Alternativen zu Staubsaugerbeuteln

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Alternativen zu Staubsaugerbeuteln

Für viele Verbraucher gestaltet sich die Suche nach dem richtigen und passenden Staubsaugerbeutel zu einem Akt. Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele verschiedene Staubsaugerbeutel wie in Deutschland. Gleichzeitig sind sie nirgendwo so teuer wie hier. Einen Standardbeutel wird es vermutlich auch nie geben – wie also sehen die Alternativen aus?

 

Staubsaugerbeutel – auf lange Sicht ein riesiger Kostenfaktor

Fast jeder Staubsaugerhersteller hat auch eine eigene Beutelform entwickelt – da bleibt dem Verbraucher oftmals nur der Griff zu den teuren Originalprodukten. Allerdings gibt es für die gängigsten Produkte preiswertere Drittanbieter wie Swirl von Melitta. Eigentlich sind Staubsaugerbeutel ein Wegwerfprodukt: Auf längere Sicht gesehen sind sie jedoch für deutsche Verbraucher der größte Kostenfaktor eines Staubsaugers. Dies verleitet viele Verbraucher, preiswertere No-Name-Produkte zu verwenden. Doch hierbei handelt es sich oftmals um Beutel mit grobem Gewebe oder einfachen Papiertüten, die keine gute Filterleistung garantieren. Kein Wunder also, dass die Kunden früher oder später auf die beutellosen Staubsauger umsteigen.

 

Beutellose Alternative – Staubsauger mit Auffangbehälter

Immer mehr Verbraucher steigen auf beutellose Sauger um. Nach der Markteinführung durch Dyson im Jahre 2004 und 2005 stieg der Marktanteil der beutellosen Alternativen auf 45 Prozent. Inzwischen sind andere Hersteller nachgezogen und bieten ebenfalls beutellose Staubsauger an.

Ob nun mit oder ohne Beutel – die Funktionsweise aller Sauger ist gleich: Ein Unterdruck erzeugendes Gebläse saugt losen Dreck auf. Bei beutellosen Staubsaugern wird der Staubbeutel durch einen Fliehkraftabscheider ersetzt. Dieser verwirbelt die Luft und sorgt dafür, dass sich Schmutz und Staub aufgrund der Fliehkraft im Staubbehälter ansammeln.

Allerdings ist das Ausleeren und Reinigen der Staubbox nicht für Allergiker geeignet und kann schnell unappetitlich werden. Und ganz ohne Filterwechsel geht es auch bei den beutellosen Saugern nicht. Auch hier müssen Motorluftfilter und Abluftfilter regelmäßig getauscht werden.

 

Dauerstaubsaugerbeutel – Alternative zum Wegwerfbeutel

Eine gute Alternative zum Wegwerfstaubsaugerbeutel sind Dauerstaubsaugerbeutel. Diese können immer wieder verwendet werden und sind waschbar. Die Beutel verfügen über geschweißte Nähte und sind dadurch 100-prozentig dicht. Ein dreilagiges Filtermaterial sorgt für hervorragende Eigenschaften. Lässt die Saugleistung nach, wird der Dauerbeutel entnommen, geöffnet und entleert.

Etwa nach der fünften Entleerung sollte der Beutel gewaschen werden, da die Poren verstopfen und die Saugleistung rapide abnimmt. Dies erfolgt am einfachsten bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine. Auch Dauerstaubsaugerbeutel müssen passgenau nach Hersteller und Staubsaugermodell gewählt werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden