Ape - Wissenswertes über das Kleintransporter-Dreirad aus Italien

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Ape-Kleintransporter ist praktisch und hat Kultstatus. Der erfolgreiche kleine Stadtflitzer ist günstig in der Haltung, sparsam im Verbrauch und unschlagbar bei der Parkplatzsuche in der Stadt. Finden Sie das Modell, das am besten zu Ihnen passt.

 

Die Geschichte des Ape – Kleintransporters

Der italienische Vespa-Hersteller Piaggio stellte die dreirädrige Ape erstmals 1947 vor. Im Jahr 1956 kam die erste Version mit geschlossener Fahrerkabine auf den Markt, die mit einem leistungsstarken Zweitaktermotor ausgestattet war. Die Geschichte der Ape-Kleintransporter ist eine Erfolgsgeschichte. Als kostengünstiges, platzsparendes Transportfahrzeug ist die Ape, die auch als Werbeträger unschlagbar ist, bis heute nahezu konkurrenzlos.

 

Ape 50 – Die kleinste unter den Apes

Die Ape 50 gibt es seit 1969 in verschiedenen Ausführungen. Mit langer Pritsche, Kasten, als Cross Country mit größerer Lichtmaschine und Überrollbügel oder mit Alubordwänden ist die kleine Ape zu haben. Die kleinste Variante des Ape eignet sich vor allem als Kurzstreckenfahrzeug. Mit dem 50 Kubikzentimeter Motor ist die Ape 50 ideal, um Ladungen bis zu 180 Kilo in der Stadt schnell von einem Ort zum anderen zu bewegen.

 

Ape Calessino 200 – elegantes Kleinfahrzeug mit Kultstatus

Die Ape Calessino ist nicht in erster Linie zum Transportieren von Ladungen konzipiert, sondern zum stilvollen Ausflug mit oder ohne Verdeck. Vier Personen finden in dem extravaganten Fahrzeug Platz, das alle Blicke auf sich zieht. Das Faltdach kann bei gutem Wetter leicht nach hinten geklappt werden. Mit einem 200 Kubikmeter Viertakt-Verbrennungsmotor ist die Calessino mit der neuesten Technik ausgestattet. Die Ape im Stil der 60er Jahre hat zwar nur acht PS unter der Haube, ist dafür aber einmalig sparsam im Verbrauch.

 

Ape TM - Der leistungsstarke Allrounder

Die Ape TM kann mit ihrem leistungsstarken Benzinmotor mehrere Hundert Kilo transportieren und ist denkbar einfach zu fahren. Schaltung und Lenkung funktionieren wie bei einem PKW. Mit einem Verbrauch von fünfeinhalb Litern ist die Ape TM trotz ihrer zehn PS extrem sparsam.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden