Altes und neues Zinn

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Grenze zwischen altem und neuem Zinn kennt man kaum und sie lässt sich auch nicht eindeutig festlegen.
Was ist antikes Zinn und was nicht? Man kann folgendes dazu sagen: Etwa 1850 war durch das Porzellan
die Ära der Zinngießer, die Gebrauchszinn und hochwertiges Zierzinn herstellten , unwiederruflich beendet.
Was danach kam, wurde fast ausschließlich zur Zierde in die Schränke und auf die Borde gestellt. Ein Teller, der keine Schnittmuster hat, wurde nie verwendet, ist also Nachahmung , nur noch zur Zierde gedacht oder Fälschung. Gefälscht wurde viel, denn die Kandelmacher wollten überleben. Und man liebte noch das Zinn, vor allem in bäuerlichen Haushalten, wo sich große Kaffe- und Teekannen bis ins 20. Jahrhundert als Gebrauchsgegenstände hielten.
Nach dem 2. Weltkrieg setzte ein unerklärliches Phänomen ein, die wieder auferstandenen und neuen Zinngießer überschwemmten ganz Europa mit Zinnsachen, bis sie niemend mehr ersehen  konnte. Die Zinngießet löschten, nachdem sie den Markt überfüllt hatten, sich selbst aus. So erging es  auch Herstellern von Dingen aus Messing, Kupfer und Keramik. Die übervolle Welt hatte sich sattgesehen. Bis heute sammelt niemand neues Zinn, es wird zum Einschmelzen wieder aufgekauft, denn das Material ist nicht ganz wertlos. Was unsere Vorfahren wirklich brauchten, also benutzten, das sind kulturhistorisch bedeutende Dinge und es lohnt sich, sie zu lieben und zu sammeln. Altes Zinn ist mit Sicherheit wieder im Kommen, denn außer Gold und Silber ist es nur noch das alte Zinn, dessen Herkunft oft noch festzustellen ist. Die Schwemme der Dinge, die mit dem Einsetzen der maschinellen Produktion einsetzte, hat die jüngeren Dinge alle wertlos gemacht. Schade, aber nicht mehr zu ändern.

Christian Zeiler               

Schlagwörter:

Altes und neues Zinn

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden