An die hochgeschätzten Käufer...

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Dem Verfasser des Artikel möchte ich folgendes fragen:
Wäre es auch so gelaufen, wenn er die Sendung an diese Frau nicht "fehlerhaft" adressiert hätte?
Warum hat der Versender nicht umgehend dokumentiert, dass das Paket vertragsgemäß abgeschickt wurde? (beispielsweise den Absenderbeleg der Post umgehend  an die Käuferin via E-mailanhang o.a. zu schicken!)
Warum hat der Verkäufer nicht umgehend die Post kontaktiert, sondern erst dann als, die Zahlung fraglich wurde?
Liegt hier nicht eindeutig die Schuld beim Verkäufer, der durch die fehlerhafte Adressierung erst einmal Zweifel an seiner Seriösität wecken musste?
Kann diese Angelegenheit nur dadurch geregelt werden, wenn der Verkäufer seinen Fehler eingesteht und sich entschuldigt?
Wie will er das bei der Käuferin wieder gut machen, wenn er trotz allem noch auf die "bösen Käufer" herumhackt?
Fazit: Er sollte froh sein, das er trotz seines Fehlers seriös abgewickelt wurde und daraus lernen, sensibler mit den eigenen Fehlern umzugehen!!!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden