An alle privaten Verkäufer

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo erstmal, immer wieder fällt mir bei Ebay auf das viele private Verkäufer sich steuerlich strafbar machen,indem sie ständig Neuware und dazu noch in mehrfacher Ausführung und hoher Stückzahl anbieten
In einzelenen Fällen ist es auch nicht weiter schlimm als privater Verkäufer Neuware anzubieten(kann sich ja auch mal um einen Fehlkkauf handeln oder ähnliches, solange man nicht gegen das  Steuergesetz verstösst. Nur um ein Beispiel zu nennen was passieren kann wenn Steuerfahnder diese privaten Verkäufer aufspürt.(einem Bekannten ist es zumindest so ergangen).
Der Verkäufer nennen wir ihn mal XY. Verkaufte Markenjeans die er günstig im Outlet gekauft und dann gewinnbringend bei Ebay verkauft hat als Privatverkäufer.Doch dann kam das böse erwachen!!!Steuerfahnder standen vor der Tür.Eine Klage und eine Geldstrafe von knapp 20.000,-€uro folgten.Er hatte sich zwar zu einem späteren Zeitpunkt bevor die Fahndung kam als gewerblicher Verkäufer registriert,- aber zu spät.
Außerdem ist mir schleierhaft wie  einige private Verkäufer so günstig an ihre Ware kommen und das sie diese zu Schleuderpreisen anbieten können,wo jeder gewerbliche Verkäufer doch mindestens einen Großhandel im Rücken hat um die Ware zu beziehen und je nach EK Preis kalkulieren muss, damit noch Gewinn abfällt.Jeder Gewerbliche Verkäufer kennt das und fragt sich sicherlich wie diese Preise entstehen können, wenn man die EK Preise kennt und dabei noch nicht mal gewerblch registriert ist.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden