Andauernde Schmerzen ohne erkennbare Ursache - CMD ?

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

GESUNDHEIT / MEDIZIN

Schmerzen - Chronische Schmerzen - Dauerschmerzen - ungewöhnliche Schmerzen - Ursache nicht erkennbar - ungewöhnliche Zusammenhänge - ungewöhnliche Diagnose - keine Diagnose -

Viele Menschen leiden unter ständigen (chronischen)  Schmerzen für die weder der Hausarzt noch die konsultierten Fachärzte bislang die Ursache haben feststellen können. Sie laufen von Arzt zu Arzt und werden untersucht, ohne dass die Ursache für ihre Schmerzen gefunden wird.


Dass die Ursache auch von den Zähnen, dem Gebiss oder dem Kiefer herrühren kann, daran wird oftmals, selbst von den konsultierten Medizinern, kaum gedacht, weil mit den Zähnen immmer nur Zahnschmerzen gedanklich verknüpft werden, ob wohl sie auch Ursache für viele andere Schmerzsymtome sein können, und so leiden viele Betroffene hilflos, oft Jahre, vielleicht sogar ihr Leben lang, ohne dass die tatsächliche Ursache erkannt wird..

Was Viele nicht wissen:

Eine Vielzahl von Schmerzen hat ihre Ursache im Bereich Zähne, Gebiss, Kiefer.
Nicht nur Zahnschmerzen, sondern auch andere Schmerzen !!!!!!

Als ein Beispiel unter vielen sei angeführt, dass sich bereits eine nicht erkannte, kleine Fehlstellung des Kiefers durchaus auf den gesamten Körper auswirken kann. Man mag es kaum glauben, aber Nervenverspannungen, Rückenschmerzen und sogar Beckenverschiebungen können häufig auf den Kiefer zurückgeführt werden!!

Was machen? Hier können Ihnen Kieferorthopäden weiterhelfen und Problematiken diagnostizieren und beheben, bei denen andere medizinische Disziplinen bislang keinen Erfolg zeitigen oder weiterhelfen konnten.

Darum mein Rat an die betroffenen Schmerzpatienten:
Wenn Sie in Bezug auf Ihre Schmerzen bisher darüber noch kein eingehendes diesbezügliches Gespräch mit einem Kieferorthopäden oder einem Zahnarzt   hatten, holen Sie es schnellstmöglich nach. Es ist nämlich durchaus möglich und nicht nicht ausgeschlossen, daß auch die Ursache Ihrer unerklärlichen Schmerzen auf bislang unerkannte Problematiken in diesem Bereich zurückzuführen sind.
UNGLAUBLICH, ABER WAHR.

Haben Sie keine Angst vor Kieferorthopäden, in der Kieferorthopädie wird nicht gebohrt, sondern gerichtet. Zähne werden hier nicht gezogen. Die Behandlungsmethoden sind schmerzlos oder nahezu schmerzlos. Zahntechniker für Kieferorthopädie nehmen Bißschablonen, Modellgüsse und Wachsschoblonen ab, um daraus individuell angepasste Hilfsmittel zur Korrektur der Fehlstellung anzufertigen

Haben Sie auch keine Angst vor den möglichen finanziellen Kosten. Kieferorthopädische Behandlungen
wurden 1993 in das Leistungsspektrum der öffentlichen Krankenkassen aufgenommen.

Und auch vor dem kosmetischen Aspekt braucht heutzutage keiner mehr Angst zu haben. Von thermoelastischen Zahngummis über durchsichtige Brackets bis hin zu losen Spangen mit Motiv und Farbe nach Wahl; auch ästetisch-technisch hat sich in den letzten Jahren hier sehr viel geändert!

Angeregt zu diesem Beitrag wurde ich, als ich kürzlich in einem Magazin etwas Ähnliches von einem Praktiker las. In einem Interview schildert ein Zahnarzt aus Delmenhorst ähnliches aus seiner Praxis; unter anderem, dass häufig eine Fehlstellung des Unterkiefers die Ursache vieler unerkannter Schmerzen und Leiden ist. Nach seinen Angaben sind z.B. 85 Prozent der chronischen Nackenschmerzen durch eine "cranio-mandibuläre Disfunktion", also eine Fehlstellung des Unterkiefers, kurz CMD genannt, bedingt. Diese Unregelmäßigkeiten führen zu einer Veränderung der Wirbelsäule im Halsbereich, was in der Folge zu einer Schädigung der Kopfmuskulatur führt. Unerklärliche Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen stehen häufig im Zusammenhang mit einer CMD. Für eine Untersuchung in dieser Richtung stellt dieser Zahnarzt den Patienten die zu ihm kommen zehn spezielle Fragen zu ihren ungewöhnlichen Beschwerden. Die Antworten auf diese Fragen liefern ihm Hinweise darauf, ob eine CMD vorliegt. Anschließend wird der Mundraum untersucht und der Kiefer geröngt. Über den Prause-Asymetrie-Index, der nach seinen Angaben eine Trefferquoute von 96 Prozent aufweist, kann er diagnostizieren, ob eine Unregelmäßigkeit im Kausystem Ursache der Schmerzen ist.

Ursache für eine CMD sind zu 34% eine falsche Bisslage und zu 50% Stress sowie weitere 40 Faktoren.

Und eine CMD ist eben auch nur eine von vielen möglichen Schmerzursachen, die, abgesehen von gewöhnlichen Zahnschmerzen, ihre Ursache im Zahn-/Kieferbereich haben. Vielleicht liegt ja auch die Ursache Ihrer Schmerzenm, bislang unerkannt bzw. nicht oder falsch diagnostiziert in diesem Bereich. Darum nochmal der Rat, sprechen  Sie einen Kieferorthopäden oder Ihren Zahnarzt darauf an.


(>
Anmerkung für Interessierte: Das erwähnte Interview, das mich zu diesem Beitrag veranlaßt hat, fand mit dem Zahnarzt Dr. Ahmed-Meric Prause, Delmenhorst statt. Es stand in der Zeitschrift:
DELDORADO - Ausgabe 10/10     Titel: Zähne als Quell der Körperschmerzen
Borgmeier Publishing       Lange Strasse 112, 27749 Delmenhorst
Tel. 04221 - 9345 - 0      Fax 04221 - 17789     www-Adresse:  deldorado.de
Info-Adressse:  info @ borgmeier.de
<)

Dieser Beitrag ist keine Werbung.
Weder ich noch Familienangehörige sind Patienten dieser Praxis, ich fand nur einfach die Informationen aus dem Interview hilfreich und informativ und und zur Weiterverbreitung geeignet. Auf dieser Basis und unter Verwendung weiterer Informationen entstand dann dieser Beitrag.

Wenn ich auch nur einem einzigen betroffenen Schmerzpatienten mit diesem Beitrag habe helfen können, so war es der Mühe wert.

Viele Leser haben inzwischen bei dem genannten Arzt oder dem Verlag angerufen, um Näheres zu erfahren, da verstehe ich nicht, daß es bis heute nur 10 Lesern wert war, den JA-Button anzuklicken.

Und bitte nicht vergessen:
Wenn der Beitrag  hilfreich war, dann freut sich der Schreiber als Dank für seine investierte Zeit und Mühe über einen kleinen Mausklick auf den  "JA"  -Button hier unten links, denn nur daran erkennt er, daß der Beitrag wirklich hilfreich gewesen ist; und wenn Sie von einer verlinkten Seite gekommen sind, hat dann nicht vielleicht auch die vorhergehende hilfreiche Link-Seite noch ein positives "JA" verdient?  Und auch von meinen anderen "Schreibereien" könnte Mancherlei von Interesse und hilfreich für Sie sein:
Angebotsrücknahme - Gebotsrücknahme - Streichnung   ABSCHIRMUNG - eine Betrugsmasche die daneben gehen kann
Verkauf für Lieferanten - Stellvertreterverkauf                   Wer trägt das Risiko? Gefahrenübergang beim Internetkauf
Wer trägt die Rücksendekosten bei Widerruf ?                DER Fleckenratgeber von A - Z - diese Sammlung hilft -
Danke für Ihr Interesse.                                > senator-bremen <                          Updated 20110917 | 1200
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden