu setzen.Nach dem Zusammenbau mit einem AMD SC 3800 sowie zwei PC3200-Riegeln und anschliessendem betätigen des Power-Buttons geschah erstmal nur wenig.Zwar drehten die Lüfter und die LED´s leuchteten,aber ansonsten blieb der Bildschirm dunkel.So etwas hatte ich vor Jahren schon mal.Also bevor man schlimmeres annimmt und sich gedanklich schon mit einer Rücksendung des Boards befasst,einfach mal die RAM´s wechselnd einzeln einsetzen.Obwohl beide Single-Sided RAM´s identisch waren,startete das Asrock nur mit einem von beiden.Über die Ursache kann man spekulieren.Nach dem dann ersten erfolgreichen Start und der anschliessenden RAM-Takt-Einstellung auf 400MHz,die standardmässig beim Asrock bei 333MHz eingestellt ist,konnte ich auch den zweiten Riegel einsetzen.
Dieser Effekt muss keine "Spezialität" dieses Boards sein.Kommt auch bei anderen vor.


Nun aber zum weitaus schwerwiegenderem zweiten Problem.Ich hatte eine recht lange Zeit damit zu tun,eine Nvidia AGP-6800-Karte richtig in Gang zu bekommen.Wie ich später erfahren konnte,kein Einzelfall.Obwohl ich die Installations-Reihenfolge befolgt hatte,war die Performance sehr schlecht.Zum Vergleich: In SockelA-System mit NF2,KM400A und SIS748 und jeweils 2 GHz erbrachte diese Karte bei 3DMark03 zwischen8500 und 8700 Punkte.Nicht übertaktet.Hier kamen nicht mehr als 6950 Punkte zustande.Nach einer Vielzahl von Versuchen mit verschiedenen Treibern und BIOS-Updates(zuletzt Vers.2.30),stellte sich dann doch noch der Erfolg ein.Immerhin 9428 bei 3DMark03.
Hier also mein Ratschlag für alle mit ähnlichen Schwierigkeiten:
Noch vor der Betriebssystem-Installation im BIOS die Option "AGP P2P Deep Fifo" auf enabled stellen.Später dann zuerst den AGP-Treiber(am besten Integrated2.20,download bei nVidia oder bei ULI) und abschliessend neueste Grafikkarten-Treiber.Im anderen Fall,wenn das System schon installiert ist:AGP und Grafik-Treiber deinstallieren,Neustart,im BIOS Einstellung vornehmen und anschliessend AGP-Treiber und zum Schluß Grafik-Treiber installieren.Welche nVidia-AGP-Karten von dieser Problematik betroffen sind,kann man nicht allgemein sagen.Scheinbar haben aber oft 6800-Besitzer Schwierigkeiten.Manche,die z.B keine Benchmarks benutzen und noch dazu vieleicht sehr leistungsfähige Grakas verwenden,würden die Performanceeinbußen vielleicht auch gar nicht wahrnehmen.Irreführend sind auch Infos die von Programmen wie z.B. SiSoft Sandra oder RivaTuner ausgegeben wurden.Sie meldeten mal das AGP eingeschaltet oderausgeschaltet war.Als AGP angeblich eingeschaltet war,war die Performance tatsächlich so schwach,das ich 3DMark03 vorzeitig abbrechen musste.Als AGP angeblich nicht aktiviert war kamen immerhin rund 6500 Pkt. zusammen.

Zuletzt eingesetzte Treiber/BIOS
BIOS Version 2.30 (Beschreibung Patch nVidia 5950 AGP card)
Integrated2.20 (Download im .rar-Format)
Forceware 91.47

Ein weiterer Effekt,den ich feststellen konnte und auch von anderen 939Dual-Nutzern berichtet wurde.Gleich zu Anfang nach Installation des Betriebssytems kam es während der Installation des Grafikkarten-Treibers zu einer vollständigen "Bildstörung".Der gesamte Bildschirm zeigte ein hellblau-weißes Pixel-Misch-Masch.Nach ein paar Sekunden ging der Monitor in Standby,einige Sekunden später startete das System neu.Lässt man Windows normal starten,endet es wieder so.KeinePanik,einfach den Rechner ausschalten.Danach war dieser Effekt verschwunden und trat auch nicht mehr auf.

Okt.06 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden