Ärger mit dem Holzwurm?

Aufrufe 22 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wer alte Möbel besitzt, dem wird der Holzwurm nicht ganz unbekannt sein. Manchmal findet man an der Oberfläche (nicht nur) älterer Möbelstücke kleine, oft kreisrunde Löcher, die ca. 1-2mm groß sind. Dabei handelt sich höchstwahrscheinlich um Bohrlöcher des Gemeinen Nagekäfers - der gern auch Holzwurm genannt wird. Streng genommen handelt es ich aber nicht um Würmer, die marodierend durchs Holz ziehen, sondern vielmehr um die gefräßigen Larven dieses Käfers, der etwa zwischen 2-5mm lang werden kann.  

Und nun? Keine Panik! Bisher habe ich nämlich noch keinen Holzwurm gesehen, der einen Schrank innerhalb einiger Tage aufgefressen hat ;o)

Zunächst einmal sollten Sie Ihr Möbelstück genau untersuchen. Finden sich sehr viele Löcher darin, oder ist es nur eine Hand voll? Sind es "frische" Löcher (diese sind innen hell) - oder sind die Löcher schon alt und dunkel? Bei starkem Befall findet man auch häufig kleinere Häufchen aus feinem Holzmehl unter bzw. in dem Möbelstück. Dann sollten Sie handeln.

Bei Kleinmöbeln oder gut transportierbaren Teilen hilft es schon, das Möbelstück für 2-3 Stunden in die pralle (Sommer-) Sonne zu stellen und hin und wieder gut zu wenden. Dadurch erwärmt sich das befallene Holz - und bringt die Käferlarven nicht nur ins Schwitzen, sondern garantiert ihnen den Hitzetod. Bei einer Temperatur ab 55 °C im Holzinneren beginnt nämlich die Abtötung der im Holz befindlichen Larven und Eier.

Bei der Restaurierung alter Möbel habe ich übrigens sehr gute Erfahrungen mit "Holzwurm-Ex" von Aqua-Clou gemacht. Dieses Mittel ist wässrig, farblos und riecht nur während des Einpinselns recht schwach. Zudem ist das Produkt mit ca. 12-14,- € / 750 ml recht günstig. Viele andere angebotene Mittel enthalten fiese Duftstoffe, die auch nach längerem Lüften immer noch sehr deutlich zu riechen sind - und dann nicht nur den Holzwurm verteiben... Nach dem Einpinseln sollte das Möbelstück noch einen guten Tag lang auslüften, bevor Sie es wieder bedenkenlos in die Wohnung stellen können.

Übrigens: Holzwürmer mögen gerne dunkle und etwas feuchte Behausungen - Ihr altes Möbelstück steht am besten in einem hellen und und gut belüftetem Raum. Noch ein kleines Säckchen Lavendel hinein - und schon riecht es nicht nur gut, sondern der neue Duft soll auch den Holzwurm von seiner Wiederkehr abhalten...

Viel Erfolg :o)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden