Arbeitsgeschirre für Pferde

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Arbeitsgeschirre für Pferde wurden in der Landwirtschaft im schweren Zug eingesetzt. Im Süden von Deutschland bevorzugte man das Kummet,hingegen im Norden das Sielengeschirr.Beim Kummet ist eine genaue Anpassung wichtig,das dieses nicht viel zuverstellen geht.Beim Sielengeschirr besteht die möglichkeit den sitz des Brustblattes in der Höhe oder tiefe zu verstellen.Beim Aufschirren ist darauf zu achten das das Brustblatt etwa 3 Fingerbreit über dem Schulterknochen liegt.Das Brustblattende soll so geschnallt sein das es in Zugrichtung zb.zum Wagen oder Ackergerätebefestigung (Schwengel) eine gerade lienie ergibt.Ist dies nicht der Fall wird ein zu starker Druck über die Oberblattstrupfe zum Kamdeckel ausgeübt,der dann Druckschmerzen ergibt.Bei der Herstellung von Arbeitsgeschirren ist darauf zu achten das alle in Zugrichtungen Ledermaterialien aus richtigen Geschirrleder und Beschlägen verarbeitet werden,denn bei Billiggeschirren wird einfaches Spaltleder verwendet das den anforderungen nicht entspricht.
Schlagwörter:

Pferdegeschirr

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden