Antike Schiffsbarometer: Darauf sollten Sie als Sammler achten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Antike Schiffsbarometer: Darauf sollten Sie als Sammler achten

Barometer gehören unbedingt zur Seefahrer-Ausstattung dazu, denn sie zeigen mit ihrem empfindlichen Messwerk die Veränderung des Luftdrucks an, was wiederum wichtige Hinweise auf die Wetterlage gibt. Bei hohem Druck folgt eine Schönwetterfront, bei niedrigem Druck kommt schlechteres Wetter. Wenn der Druck sehr schnell abfällt, ist dies ein Hinweis auf ein herannahendes Unwetter. Gerade auf hoher See waren und sind diese Kenntnisse von entscheidender Wichtigkeit. Heute gibt es hierfür längst digitale Geräte, aber die alten Barometer der Seefahrer sind aufgrund ihrer Schönheit beliebte Sammlerstücke. Einiges sollten Sie vor und nach dem Kauf beachten.

 

Wie alt sind die ältesten antiken Schiffsbarometer?

Das Barometer wurde im 17. Jahrhundert erfunden. Damals hatten einige Wissenschaftler in Florenz festgestellt, dass in den zur Bewässerung des Palastes eingesetzten Saugpumpen das Wasser immer nur bis zu einer bestimmten Höhe ansteigen konnte. An den Überlegungen zu diesem Problem war auch Galileo Galilei beteiligt, aber es dauerte eine Weile, bis sich der Gedanke durchsetzte, dass es die Luft war, die das Wasser nach unten drückte, weil auch sie ein Gewicht hat. Torricelli, der Galileos Nachfolger als Hof-Physiker in Florenz wurde, kam schließlich auf die Idee, dass ein Vakuum erzeugt werden müsste. Außerdem bemerkte er, dass sich die Höhe einer Quecksilbersäule in einem Rohr, das in einem Wasserbecken steht, verändert, wenn das Wetter schlechter wird. Damit war das Barometer erfunden. Für den allgemeinen Gebrauch werden die Wettergeräte von Uhrmachern und Optikern seit dem 19. Jahrhundert hergestellt. Aus dieser Zeit stammen also auch die ältesten Barometer, die es zu kaufen gibt.

 

Von welchen Herstellern gibt es antike Schiffsbarometer zu kaufen?

Die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH ist bereits seit 1881 im Geschäft und war ab der Gründung als Mech. Werkstatt G. Lufft der erste deutsche Hersteller für Barometer. Die ältesten Modelle von Lufft sind deshalb schöne Jugendstil-Barometer. Auch Barigo ist eine Traditionsmarke für alte Barometer: Der Hersteller aus Schwenningen ist seit 1926 aktiv. Ein weiterer Hersteller, der im 20. Jahrhundert seine Geschäftstätigkeit aufnahm, ist die Firma Feingerätebau K. Fischer GmbH. Auch die Fischer-Barometer haben aufgrund ihrer sehr hochwertigen Feinmechanik die Kunden von Anfang an überzeugt.

 

Welche Materialien wurden beim Bau antiker Schiffsbarometer verwendet?

Die wichtigsten Baumaterialien für alte Barometer waren Glas, Holz und Messing, wobei Holz in der Regel für Wandhalterungen verwendet wurde und daher bei Schiffsbarometern seltener vorkommt – diese wurden meistens auf der Brücke zusammen mit den Navigationsinstrumenten fest integriert. Wenn die Materialien mit den entsprechenden Pflegemitteln gepflegt werden, können auch alte Stücke lange ihren Glanz bewahren. Wer ein stark mitgenommenes Barometer bei eBay ersteigert, hat die Möglichkeit, dieses von einem Uhrmacher mit einer entsprechenden Spezialisierung restaurieren zu lassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber