Alles gut verstaut: Nützliche Aufbewahrungstipps für Ihre Autorennbahn, Slotcars und Zubehör

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Alles gut verstaut: nützliche Aufbewahrungstipps für Ihre Autorennbahn, Slotcars und Zubehör

Sammlerfreunde, die ihre geliebte Autorennbahn und Zubehör für viel Geld erworben haben, möchten diese auch perfekt pflegen und gut behandeln. Dazu gehören die passenden Reinigungsmittel, aber auch die optimale Aufbewahrung. Letztere bietet die Grundlage dafür, dass die Bahn und die Slotcars jederzeit in einwandfreiem Zustand sind und damit bei Bedarf immer benutzt werden können. Die richtige Aufbewahrung ist aber nicht immer ganz einfach. Sie hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, die der Besitzer beachten und bedenken muss. Welche dies sind, erfahren Sie im folgenden Ratgebertext, ebenso wie weitere nützliche Tipps rund um das Thema Autorennbahn, Slotcars und Zubehör.

Welchen Reiz üben Autorennbahnen auf die Besitzer aus?

Das Sammeln von Autorennbahnen unterscheidet sich wesentlich von anderen Hobbys rund um den Modellbau: Denn im Gegensatz zu den Modellautos wird eine Autorennbahn aktiv benutzt. Da das Hobby, je nachdem welche Marke und Modelle gewählt werden, unter Umständen teuer ist, sind vor allem erwachsene Männer von dem Fieber betroffen. Warum ist das so?

Zum einen macht das Spielen mit Autorennbahnen einfach Spaß. Wenn man alleine oder mit Freunden an einem Abend entspannt sitzt, sind einige Runden mit den Rennautos wie eine Rückversetzung in die Kindheit.

Aber nicht nur das Spielen, sondern auch das Sammeln von Autorennbahnen und den passenden Slotcars ist ein Hobby. Sie wurden zwar eindeutig für den Gebrauch hergestellt, jedoch gibt es viele, die besonders teure oder seltene Exemplare nur in die Vitrine stellen. Damit verbunden ist auch der finanzielle Aspekt. Denn es gibt zahlreiche Sammler- und Tauschbörsen, die sich mit dem Thema Autorennbahn beschäftigen. Dort können teils neue Kontakte hergestellt werden, der Hauptaspekt ist hierbei aber der An- und Verkauf von Zubehörteilen oder kompletten Sets. Für außergewöhnliche Fahrzeuge, sind preislich nach oben keine Grenzen gesetzt.

Selbst das passende Zubehör kann alleine schon zu einem Hobby werden. Loopings, der Aufbau eines kleinen Megaparks, Sprungschanzen, aber auch Verkehrsschilder und kleine Häuser und Bäume rund um die Anlagen erzeugen ein eigenes Flair. Anhand einer umfangreichen Sammlung kann man die Entwicklung im Laufe der Zeit festhalten. Dies kann alle Unterschiede in Technik, Form und Farbe der Bahn und der Autos aufzeigen und somit ein Zeitzeugnis ausstellen.

Die richtige Aufbewahrung kann viel dazu beitragen, die Bahn zu erhalten

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Bahn nach dem Benutzen richtig aufzubewahren.

1. Ein eigenes Spielzimmer ist die Luxusvariante

Die beste Variante ist selbstverständlich, wenn die Bahn nicht immer wieder neu auf- und abgebaut werden muss. Jedoch erfordert das viel Platz. Ohne Umwege ist ein Spielen mit der Bahn jederzeit möglich. Es braucht kein lästiges Aufbauen, sondern man kann direkt zum Joystick greifen und seine Slotcars durch die Rennbahn jagen.
Manch einer besitzt auch Bahnen, die Sommer und Winter im Freien stehen können. So ist ein Balkon, der selten benutzt wird oder ein Garten mit einer leeren, überdachten Ecke der perfekte Platz für die Autorennbahn. Das zusätzliche Feature: Die Kulisse, vor der sich die Autos durch die Schienen drängen, ist weitaus schöner als im Haus.
Leider haben diese Luxusvarianten aber auch Nachteile. So verschmutzt die Autorennbahn innerhalb kürzester Zeit. Das hat den unguten Nebeneffekt, dass die einzelnen Spurrillen gereinigt werden müssen. Diese Arbeit ist diffizil und erfordert eine ruhige Hand als auch einiges an Geduld. Auch Kleinteile in der Umgebung setzen schnell Schmutz an. Die Reinigung ist äußerst zeitaufwendig und verringert den Spaßfaktor, den die Bahn eigentlich geben sollte.

2. Der Originalkarton ist auch in preislicher Hinsicht praktisch

Eine weitere logische wie auch geniale Lösung ist, die Bahn bei Nichtgebrauch wieder in die Verpackung zu geben. Zwar ist es hier nötig, die Bahn zusammenzubauen, jedoch bleibt sie dort sowohl staubfrei als auch trocken. Dadurch entfällt eine lästige Pflege. Da man die Verpackung auch bis zum Garantieverfall in der Regel immer aufbewahren sollte, nimmt sie keinen zusätzlichen Platz weg.

Man darf auch nicht vergessen, dass die Originalverpackung einen immensen Wert hat. Viele Sammler und Fans bieten für ein Komplettset, das eine intakte Bahn als auch den gut erhaltenen Karton enthält, hohe Summen. Vor allem, wenn es um seltene Stücke geht, machen die Originalteile wie die Verpackung einen Teil des Marktwertes aus.

Ein weiterer Pluspunkt: Im Karton braucht man nicht lange überlegen, wo welches Stück gelagert wird. Vielfach sind sie mit Plastikhalterungen versehen, die exakt auf die Größe und Länge der jeweiligen Teile abgestimmt sind. Dadurch wird gleichzeitig auch sichergestellt, dass die montierten Teilstücke nicht verrutschen oder hinausfallen können. So ist auch sichergestellt dass Zubehör wie Joysticks oder die Stromversorgung perfekt aufbewahrt sind.

Die Slotcars sind die wichtigsten Komponenten einer Autorennbahn

Um die Autos lange Zeit benutzen zu können, bedarf es einer guten Aufbewahrung. Hierbei gibt es mehr Varianten als bei der gesamten Rennstrecke, jedoch kann man den Originalkarton als auch das eigene Zimmer, so vorhanden, durchaus auch für die Autos nutzen.

Glasvitrinen geben dem Raum Flair und sparen Platz

Wollen Sie Ihre Schmuckstücke gerne jedem Besucher zeigen, möchten aber nicht, dass diese direkt angefasst werden? Dann sind sie mit einer Glasvitrine gut bedient. Denn diese schützt die Autos nicht nur vor Staub, der sich im Laufe der Zeit ansammelt, sondern verhindert auch, dass Fingerabdrücke und Fett auf die Slotcars kommen.

Achten Sie darauf dass die Rückwand entweder weiß lackiert, verspiegelt oder zumindest neutral ist, denn nur dann stehen die Autos im Vordergrund und der Betrachter wird nicht abgelenkt.

Diese Vorteile haben Glasvitrinen:

  1. Sie setzen optische Highlights. Die Vitrine ersetzt ein Kunstwerk an der Wand. Dies ist perfekt auf den Besitzer zugeschnitten und ein Unikat. Die interessierten Blicke sind Ihnen gewiss.
  2. Man spart Platz, denn unterhalb der Vitrine findet sich häufig noch Raum für eine anderweitige Verwendung.
  3. Die Autos müssen weniger oft gereinigt werden. Da sich kaum Staub ansetzt, entfällt diese Pflicht.

Achten Sie darauf, dass Sie unter die Autos entweder ein Stück der Rennbahn oder ein anderes weiches Material legen. Nur so kann man Standplatten vermeiden, auch sind die Reifen vor dem Aushärten gefeit.

Eine ansprechende Alternative sind Plastikboxen

Wer seine Autos repräsentativ, aber dennoch geschützt vorzeigen möchte, kann sich Plastikboxen anschaffen. Diese haben den Vorteil, dass sie einzeln verpackt sind und somit immer sicher transportiert und gezeigt werden können. Meist ist die Box auch die Originalverpackung bei besonders teuren Modellen. Sie stehen sicher in den vorgestanzten Bodenrillen und können sich so nicht bewegen und auch nicht aushärten, werden sie länger nicht benutzt.

Wer mehr Platz und eine große Sammlung hat, setzt auf Sammlerschränke

Sogenannte Sammlerschränke, auch Werksschränke genannt, sind nicht nur eine praktische Möglichkeit, die Autos sicher aufzubewahren, ein Sammlerschrank ist auch äußerst dekorativ. Das Material lässt sich nach Belieben lackieren sodass der Schrank im Handumdrehen in den Raum integriert werden kann.

Sammlerschränke bestehen aus Blech oder wahlweise aus Holz. Dazu haben sie schmale Einschubfächer, die ein enormes Platzangebot bieten. Auf jedem Display einer Schublade finden sich Etikettierflächen. Dort kann man genau notieren, welches Modell wo liegt. Damit ist ein leichtes Auffinden gewährleistet, man behält den Überblick und die Ordnung. Um die Slotcars in den Fächern zu fixieren, gibt es spezielle Boxen, die mit Schaumstoff ausgefüllt sind. Setzt man das Fahrzeug dort hinein, ist es vor Staub, Aushärtung, als auch vor Stürzen oder Stößen optimal geschützt. Achten Sie aber darauf, dass die Schubladen leicht laufen und sich beim Herausziehen nicht verhaken. Durch eine ruckartige Bewegung können die Slotcars sonst, trotz guter Verpackung, Schaden nehmen.

Ansprechende Aufbewahrung auf kleinstem Raum

Um seine Rennstrecke als auch das Zubehör und die Fahrzeuge geschützt aufzubewahren, braucht man nicht immer ein großes Platzangebot. Es gibt Spezialanfertigung, die selbst kleinste Ecken füllen.

Wandschrägen und schwer zugängliche Nischen können durch einfallsreiche Ideen ausgefüllt werden. So können die genannten Plastikboxen an die Wand geklebt oder geschraubt werden. Wer allerdings nicht auf einen Schrank verzichten möchte, kann sich herkömmliche Küchenhängeschränke besorgen. Sie können durch einige Stellflächen erweitert werden und bieten damit viel Platz und alle bereits genannten Vorteile. Ein Weiterer: Man benötigt lediglich eine tragende Wand sowie Schrauben und Dübel, weiterer Platz auf dem Boden wird nicht gebraucht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden