Ariete Kaffeevollautomat

Aufrufe 52 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Anfang des Jahres haben wir uns endlich unseren langersehnten Kaffeevollautomat gekauft. Er sollte nicht so teuer sein, aber dennoch guten Kaffee machen. Einen großen Wassertank haben u. Crema produzieren. Die herkömmlichen Geräte der bekannten Firmen sind zwar sehr gut, aber dennoch sehr teuer. So gingen wir das Risiko ein und ersteigerten einen sehr günstigen Ariete Kaffeevollautomaten. Wir waren anfangs etwas skeptisch, aber unsere Zweifel wurden schnell zerstreut. Es ist ein wirklich klasse Geräte für "Kaffeevollautomaten-Anfänger". Leicht zu bedienen, einfach in der Handhabung. Funktionert sei nunmehr ca. einem halben Jahr einwandfrei. Ich denke bei regelmäßiger Reinigung entsprechend der Anleitung werden wir noch lange Spaß an der Maschine haben.

Wir hatten vorher von einigen Testern gehört, dass der Kaffee nicht schmecken sollte. Ich kann dazu nur sagen, es kommt vielleicht auch darauf an, welches Wasser man verwendet (z. B. Britta-gefiltert oder normales Krankenwasser) und vor allem welche Kaffeebohnen man verwendet. Wir haben zwischenzeitlich diverse Marken ausprobiert u. haben die für uns am Besten schmeckende herausgesucht. Das muß jeder selbst probieren.

Besonders anzumerken ist bei diesem Gerät die leichte Handhabung. Kaffeesatzentfernung leicht gemacht und Wasser einfüllen ist auch sehr einfach, ebenso das Bohnen einfüllen. Das Gerät hat einen zwei Liter Tank, so dass man nicht laufend nachfüllen muß. Auch die Düse zum Milchaufschäumen ist superpraktisch und leicht zu bedienen.

Insgesamt können wir dieses Gerät uneingeschränkt weiterempfehlen. Der Automat kann es bei diesem günstigen Preis (ca. die Hälfte der herkömmlichen Automaten) in jedem Fall mit den "Supergeräten" aufnehmen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden