Angel-Equipment gebraucht kaufen: Petri heil zum Schnäppchenfang!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Angelruten, Angelrollen oder Angelköder – qualitativ hochwertiges Angel-Equipment hat seinen Preis. Es lohnt sich daher, auf dem Gebrauchtmarkt nach Angeln und Zubehör zu schauen. Mit diesen Tipps angeln Sie echte Schnäppchen. Petri heil!
Eine gute Angelausrüstung muss nicht immer neu sein. Achten Sie auf den Zustand bei Secondhand-Ware (Foto: Thinkstock).
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Eine gute Angelausrüstung muss nicht immer neu sein. Achten Sie auf den Zustand bei Secondhand-Ware (Foto: Thinkstock).

Komplette Angelausrüstung günstig ergattern

Nicht nur für Angeleinsteiger ist eine komplette Angelausrüstung geeignet, auch Profis können so bares Geld sparen. Die aus mehreren Angelruten, -rollen, -ködern bestehenden Angel-Equipments werden wegen Hobbyaufgabe oder ähnlicher Gründe zum Gebrauchtkauf angeboten. Für wenige 100 Euro erhalten Sie auf einen Schlag alles, was Sie zum Angeln benötigen – was Sie nicht brauchen, verkaufen Sie einfach weiter.
Bei sehr günstigen Angelsets sollten Sie besser vorsichtig sein.(Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Bei sehr günstigen Angelsets sollten Sie besser vorsichtig sein.(Foto: Thinkstock)

Angelsets bestehen aus Angelkoffer, Ruten und Co.

Immer wieder im Internet zu finden sind Angelsets, die aus mehreren Ruten, Rollen, Taschen, Kescher und weiterem Zubehör bestehen. Häufig sind diese Angebote Neuware und günstig zu erstehen. Für Einsteiger können diese Fischersets durchaus hilfreich sein. Allerdings sollten Sie auf die Qualität achten und bei besonders günstigen Angeboten eher Vorsicht walten lassen.
Eine Angelrute des namenhaften Herstellers Abu Garcia (lambda_X (CC BY-ND 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Eine Angelrute des namenhaften Herstellers Abu Garcia (lambda_X (CC BY-ND 2.0))

Gebrauchte Angelruten kaufen – darauf sollten Sie achten

Mit der  Angelrute fängt das Fischen an: Bei den  Angeln unterscheidet man generell zwischen Teleskop- und Steckruten. Es gibt eine Vielzahl von Rutenvarianten für die verschiedensten Methoden und Fischarten – ein  Einkaufsratgeber für Angelruten hilft weiter. Entscheiden Sie sich für eine gebrauchte Angelrute, können Sie eine hochwertige Markenangel zu einem günstigen Preis ergattern. Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt sicherstellen, in welchem Zustand sich die Angel befindet. Schauen Sie genau nach, ob eventuelle Mängel gut beschrieben und auf den Fotos dokumentiert sind. Ist auf den Bildern zum Beispiel eine Angelrolle abgebildet, aber diese im Beschreibungstext nicht erwähnt, fragen Sie besser nach, ob diese inklusive ist. Das kann manchmal zu Missverständnissen führen. Zu den namhaftesten Herstellern zählen u. a.: Shimano, Daiwa, Berkley, Abu Garcia und Cormoran
Achten Sie auf gepflegte Spulen und Rollen, damit Sie lange Spaß daran haben. (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Achten Sie auf gepflegte Spulen und Rollen, damit Sie lange Spaß daran haben. (Foto: Thinkstock)

So kaufen Sie Angelrollen und Spulen gebraucht

Die  Angelrolle ist beim Angelsport entscheidend: Sie ist das Aufbewahrungsdepot für die Angelschnur und mitverantwortlich für die Wurfweite und den Drill. Kaufen Sie eine Angelrolle neu, befindet sich darin die passende Angelspule.  Beim Kauf einer gebrauchten Rolle sollten Sie daher darauf achten, dass Sie auch die richtige Spule besitzen. Ein Blick auf die Website des Herstellers hilft in der Regel. Oft werden Angelrollen inklusive Spulen verkauft. In diesem Fall sollten Sie nachfragen, ob das empfindliche Equipment tadellos funktioniert und auch regelmäßig gepflegt und gereinigt wurde. Denn das ist das A und O, damit Rolle und Spule reibungslos laufen.

Angelzubehör für den guten Fang: Schnur und Wirbel

Um den Fisch sicher aus dem Wasser einzuholen, ist neben Fingerspitzengefühl und Geschicklichkeit das Equipment entscheidend. Der Wirbel ist das Bindeglied zwischen der Hauptschnur und dem Vorfach. Er ist dafür zuständig, dass sich die Angelschnur nicht verdreht. Achten Sie beim  Kauf eines Wirbels darauf, dass dessen Tragkraft in Kilogramm korrekt angegeben ist. Der Wirbel muss das Gewicht des Zielfisches tragen können. Beim Angeln in Salzwassergewässern sollten die Wirbel salzwasserfest sein. Auch in puncto Angelschnur gibt es einiges zu  beachten, wie Qualität, Tragkraft oder Typ. Anders als beim Rest der Angelausrüstung ist es in der Regel anzuraten, eine Angelschnur neu zu kaufen.
Spezielle Köder fürs Fliegenfischen (Project Healing Waters Fly Fishing - Northern VA (CC BY-ND 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Spezielle Köder fürs Fliegenfischen (Project Healing Waters Fly Fishing - Northern VA (CC BY-ND 2.0))

"Gebrauchte" Angelköder – Angeln mit Gummifischen, Wobblern und mehr

Angelfreunde wissen: Wer sich auf den Angelsport einlässt, lernt nach und nach auch mit den Kunstködern umzugehen. Denn der angeblich beste  Kunstköder wie Blinker, Spinner, Wobbler, Jerkbait und Co. bringt nichts, wenn er nicht richtig geführt wird. Viele ambitionierte Fischer verkaufen daher original verpackte Angelköder wieder, wenn diese nicht ihren Bedürfnissen entsprechen. So können Sie Gummiköder für einen günstigen Preis im Internet ergattern. 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden