Alles rund um Lichtschläuche und –ketten

eBay
Von Veröffentlicht von
. Aufrufe . Kommentare
Wie Sie alles rund um Lichtschläuche und –ketten auf eBay finden

Einkaufsratgeber für Lichtschläuche und Lichterketten – darauf sollte man achten

Viele Menschen denken bei Lichtschläuchen und Lichterketten zunächst an die Dekoration von Wohnungen, Häusern und Gärten in der Vorweihnachtszeit. Aber ihre dekorative Wirkung entfalten diese Beleuchtungen auch zu anderen Jahreszeiten und Gelegenheiten.

Lichterketten gibt es beispielsweise in den unterschiedlichsten Variationen und sie werden gern auch als Partybeleuchtung oder für die stimmungsvolle abendliche Lichtgestaltung in Haus und Garten verwenden. Lichtschläuche sind in verschiedenen Farben und Längen erhältlich und können ebenfalls zauberhafte Lichteffekte erzeugen.

Wie Lichterketten und Lichtschläuche funktionieren und worauf Sie beim Kauf achten sollten, darüber informiert dieser Einkaufsratgeber.

Lichtschläuche – ein wenig Technik vorweg

Lichtschläuche werden in der Regel über eine normale 230-Volt-Stromleitung angeschlossen. Sie werden in unterschiedlichen Längen zum sofortigen Verlegen oder als Meterware vertrieben, die in Abständen von einem oder zwei Metern passend zugeschnitten werden kann. Dazu gibt es Schnittmarkierungen am Lichtschlauch, sodass die Stromversorgung der LEDs nicht beeinträchtigt werden kann.

Die äußere Hülle besteht entweder aus Silikon oder einem speziellen leicht gehärteten Kunststoff, der bis zu einem gewissen Grad flexibel und biegsam bleibt. Die äußere Hülle ist transparent, kann aber durchaus unterschiedliche Farben aufweisen. Die innenliegenden LEDs leuchten entweder weiß oder farbig, je nach Ausführung des jeweiligen Schlauchs. Normalerweise lassen sich durchschnittlich 32 bis 36 LEDs pro Meter Lichtschlauch vorfinden.

Der Vorteil von Lichtschläuchen liegt darin, dass die innenliegenden LEDs kaum Abstrahlwärme erzeugen und einen sehr geringen Stromverbrauch haben. Sie sind innen wie außen also gut für eine Dauerbeleuchtung geeignet. Die leichte Formbarkeit der Schläuche sorgt zudem dafür, dass man auch figürliche Gestaltungen damit ausführen kann.

Sicherheitshinweis: Bevor Sie einen Lichtschlauch in Betrieb nehmen, sollten Sie sich davon überzeugen, dass er keinerlei Beschädigungen aufweist. Außerdem sollten Lichtschläuche keinen mechanischen Belastungen ausgesetzt und nicht in der Nähe von Heizquellen mit hohen Abstrahltemperaturen eingesetzt werden.

So wird Meterware zum passenden Lichtschlauch

Ein scharfes Messer oder eine Gartenschere genügen, um den Lichtschlauch an der für den Schnitt markierten Stelle zu trennen. Die Versorgungseinheit, an der sich das Stromkabel befindet, kann auseinandergenommen werden. Die Endkappe wird über den Lichtschlauch gestülpt und kann so über die integrierte Schraubvorrichtung mit der Versorgungseinheit verbunden werden.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Kontakte von Lichtschlauch und Versorgungseinheit die korrekte Position zueinander haben, bevor Sie die Endkappe festschrauben. Nur so ist eine störungsfreie Stromversorgung gewährleistet und der fertige Schlauch leuchtet so, wie Sie es sich vorgestellt haben.

Tipp: Wenn Sie Lichtschläuche als Meterware kaufen, denken Sie daran, Schutzkappen zur Isolierung des offenen Endes mitzubestellen. Bei einigen Anbietern gehören Schutzkappen zum Lieferumfang, andere bieten sie als preiswertes Zubehör an.

Lichtschläuche für den Unterwassereinsatz

Inzwischen gibt es Hersteller, die Lichtschläuche für den Einsatz unter extremen Bedingungen anbieten. So können sie zum Beispiel bei Umrandungen von Schwimmbecken oder Gartenteichen verlegt werden, selbst wenn der Lichtschlauch danach ganz oder teilweise vom Wasser bedeckt wird. Unterwassergeeignete Lichtschläuche sind in unterschiedlichen Längen erhältlich. Als Meterware gibt es sie aus Sicherheitsgründen nicht, weil der komplette Schlauch gegen eindringendes Wasser geschützt sein muss.

Das Material, aus dem diese besonderen Lichtschläuche hergestellt werden, weist eine extrem hohe Beständigkeit gegen Salzwasser, UV-Einstrahlung, Chlor und die meisten bekannten Lösungsmittel auf. Wasserdicht sind diese Schläuche in der Regel bis zu einer Wassertiefe von etwa vier Metern. An der Rückseite befindet sich häufig ein Klebeband, um den Lichtschlauch zu fixieren.

Eine andere Befestigungsalternative stellen Kanäle aus unterschiedlichen Materialien dar. Hier strahlt das Licht dann allerdings oft nur zu einer Seite.

Varianten von Lichtschläuchen für den Einsatz im Haus

Anstelle der meist etwas voluminösen Lichtschläuche werden inzwischen sogenannte LED-Strips angeboten. Sie lassen sich mit einer einfachen Haushaltsschere auf die gewünschte Länge zuschneiden und können zum Beispiel bei der Treppen- oder Möbelbeleuchtung eingesetzt werden.

Achtung: LED-Strips sind maximal fünf Meter lang. Werden größere Längen benötigt, müssen zwei Sets mit jeweils eigenen Stromversorgungseinheiten verwendet werden. Einige Hersteller bieten diese Strips inzwischen mit einer Fernbedienung und LEDs in unterschiedlichen Farben an.

Über die Anschlussmöglichkeiten informieren Sie sich am besten in der Produktbeschreibung oder anhand der technischen Datenblätter auf der Webseite des Herstellers.

Lichterketten – eine schöne Dekoration nicht nur zu Weihnachten

Weihnachtslichterketten für die Verwendung in den eigenen vier Wänden und auch außerhalb sind in fast jedem Haushalt zu finden. Die Lampen erinnern häufig an Kerzen, aber auch Formen wie Eiskristalle oder Schneesterne sind durchaus geläufig.

Neben jenen Lichterketten, die mit Glühlampen arbeiten, werden inzwischen auch viele unterschiedliche LED-Lichterketten angeboten. Hier sind die einzelnen Leuchten wesentlich kleiner, dafür befinden sich auf der Lichterkette aber deutlich mehr Lampen.

Unterschiedliche Designs wie zum Beispiel leuchtende Kürbisse zu Halloween, bunte Lampions für die Gartenparty oder Blüten und andere Motive für eine stimmungsvolle Dekoration im Haus sorgen für eine vielseitige Auswahl. Anders als bei Lichtschläuchen gibt es Lichterketten nicht als Meterware. Sie sind – wie die Bezeichnung „Kette” andeutet – ein rundes und in sich geschlossenes System. Bei längeren Lichterketten kann man die beiden Stränge voneinander trennen; beide müssen jedoch auf jeden Fall wieder zum Netzteil der Lichterkette finden und dort eingestöpselt werden, damit die Kette leuchtet.

So funktionieren Lichterketten

Lichterketten – und auch die artverwandten Lichternetze – sind in Gruppen, in Reihe und parallel geschaltet. Wie viele einzelne Lampen in Reihe geschaltet werden, ist abhängig von der jeweiligen Betriebsspannung der Lampen. Beträgt die Spannung herkömmliche 230 Volt, können daran zehn Lampen zu 24 Volt angeschlossen werden. Bei der 24-Volt-Spannung, die häufig bei LED-Lichterketten vorliegt, sind es dementsprechend zehn Leuchten mit jeweils 2,4 Volt.

Von der Anzahl der Lampen einer Lichterkette hängt die Parallelschaltung der einzelnen Gruppen ab. Eine Kette mit 100 Lampen hat normalerweise 10 Gruppen mit jeweils 10 Lampen, die parallel geschaltet werden.

Wenn eine Lampe defekt ist

Ob bei einer defekten Lampe die ganze Lichterkette oder nur die eine Lampe dunkel bleibt, hängt davon ab, ob die Lichterkette mit oder ohne Überbrückungswiderstand arbeitet. Ist kein Überbrückungswiderstand vorhanden, sorgt eine defekte Lampe für den Ausfall der gesamten Kette. Deshalb ist es wichtig, bei dieser Art Lichterketten immer eine gewisse Anzahl an Ersatzlampen vorrätig zu haben.

Je nachdem, wie alt die Lichterkette ist, kann die Beschaffung von Ersatzbirnen sehr kompliziert werden. Kaufen Sie deshalb gleich beim Erwerb der Lichterkette Ersatzbirnen mit.

Ist ein Überbrückungswiderstand vorhanden, bleibt zwar die defekte Birne dunkel, die restliche Lichterkette funktioniert aber. Trotzdem sollte die kaputte Lampe so schnell wie möglich ersetzt werden. Geschieht das nicht, müssen die anderen Lampen eine höhere Spannung bewältigen. Sie werden dadurch wärmer und es kann sein, dass die Kunststofffassungen zu schmelzen beginnen. Je mehr Birnen in der Lichterkette defekt sind, umso belastender wirkt sich dies auf die restlichen Lampen aus. Sind alle Birnen beschädigt, kann ein Kurzschluss die Folge sein.

Der Überbrückungswiderstand ist bei vielen Lichterketten nicht im Netzteil, sondern im Sockel der Lampen untergebracht. Achten Sie darauf, wenn Sie sich mit Ersatzbirnen eindecken. Eine falsche Birne kann dazu führen, dass die gesamte Lichterkette beschädigt wird.

So arbeitet der Überbrückungswiderstand bei Lichterketten

Wenn eine Lampe ausfällt, wird der gesamte Strom der Lichterkette durch den parallel geschalteten Überbrückungswiderstand geleitet. Die Fachbezeichnung für diesen sogenannten Heißleiter lautet NTC (Negative Temperature Coefficient Thermistor). Der Überbrückungswiderstand erwärmt sich so lange, bis er die Temperatur erreicht hat, die eine einwandfrei funktionierende Lampe in der Lichterkette hätte. So kann die Stromversorgung der anderen Lampen unterbrechungsfrei sichergestellt werden.

Übrigens: Je höher die Temperatur ist, umso geringer fällt der Widerstand aus. Aus Sicherheitsgründen sollten defekte Lampen immer möglichst sofort ausgetauscht werden.

Dekorieren mit Lichtschläuchen und Lichterketten

Die dekorative Wirkung von Licht wird meist solange unterschätzt, bis man irgendwo interessante Gestaltungen mit Lichtschläuchen und Lichterketten gesehen hat. Natürlich ist es auch eine Frage der Energiekosten, wie aufwendig man eine Lichtdekoration gestaltet.

Aber es gibt heute bereits sehr energieeffiziente Möglichkeiten. Lichterschläuche und LED-Lichterketten, Netze oder Vorhänge verbrauchen nur einen Bruchteil des Stroms, den normale Glühlampen benötigen. Für die Dekoration im Garten lohnt sich eventuell sogar die Anschaffung eines Solarmoduls. So lässt sich der für Lichtschläuche und Lichterketten benötigte Strom aus dem Sonnenlicht gewinnen und belastet nicht mehr die Haushaltskasse.

Optisch lassen sich bestimmte Bereiche am Haus und im Garten mit flexiblen Lichtschläuchen und Lichterketten bei einsetzender Dunkelheit wunderbar hervorheben. Verwenden Sie eine Zeitschaltuhr, sodass sich die Beleuchtung automatisch zu einer bestimmten Zeit ein- und wieder ausschaltet.

Übrigens: Lichtschläuche eignen sich sehr gut für die Beleuchtung von Wegen. Zu beiden Seiten angebracht, zeigen sie den Wegverlauf ganz genau und bieten so eine optisch sehr auffällige Orientierungshilfe.

So sorgen Sie bei Outdoor-Lichterschmuck für die Sicherheit

Achten Sie darauf, dass Lichterschmuck für den Außenbereich sicher ist. Auf jeden Fall müssen ein GS-Zeichen und das Kürzel IP 44 vorhanden sein. Dieses Kürzel sagt aus, dass die Lichtquellen für den Außeneinsatz geeignet sind. Dies garantiert Ihnen, dass die Lichterketten und Lichtschläuche dem in Deutschland vorgeschriebenen Sicherheitsstandard entsprechen.

Der Einsatz im Freien stellt besondere Anforderungen an alle Arten von Außenbeleuchtung. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Produkte wie Lichtschläuche oder Lichterketten ausreichend gegen eindringende Nässe isoliert sind.

Schlecht isolierte Lichterketten oder Lichtschläuche können Stromschläge verursachen und bei Überlastung besteht sogar Brandgefahr. Hersteller von Qualitätsprodukten kennzeichnen Lichterketten und Schläuche nicht nur nach Vorschrift, sie fügen auch Sicherheitshinweise und die Angaben zur eigenen Firmenadresse bei.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü