Ärger mit Käufern aus dem Ausland & neuen Bewertungen

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich verkaufe meine Artikel gerne in der ganzen EU und wenn Anfragen kommen auch in Nicht-EU-Länder.
99% der eBayer aus dem Ausland sind sehr, sehr nett und alles läuft prima. Aber......die 1% schwarze Schafe sind die, mit welchen man sich ärgern muss.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung.....z.B. jordan2208 aus Italien - kaufte im APRIL bei mir Zubehör von MOTU = Masters of the Universe. Ich habe in der Beschreibung geschrieben, dass meine Kinder damit gespielt haben und sie daher nicht mehr neu sind & das ich die einzelnen Teile nicht mit Namen kenne und sie sich das Foto ansehen sollen - dazu hatte ich auch noch ein gutes, scharfes Foto eingestellt.
Jetzt bekomme ich jeden Tag eine Mail von ihm:
1. weil ihm das Porto wohl zu teuer war (versichert nach Italien 17,- aber den Preis macht die Post)
2. dauerte ihm die Lieferund zu lange (laut Post 7-10 Tage)
3.weil er mit der Ware nicht zufrieden ist - er wollte wohl NEUWARE!!!
Er schreibt teilweise in italienisch und englisch - und verlangt jetzt von mir, ich solle ihm in englisch schreiben und nicht in deutsch (weil er kein deutsch kann - WIE hat er dann die Beschreibung gelesenß???) und DROHT mir, falls ich das nicht mache, mit negativen Bewertungen!!!
Jetzt hat er mich auch bei eBay gemeldet - natürlich erst, seit das neue Bewertungssystem gilt(seltsam!!!) und keiner weis, was er eigentlich will.
Ich denke, er konnte die Beschreibung gar nicht lesen, das gibt er aber nicht zu.
Ich habe ihm auch geschrieben (deutsch) das ich im deutschen eBay verkauft habe, und deshalb die Beschreibung auch in deutsch ist, und er nicht voraussetzen kann, dass ich Fremdsprachen kann und wenn er dann  etwas in Deutschland ersteigert, man als Verkäufer nicht daran Schuld ist, wenn er es nicht richtig lesen kann.
Na, die Sache ist noch nicht AUSGESTANDEN!!!
Dann gibt es leider eBayer, die nicht begreifen oder nicht begreifen wollen, dass sich das Porto fürs Ausland ändert.
Ich kann ein Päckchen nicht fürs gleiche Geld ins Ausland schicken -
dazu kommen oft auch  längere Lieferzeiten .....
Man ist als Verkäufer machtlos,  ich kann weder für Porto noch für Lieferzeiten etwas.
Ist es denn zuviel verlangt vor dem bieten eine Mail zu schicken und nachzufragen?
Leider wird oft ERST geboten und DANN gejammert und wie auf einem Basar gehandelt!!!!
Ich verkaufe in der Zukunft weder nach Italien noch in die Schweiz.
Es tut mir für die vielen netten Italiener und Schweizer leid, aber es gab wirklich nur Ärger - und ich finde eBay sollte auch etwas Spass machen.
Hoffentlich kommt es, durch das neue Bewertungssystem, nicht so weit, dass man sich (aus Angst vor negativen Bewertungen) noch im Porto und Preis runterhandeln lassen muss ;o) - selbst kann man dageg. ja gar nichts mehr tun.
Mir ist es mittlerweile egal, sollen mich doch alle negativ bewerten - das sagt, durch das neue Bewertungsystem, ja eh nichts mehr über den eBayer(Verkäufer) aus!!! Wieviel ist berechtigt und wieviel sind Rachebewertungen???
Ein Verkäufer, welcher an einen solchen eBayer gelangt ist, kann nur eine POSITIVE Bewertung abgeben - mit NEGATIVEM Inhalt -
das ließt sich bestimmt gut.


 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden