An alle Verkäufer und interessierte Käufer

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

... wusstet Ihr schon, das folgendes leider bei Ebay passieren kann:

 

Wenn Ihr einen Käufer meldet, der die Ware nicht bezahlt, dann kann dieser ebenfalls einen Fall eröffnen, in dem er behauptet, der Artikel wäre nicht eingetroffen!

 

Das heißt, Ebay lässt zu


Geöffneter Fall wegen nichtbezahlten Artikels gegen geöffneter Fall wegen nicht erhaltenen Artikels!!!    ??????


Wer soll dies verstehen, wo ist die Gerechtigkeit für den Verkäufer! (25.01.2013: Mit dem Fallabschluss, siehe unten, hat Ebay mir mitgeteilt, dass an diesem Systemfehler gearbeitet wird!)


Mein spezieller Fall:

-Am 23.11.2012 kauft diese Käuferin einen Pulli für 1 Euro und ein Straß-Schmuckset für 1,50 € mit jeweiligem Versand von je 1,90 Warensendung! Da beides unter 500 g lag, habe ich freundlicherweise beide Artikel in eine Warensendung verpackt! Gesamtrechnung von 4,40 € (anstatt 6,30 €).

- Tägliche Kontoauszugscheckung nach Zahlungseingang, der Bezahl - Button wurde von der Käuferin am 26.11. als "bezahlt" aktiviert.

- Am 3.12. noch kein Geldeingang auf meinem Konto, daraufhin die freundliche Anfrage:


1. Schriftverkehr

Ich zitiere: 3.12.2012

Von: der-lebkuchenmann

An: numishu

 

„Hallo numishu,

 

Du hast am 26.12. den Bezahl-Button aktiviert. Bis heute am 3.12. ist noch keine Bezahlung auf meinem Konto eingegangen! Vergessen?

 

- der-lebkuchenmann

 

Antwort:

Hallo der-lebkuchenmann,

 

Hallo wie bereits paar mal gemailt hatte war Betrag zurück gekommen und ich war bis Gestern auf Geschäftsreise Betrag ist Heute neu raus sorry!

- numishu“ 

 

Sehr widersprüchlich: 1. Paarmal gemailt, dies ist der erste Kontakt! 2. Betrag ist angeblich  zurückgekommen, warum? 3. war bis gestern auf Geschäftsreise (da hat sie mir bestimmt nicht ein paarmal gemailt oder konnte sehen, dass Betrag zurück gekommen ist.)


- Nachdem ich das Bewertungsportal gelesen habe (bildet Euch Eure eigene Meinung) habe ich beide Artikel als "unbezahlt" an Ebay gemeldet!

 

abgegebene Bewertungen


wow, das geht flux, nach mir hats auch schon welche getroffen! Respekt! Liebe Post, Hermes, DHL, GLS und alle anderen Zulieferer, was macht ihr bloß mit der Ware dieser Käuferin? Ist Bietigheim - Bissingen nicht an das Postnetz angeschlossen?
 

 erhaltene Bewertungen


die Verkäufer dürfen ja nicht negativ bewerten, aber der Text ist aufschlussreich!

 


- Der Käuferin habe ich mitgeteilt, da Sie mehrere Fälle (wohlgemerkt in 2 Monaten) von nichterhaltener Ware und jeweiliger Geldrückgabe hat, möchte ich versicherten Versand (günstigste Variante Hermes Päckchen für 3,90 €), damit ich einen Nachweis hätte. Die Vertrauensbasis meinerseits nach 10 Tagen ohne Bezahlung und der Kontakt mit den anderen betroffenen Verkäufern haben mich dazu veranlasst.

So wäre die Gesamtrechnung 6,40 € gewesen, anstatt 4,40 € (bzw. 6,30 € war der ursprüngliche Ersteigerungswert mit 2 x Warensendung, die ich persönlich als Rabatt angeboten habe).

- Nach regem und sehr nerv tötendem Email-Verkehr sind am 4.12.        3,22 € ???? von der Käuferin überwiesen worden. Sie lügt sich den Betrag auf 4,4o € schön, aber Kontoauszüge sind nicht zu betrügen.

Daraufhin habe Ihr mitgeteilt, entweder der komplette Betrag oder ich überweise Ihren Phantasiebetrag zurück.

- Weitere nervige Emails und sie gab mir Ihre Kontodaten! Am gleichen Tag habe ich Online diese Summe zurücküberwiesen! Allen Schriftverkehr habe ich an den Ebay Kundenservice weitergegeben.

- Am 5.12. teilt mir Ebay mit, die Käuferin hat den Fall eines nicht erhaltenen Artikels eröffnet! ? Ratlosigkeit meinerseits, da ich erst am 3.12. einen Fall nicht bezahlten Artikels eröffnet habe. Selbst wenn diese Person den vollen Betrag am 4.12. überwiesen hätte, wäre die Warensendung niemals am 5.12. bei Ihr angekommen. Lichtgeschwindigkeitszustellungen gibt es leider nicht!

- Auf meinem Bewertungsportal erscheinen zwei negative Bewertungen von dieser Person und sie schließt den Fall danach!


Fazit: Ich habe keine Bezahlung, seit Tagen Ärger, zwei negative Bewertungen und diese Person treibt dieses Spiel mit vielen anderen Verkäufern genauso! Mit diesen Betroffenen bin ich in Kontakt.

Bis Ebay  Gerechtigkeit walten lässt, habe ich den Verkauf, ab 3.12.2012, fürs Erste eingestellt.

Als Neuverkäufer habe ich mittlerweile einige Käufer nach 8 Tagen erinnern müssen, weil keine Bezahlung eingegangen ist (und alles geringfügige Werte, wie 1 € + Versand). Ein Käufer kauft eine Krawatte für 1,50 und gibt mir nach über einer Woche Bescheid, dass er diesen Artikel nicht möchte. Überweisung nicht möglich, da auf Geschäftsreise. Die Geschäftsreisen sind coole Ausreden. Es gibt ja nirgends Online-Banking oder Überweisungsträger, die man in der Filiale in den Briefkasten werfen kann. Meine tägliche Konto - Recherchierung und Zeitaufwand ist ja egal. Liebe Leute, dann bietet nicht, wenn Ihr auf Geschäftsreisen müsst oder gebt eine Info - Email. Jeder Verkäufer hat für bestimmte Situationen ein Ohr.


Mein Verhalten als Käufer: Bieten, sofort Online bezahlen und nach Erhalt der Ware gebe ich eine faire Bewertung ab! Dann sieht der Verkäufer, ich habe die Ware und gibt mir ebenfalls eine Bewertung! Eigentlich einfach!

Portodiskussionen finde ich ebenfalls grausig! Ich biete nur, wenn ich mit dem Porto einverstanden bin und Portowucherer boykottiere ich! Nachträgliche Cent-Fuchsereien sind für beide Seiten zeitaufwendig.

PS: Es ist ratsam gewisse "Käufer" zu sperren!

So ging es weiter:

10.12.2012: Bisher hat der Kundenservice von Ebay nichts zur Gerechtigkeit beigetragen und lässt weiterhin zu, das andere Verkäufer negativ bewertet werden!

03.01.2013: Numishu bewertet weiter negativ, von Ebay  keine Reaktion!

08.01.2013: Numishu hat heute 8 negative Bewertungen ausgeteilt. Einige verschwanden in den nächsten Tagen wieder und wurden positiv gemacht!

Weihnachten 2012 - Jan. 2013: Da Ebay bisher keinen Kontakt zu mir und anderen Verkäufern aufgenommen hat, haben sich 8 Verkäufer zusammengeschlossen, um einen Brief an die Geschäftsleitung von Ebay, per Einschreiben zu senden. Hier möchte ich nochmals persönlich ganz lieb B. L. danken, die sich als Schriftführerin zeitlich sehr engagiert hat und auch die Kosten übernommen hat. Sie hat die Anregungen von uns im Brief übernommen und uns die Briefentwürfe mit absprechen lassen bzw. uns auf dem Laufenden gehalten, wie Ebay reagiert.

22.01.2013: Nachricht von der Briefschreiberin, das Beschwerdemanagement von Ebay hat ihre negativen Bewertungen entfernt.

Das Mitglied "Numishu" ist kein angemeldetes Mitglied mehr!

Sieg der Gerechtigkeit!!!! Nun müssen wir anderen 7 Verkäufer uns ebenfalls beim Beschwerdemanagement melden! Habe ich mit allen Fakten und Kopien per PDF gemacht.

23.01.2013: Anruf von Herrn K., von Ebay - Beschwerdemanagement!

24.01.2013: Meine negativen Bewertungen sind gelöscht!!! Hurra, ich habe mich sehr gefreut!

 

 

Der Wahnsinn geht weiter

Aktuelle Warnung


Und denkt daran, am Ende siegt die Gerechtigkeit!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber