Alles zum Thema Schädlingsschutz und Fallen finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Alles zum Thema Schädlingsschutz und Fallen finden Sie auf eBay

Schädlingsschutz für vielfältige Bereiche

Der Schutz vor Insekten und anderen Schädlingen spielt sowohl im häuslichen Bereich als auch im Garten eine große Rolle. Es gibt vielfältige Techniken, mit denen Sie sich vor den unterschiedlichsten Arten von Ungeziefer schützen. Diese sind teils mechanischer und teils chemischer Art. Diese Schutzmechanismen sind wichtig, um sich vor Schmutz und Krankheiten zu schützen, die mit solchen Tieren einhergehen.

Dieser Artikel informiert Sie über die gängigsten Arten von Schädlingsschutz. Sie erfahren, wie Sie sich vor Kleintieren ebenso schützen wie vor Mücken und anderen flugfähigen Schädlingen. Hierbei werden Fallen und Gitter ebenso präsentiert wie Sprays und Gifte. All diese verschiedenen Artikel werden von einer Vielzahl von Herstellern angeboten, die im Folgenden ebenfalls kurz vorgestellt werden. Mit diesem Wissen haben Sie alles Notwendige an der Hand, um Ihr Haus und Ihren Garten gegen Schädlinge abzusichern und wohnlicher zu machen.

Schädlingsschutz für Innen und Außen

Das Thema Schädlingsschutz spielt sowohl im Haus als auch im Garten eine große Rolle. So gibt es zum Beispiel Nager wie Mäuse, die sich in einem Haus einnisten und hier für Schäden sorgen. In diesem Zusammenhang sind zum einen die Lebensmittel zu nennen. Solche Nager nisten sich nämlich vorzugsweise in Speisekammern und Essensschränken ein, nagen an den diversen Lebensmitteln und machen diese ungenießbar. Doch auch an Möbeln nagen sie häufig und richten unschöne Schäden an. Hierdurch wird die Hygiene Ihres Haushalts stark beeinträchtigt und es kommt zu Krankheiten, wenn Sie angenagte Lebensmittel zu sich nehmen.

Im Garten sind es vorzugsweise Insekten, die bekämpft werden müssen. So gibt es zum Beispiel Mücken, die lästige und juckende Stiche verursachen, wenn Sie Blut trinken. Ebenso unangenehm ist der Stich von Bienen und Wespen. Hiergegen gibt es verschiedene Vorrichtungen zum Aufhängen, die die Insekten anlocken und festhalten. Mit Gittern und Netzen verhindern Sie zudem, dass solche Tiere in Ihr Haus oder Ihre Wohnung gelangen.

Verschiedene Arten von Fallen

Mit Fallen lassen sich diverse Tiere einfangen und festhalten. Hierzu zählen vor allem Mäuse und Ratten. Es gibt in diesem Zusammenhang mechanische Modelle. Diese töten die Schädlinge mittels eines gezielten Schlags in den Nacken. Anderen Fallen wirken elektrisch. Sobald sich die Schädlinge hierein begeben, um den Köder zu fressen, werden sie mit einem elektrischen Schlag getötet. Andere Fallen arbeiten mit Gift. Hier werden vergiftete Köder eingesetzt, die zahlreiche Schädlinge anlocken und diese durch ihr Gift unschädlich machen. Eine andere Art von Fallen sind die sogenannten Wespenfallen. In diesen befindet sich eine Flüssigkeit, deren Geruch die Wespen anlockt. Durch eine Öffnung fliegen die Schädlinge in die Falle hinein. Da sie jedoch nicht nach unten fliegen können, finden Sie den Weg nach draußen nicht mehr. Sie ertrinken dann in der Flüssigkeit.

Wiederum anders arbeitet ein Fliegenfänger. Dieser kommt vorrangig im Innenbereich zum Einsatz und ist ausgesprochen klebrig, sodass Fliegen und andere Insekten daran hängenbleiben und nicht mehr davon loskommen. Sie verenden dann. Der Vorteil solcher Fliegenfänger ist, dass sie sehr effektiv sind. Allerdings bleiben die toten Tiere sichtbar. Es ist daher nötig, den Fänger regelmäßig auszutauschen. Nicht zuletzt gibt es elektrische Insektenvernichter. In diese fliegen die Insekten hinein und werden mit einem elektrischen Schlag getötet.

Tiere mit verschiedenen Techniken erschrecken

Es gibt einige größere Tiere, die nicht getötet, aber aus dem Garten ferngehalten werden sollen. Hierzu zählen einerseits die Hunde und Katzen der Nachbarn und andererseits Tiere wie Füchse und Marder. Diese graben nämlich die Beete im Garten um oder beißen sogar die Bremsleitungen am Auto durch. Gegen solche Tiere gibt es einen sogenannten Schädlingsschreck. Diese Varianten arbeiten entweder mit Ultraschall oder leichten elektrischen Stößen. Der Ultraschall beeinflusst das Nervensystem der Tiere und vertreibt sie hierdurch. Die elektrischen Stöße sind hingegen so leicht, dass sie den Tieren nichts anhaben können, allerdings stark genug, um sie zu stören und zu verjagen. Es ist jedoch wichtig, dass keine Kinder an diese Geräte gelangen, weil sie sonst ebenfalls betroffen sind.

Perfekt vor Insekten geschützt

Ein weiterer wichtiger Bereich beim Schädlingsschutz ist der Insektenschutz. Dieser ist vor allem nötig, um zu verhindern, dass Insekten und andere Kleintiere ins Haus eindringen. Diese stören nämlich einerseits den ruhigen Schlaf durch ihr Summen und erzeugen durch ihre Stiche unangenehm juckende und unschön aussehende Flecken. Des Weiteren werden durch verschiedene Gitter Motten außenvor gehalten. Hierdurch verhindern Sie, dass die Motten Larven in Ihrer Kleidung ablegen, die Löcher in Jacken, Hemden und Hosen fressen oder diese sogar ins Essen in der Küche bringen. In einigen Gebieten sind Insekten zudem Überträger von Krankheiten. Deswegen kommen Insektenschutzgitter und Mückennetze häufig auch in Zelten und bei Campingausflügen zum Einsatz. Ferner gibt es auch für den Innenbereich Insektenlampen. In diese fliegen die Schädlinge hinein und werden von einem elektrischen Schlag getötet. Allerdings eignen sich solche Modelle schlecht für das Schlafzimmer, weil sie hell leuchten. Durch dieses Licht werden die Insekten angelockt, um sie dann zu töten.

Feger und Fliegenklatschen

Spinnen und Motten setzen sich häufig an Decken und in Bereichen fest, an die man nur schwer gelangt. Für diese Fälle gibt es sogenannte Spinnenfänger. Diese sind ausgesprochen lang, damit Sie mit diesen mühelos bis an die Decke gelangen. Zudem besitzen sie zahlreiche Kunststoffborsten, die um die Spinne oder einen anderen Schädling geschlossen werden. Die Spinne verfängt sich in diesen und kann dann bequem aus dem Fenster geworfen oder in den Garten gebracht werden. Der Vorteil solcher Schädlingsschutzartikel ist, dass die Spinne nicht getötet wird. Das ist einerseits tierfreundlich und verhindert unschöne Flecken an den Wänden.

Anders funktionieren Fliegenklatschen. Diese dienen dazu, um Fliegen und andere flugfähige Schädlinge zu töten. Diese sind nämlich sehr schnell und können mit der bloßen Hand kaum erwischt werden. Das Gitter am oberen Ende der Klatsche erkennen die Fliegen jedoch schlecht, weswegen sie zu spät fliehen. Solche Fliegenklatschen gibt es nicht zuletzt in elektrischer Form. Hier werden die Fliegen mit einem elektrischen Schlag getötet. Somit werden Fliegenleichen und Flecken an Wänden und auf Tischdecken verhindert.

Gifte und Sprays

Gifte werden vor allem zur Bekämpfung von Mäusen und Ratten eingesetzt. Vergiftete Köder werden ausgelegt, die dann von den Schädlingen gefressen werden. Diese verenden dann nicht an Ort und Stelle, sondern in ihrem Bau. Sie müssen sich also nicht mit der Leiche auseinandersetzen. Hinzu kommt, dass die vergifteten Köder von den Schädlingen mit in ihren Bau genommen werden, wo auch andere Tiere davon fressen. Somit bekämpfen Sie mit nur einem Köder eine Vielzahl an Schädlingen. Chemische Sprays werden vor allem zur Bekämpfung von Ameisen eingesetzt. Einige Arten bleiben immer in der Nähe ihrer Nester, während andere Arten weite Strecken zurücklegen, um Futter zu finden. Bei Nestern in der Nähe können diese direkt mit einem Ameisengift behandelt werden. Bei den anderen Ameisen ist es notwendig, die Tiere selbst zu vergiften. Diese tragen das Gift dann in ihr Nest zurück und vergiften somit alle anderen Ameisen. Wichtig ist, dass Sie sich für Drucksprüher entscheiden. Diese erzeugen keine Treibhausgase und ermöglichen es, das Gift gezielt zu versprühen. Nicht zuletzt wird ein Lüften der Wohnung hierbei überflüssig.

Hersteller von Schädlingsschutzartikeln

Es gibt diverse Hersteller von Schädlingsschutzartikeln. Im Bereich der Fallen sind das unter anderem Envira, Chrysamed und Weitech. Diese bieten Fallen und Sprays in höchster Qualität am. Zudem profitieren Sie bei solchen Anbietern von deren langjähriger Erfahrung. Diese blicken teilweise auf ein Jahrzehnt an Arbeit im Bereich der Schädlingsbekämpfung zurück und bieten immer wieder neue Designs und Entwicklungen an. Diese machen die Schädlingsbekämpfung noch effektiver und leichter. Allerdings gibt es auch eine Vielzahl an No-Name-Anbietern. Diese überzeugen insbesondere durch günstige Preise. Allerdings ist es wichtig, dass die eingesetzten Fallen, Gitter und Sprays hochwertig sind und wirkungsvoll ihre Arbeit erledigen. Sie haben nichts davon, wenn die Ameisen und Zecken von Sprays und Giften nicht angelockt werden, sondern sich gezielt in Richtung Haus oder Buffettisch im Garten bewegen. Wenn die verschiedenen Schädlingsbekämpfungsartikel jedoch effektiv sind, haben Sie eine sehr gute Möglichkeit, damit Geld zu sparen.

Kaufkriterien im Bereich Schädlingsschutz

Achten Sie beim Kauf von Schädlingsschutzartikeln darauf, dass diese die Tiere effektiv verjagen oder einfangen. So dürfen Insekten nicht durch ein Gitter schlüpfen oder Mäuse aus einer einmal aufgestellten Falle wieder entkommen. Allerdings ist es wichtig, dass die Tiere nicht leiden. So sollte eine Mausefalle direkt zum Tod führen, damit der Nager nicht erst noch verendet und leidet. Bei Fliegennetzen ist entscheidend, dass diese nach Möglichkeit selbstständig kleben und sich bei Bedarf leicht wieder entfernen lassen. Das ist selbstverständlich auch bei Angelausflügen oder Campingreisen sinnvoll.
Bei Giften und Sprays ist es wichtig, dass diese einen Verschluss besitzen, der von Kindern nicht geöffnet werden kann. Beachten Sie zudem die Hinweise auf den jeweiligen Flaschen, um zu wissen, was Sie im Notfall tun müssen. Legen Sie die Köder auch immer nur so aus, dass weder Kinder noch Haustiere aus Versehen daran kommen. Zudem kommt es darauf an, dass die von Ihnen verwendeten Mittel zur Schädlingsbekämpfung nachhaltig sind. Immerhin wollen Sie Insekten und Nager nicht nur einmal verjagen oder töten, sondern verhindern, dass diese jemals wiederkommen. In Bezug auf den Kauf selbst ist es eine gute Idee, sich bei Onlineportalen wie eBay umzuschauen. Deren große Vielfalt und die nützlichen Kundenrezensionen erleichtern die Auswahl massiv.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden