Antike Münzen - Vorsicht!

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Etwa zwanzig Prozent aller hier angebotenen antiken Münzen sind moderne Fälschungen. Beim Kauf sollte man sich nicht auf die Garantie der Echtheit vom Verkäufer verlassen. Bei sehr vielen Fällen ist selbst der Verkäufer nicht in der Lage, die Fälschung zu erkennen. Speziell für die Auktionshäuser werden fast perfekte Repliken angefertigt, die ohne Analyse nicht mehr von den Originalen unterscheiden lassen.

Ich hatte vor einigen Tagen Kontakt zu einem Verkäufer, der die Echtheit einer griechischen Münze garantiert hat. Es handelte sich aber um eine sehr gute Fälschung, die allerdings öfters absolut identisch aufgetaucht ist - Die Fotos von den Münzen hatte ich gesammelt - Selbst nachdem ich Ihn darüber aufgeklärt hatte, wurde die Münze als echt verkauft! Ohne Hinweis für den Käufer!

Ich bin bereits seit zwanzig Jahren mit dem Sammeln von antiken Münzen beschäftigt, und bin hier auf Ebay auch schon öfters gelegt worden - Alles nur, weil die Bilder teilweise schlecht sind.

Ratschläge beim Kauf:

- Dachbodenfund, habe keine Ahnung: Finger weg davon!

- Keine Gewährleistung: Dieser Verkäufer ist von seiner Münze selbst nicht überzeugt!

- Zu den Fotos: Unscharf: Münze meiden: Häufig werden so Gussbläschen und Grate verborgen.

- Wenn die Konturen der Münze nicht scharf sind und keine Schlagriefen zu erkennen sind, dann handelt es sich meist um eine Gussfälschung aus dem Osten!

- Stimmt die Silberlegierung? Es muß sich etwa um 800er Silber handeln! Meist können die Fälscher keine Legierung machen, deshalb sind die Münzen aus fast reinem Silber

Selbst die Gewährleistung hilft nicht immer, der Verkäufer gibt seinen Fehler nicht zu, es kommt zum Rechtssteit - Der Schaden ist immens!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden