Aloe Vera hilft bei Sommerekzemen oder Hautirritationen

Aufrufe 112 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welcher Pferdebesitzer dessen Pferd an Sommerekzemen leidet, kennt nicht dieses Gefühl im Frühjahr:      " Wie schlimm wird es dieses Jahr  wohl werden? " Ich besitze einen Friesen, der regelmäßig ab Weidegang anfing Hautirritationen an Fesseln und Innenschenkeln zu bekommen. In manchen Jahren schubbelte er sich auch die Mähne und Schweif heftig ab (was unheimlich elegant bei einem Pferd dieser Rasse ausschaut)! Ich habe natürlich sämtliche Tierärzte in meinem Umkreis zu Rate gezogen, niemand konnte mir helfen. Der eine sagte, es wäre Mauke, der andere wollte dem Pferd einen Pilz unterstellen. Natürlich wurde er auch von einem anderen Fachmann gegen Parasitenbefall behandelt. Einer wollte mir etwas von einem Gendefekt erzählen. Selbstverständlich hat mich das alles sehr viel Geld gekostet (Tierarztkosten und Medikamente verschiedenster Art), abgesehen von den Qualen meines Pferdes. Aber nichts hat so wirklich geholfen!

Durch einen Zufall habe ich mich dann mit der Pflanze Aloe Vera beschäftigt und meine Wehwehchen damit behandelt. Kurzum, ich dachte mir, was für den Mensch recht ist, kann dem Tier nur billig sein und habe den Friesen auch mit Aloe Vera Gel behandelt. Und siehe da, schon nach kurzer Zeit hörte er auf sich zu schubbeln und die zum Teil nässenden Hautschäden heilten schnell ab. Wichtig ist, dass man ein gutes Gel oder Spray benutzt, was mindestens 90% reines Aloe Vera enthält. Es gibt viele schlechte Produkte auf dem Markt, die vielleicht mal an einer Aloe Vera geschnuppert haben..... Zur Vorbehandlung, wenn sich schon Borken auf der Haut gebildet haben, kann man ein gutes Aloe Vera Shampoo anwenden, dann kann der Wirkstoff bessser in die Haut eindringen.

Die Anwendung ist einfach und brennt dem Tier nicht, ich hatte eher den Eindruck, als wenn es eine Wohltat für das Pferd ist. Ich behandel jetzt prophylaktisch, damit die Symptome nicht mehr auftreten und kann sagen, mein Friese ist seitdem Beschwerdefrei und kann ganztägig auf die Weide!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden